GoldSeiten Blogs

Wer kommt als nächstes dran?

von Jan Kneist E-Mail 10.01.12 16:31:03

Das neue Jahr hat mit weiteren Kursverlusten des Euros gegenüber dem US-Dollar begonnen und es brennt (mal wieder) an allen Ecken. Die Frage ist jetzt, ob Griechenland als erstes den Euro verläßt oder ob Italien das sofortige und umfangreiche Eingreifen der EZB erfordert.

weiterlesen

Schicksalsjahr 2012

von Jan Kneist E-Mail 25.12.11 13:27:12

Jetzt steht also dieses schon fast sagenumwobene Jahr 2012 vor der Türe. Als Goldbug antizipiert man vielleicht das unvermeidbare Ende des Euros, Bankenzusammenbrüche, hohe Inflation oder gar Hyperinflation. Hinzu kommen Unruhen in ganz Europa, besonders in den Ballungsgebieten, denn was hält die Massen noch ruhig, wenn die sonst leicht aus dem Nichts zu schaffenden und relativ kaufkräftigen Zahlungsmittel nicht mehr leicht verfügbar sind bzw. immer schneller wertlos werden?

weiterlesen

Aufschub und Freigabe zur Plünderung

von Jan Kneist E-Mail 12.12.11 16:17:29

Und wieder stehen sie da, die Orgelpfeifen, und freuen sich wie Kinder über ein großartiges Ergebnis. Das dann in kurzer Zeit von den bösen "Märkten" oder Rating-Agenturen wieder zunichte gemacht wird. Die Rede ist natürlich von dem großartig zelebrierten Euro-Gipfel, der weit und breit als Durchbruch verkauft wurde.

weiterlesen

Die Maske fällt endgültig

von Jan Kneist E-Mail 28.11.11 17:59:57

Normalität wird zum Fremdwort. Es vergeht keine Woche ohne sich überschlagende Ereignisse. Und es gibt keine Woche, wo die Katze nicht immer weiter aus dem Sack gelassen wird. Zwei herausragende Beispiele sind der Artikel von Ex Außenminister Genscher im Handelsblatt vom Montag "Unser Europa - jetzt!" und die Rede von Finanzminister Schäuble vor dem europäischen Bankenkongreß am 18.11. in Frankfurt.

weiterlesen

Schluß mit Bunga Bunga

von Jan Kneist E-Mail 14.11.11 14:58:51

Wer letztendlich das Kartenhaus des EU-Europas einer Handvoll Bürokraten und Geheimbündler zum Einsturz bringt, kann weiter gemutmaßt werden. Sind es die Griechen, die einst die Demokratie erfanden und jetzt auf dem Weg zum Armenhaus sind oder die Italiener, die wir für ihre gute Küche schätzen, deren Geschichte und Bauwerke wir bewundern und die wir für ihr chaotisches und korruptes Staatswesen belächeln? Allein von den im Feuer stehenden Summen kommt nur Italien in Frage.

weiterlesen