GoldSeiten Blogs

DAX update – wehrt sich gegen die Warnsignale aus Übersee

von Christoph Geyer E-Mail 19.11.14 07:48:30

Der DAX konnte an den ersten beiden Handelstagen der Woche wieder kräftig zulegen und die Verluste aus der Vorwoche ausgleichen. Dabei ignorierte er die Warnsignale, die sich bei den Überseemärkten aufgebaut haben, ebenso wie die Indikato-renlage in Deutschland. Technisch hat sich dabei noch nichts Wesentliches

weiterlesen

Der Kunstmarkt und der Kotau vor dem Zeitgeist

von Wolfgang Prabel E-Mail 18.11.14 14:10:58

Kunst und Antiquitäten waren neben Gold, Schmuck, Immobilien und Wald immer eine Anlage für konservative langfristig denkende Investoren. Aber ach! Der Kunstmarkt hat genauso wie der Immobilienmarkt auch Fallen.

weiterlesen

Kampf 2014 wie 1307 - Jordan als Gessler: Es führt kein anderer Weg zu Gold und Freiheit

von Peter Boehringer E-Mail 18.11.14 12:39:21

„Wenn es ernst wird, muss man lügen.“ Dieser alte Satz vom frisch gekürten obersten EUropäer Juncker wird inzwischen sogar schon von der Wirtschaftswoche gegen ihn verwendet. Und da wir mit dem Geld- und Finanzsystem allgemein und speziell mit dem seit 2010 dauergeretteten EURo ja permanent in einer ernsten Lage sind, ist die permanente Lüge spätestens seitdem unabdingbare Raison der totalitären und volksfernen Suprastaaten weltweit. Es geht einfach nicht mehr weiter ohne Vernebelung und offene Lügen – in einer Welt des kranken Geldes, in der eine sogenannte Verschwörungstheorie nach der anderen zur offenen Realität wird. Erkennbar für alle bis auf die hartnäckigsten Dinosaurier der sogenannten „seriösen Ökonomie“ des Falschgelds – gut analysiert etwa hier durch den Bestseller-Autoren Guido Grandt, dabei SZ-Pipers waidwundes Gejammer zitierend: „Die seriöse Ökonomie hat die Debattenhoheit verloren“. Diese ach-so „moderne“, vollsynthetische Modelltheorie der Kreditgeld-Ökonomie des fraktionalen Ponzi-Bankings ist also auch im siebten Jahr der offenen Finanzkrise aus Sicht der SZ noch immer „seriös“: Selten so gelacht – aber es ist eben sehr schwer für Büttel der Falschgeldmacht, (sich selbst) ihre jahrzehntelang verbreiteten Lebenslügen einzugestehen.

weiterlesen

Bankrotter geht es nicht

von Wolfgang Arnold17.11.14 22:08:28

Jeder von uns ist pleite, ganz gleich, ob er Millionär ist oder Straßenmusikant, Bettler an der Haustür oder Student im 1. Semester, das Baby im Körbchen oder Greis im Pflegeheim.
Noch schlimmer, wir sind nicht nur finanziell bankrott, sondern auch moralisch.

weiterlesen

Edelmetallmesse 2014

von Erwin Riva E-Mail 13.11.14 09:24:00

Link: http://www.onlineinvest.at

1) Interview mit Ronald-Peter Stöferle
2) Aurex Biomining AG - Gold u. Silber in Österreich

Um es gleich vorweg zu nehmen: Die Stimmung war diesmal bei der Messe noch gedrückter als im Vorjahr. Nicht wirklich überraschend angesichts eines Goldpreises, der unmittelbar vor der Messe unter die charttechnisch sehr wichtige Marke von 1180 abgerutscht ist. Der aktuelle Goldpreis reflektiert nun mal nicht das tatsächliche Angebot- Nachfrageverhältnis, sondern wird von Zeit zu Zeit an den Terminbörsen vor allem im dünnen Nachthandel systematisch gedrückt. Aus antizyklischer Sicht wäre ja das schlechte Sentiment ein Kontraindikator, aber niemand kann prognostizieren, wie lange das „Smart Money“ noch Druck ausübt. Mehrere Referenten haben es klar zum Ausdruck gebracht: Wir leben in manipulierten Märkten, und der Gold-und Silbermarkt sind auf Grund der relativen Enge leicht in die gewünschte Richtung zu dirigieren. Aber dieser Markt wurde schon immer manipuliert, und der Edelmetallexperte Johann A. Saiger geht davon aus, dass die Preise auch längerfristig gesteuert werden können.

weiterlesen