GoldSeiten Blogs

Jetzt gehts erst richtig los! Oder Finanzkrise 2.0!

von Marco Freundl E-Mail 20.10.14 14:55:30

All das viele frisch "gedruckte" Geld und der historisch niedrige Zins scheinen immer noch nicht zu genügen, da die Wirtschaft derzeit wieder einen Knick nach unten macht. Wie unerwartet das scheinbar für die finanzpolitischen Entscheidungsträger kommt zeigen die neusten Pläne. So will die EZB nun endgültig Anleihenkäufe durchsetzen um die Kreditvergabe an Private zu stimulieren (LINK). Auch die FED plant derzeit ein neues QE4, obwohl erst vor Kurzem die Stimuli zurückgefahren wurden. Scheinbar will man hiervon wieder zurück rudern. Die ganzen Reden von bald wieder angehobenen Zinsen durch die FED sind daher Makulatur und waren eine pure Lüge (wie unerwartet!).

weiterlesen

Der Kapitalismus auf dem Weg in den Sozialismus (Thomas Meyer)

von Markus Bechtel E-Mail 19.10.14 00:00:22

***
handelsblatt.com, 18.10.2014. Bankenregulierung und Regierungseingriffe:
Thomas Mayer, Ökonom und Buchautor, sieht den Kapitalismus im Übergang zum Sozialismus. Er fordert eine radikale Reform des Geldsystems – und Konkurrenz für den Euro.

weiterlesen

Unwissenheit und Dummheit

von Wolfgang Arnold16.10.14 15:38:39

Vermutlich ist es dieses Mal nicht anders als in der Vergangenheit: niemand will die Gewitterwolken sehen. Es steht nicht mehr nur als Schrift an der Wand. Es donnert, blitzt und die ganze Bude wackelt bereits.

weiterlesen

Die abstruse Mär vom barbarischen Gold

von Peter Boehringer E-Mail 15.10.14 11:00:32

In allen politischen und ökonomischen Bereichen gibt es manchmal Spätberufene. Auch oftmals System-Prominente, die ihre Meinung um 180 Grad gedreht haben. Und manche stehen auch ganz offen dazu, vom Saulus zum Paulus geworden zu sein. Das muss nicht schlimm sein. Warum sollte man auch nicht im reiferen Alter zur ökonomischen Wahrheit finden? Und manchmal sind gerade Konvertiten die besten und überzeugtesten und schärfsten Kritiker ihres ehemaligen Tuns. Und damit kompetent und glaubwürdig.

weiterlesen

DAX update – Nie wieder schwach, nie wieder fest

von Christoph Geyer E-Mail 15.10.14 07:49:57

Es ist schon erstaunlich, wie schnell sich die allgemeine Marktstimmung verändern kann. Noch vor wenigen Wochen über-schlugen sich die Meinungen, wie weit denn der Markt noch nach oben laufen könne. 12.000 Punkte und mehr war die Devise bei vielen Analysten und Meinungsmachern. Selbst im September, als die 10.000er-Marke noch einmal

weiterlesen