GoldSeiten Blogs
Kategorie: Edelmetalle & Rohstoffe

Geldplanwirtschaft 1974 wie 2013: Goldgeld würde den Dollar verkrüppeln

von Peter Boehringer E-Mail 12.11.13 17:00:04

In den Tiefen der US-Politikarchive ist wieder mal ein neues (und für Zweifler: ganz offensichtlich echtes) Dokument aufgetaucht, das schon für die Schlussphase des Bretton Woods Systems Pläne oder zumindest Absichten der US-Regierung belegt, den Goldpreis unter allen Umständen tief zu halten, damit er nicht zur existenziellen Bedrohung des US-Dollars würde. Damals 1974 war noch von einer Bedrohung der „SDRs“ die Rede, die allerdings später gescheitert sind – und die hier getrost schlichtweg als Synonym für „US-Dollar“ gelesen werden können, wie ich bereits 2009 in diesem Artikel „1968 wie 2009: die gleichen ‚Meister des Goldes‘ “ gezeigt hatte. Daraus nur ein Auszug:

weiterlesen

Kredit ohne Limit führt zu Chaos: bei Walmart ebenso wie in Volkswirtschaften

von Peter Boehringer E-Mail 16.10.13 10:34:20

Unten ein aktueller Bericht von chaotischen Hamsterkäufen in Kalifornien. *) Ausgelöst nicht durch Not oder Panik, sondern durch den ausnahmsweise möglichen Einkauf auf Kredit ohne Limit aufgrund einer Haushaltssperren-bedingten Sondersituation bei US-Foodstamp-Karten.

weiterlesen

So selten wie Gold - die volle Wahrheit in den Massenmedien: "Alle Märkte sind manipulierbar"

von Peter Boehringer E-Mail 08.10.13 12:06:53

Schon vor Jahren schrieb ich hier an gleicher Blogstelle über die „Bruchteilwahrheiten“, die der Mainstream ab und an mehr de-formierend denn in-formierend in die Blätter lässt. Heute aus gegebenem Anlass wieder einmal eine kleine Momentaufnahme der inneren Verfassung der wirtschaftlichen Massenmedien. Schon länger hatte man sich daran gewöhnt, dass die sogenannten „Horte der Marktwirtschaft“ wie etwa das Handelsblatt heutzutage bestenfalls noch belanglosen Entertainment-Journalismus betreiben – und meist gar nur noch mehr oder weniger aggressive Propagandisten des planwirtschaftlichen Falschgeldsystems und der selektiv korrupten Wirtschaftspolitiker sind [hier nur ein Belegartikel mit vier weiteren Links – man könnte Tausende nennen]. Dennoch gab und gibt es auch im Mainstream ab und zu Sternstunden der Wahrheit. Dies hat erfahrungsgemäß folgende Gründe:

weiterlesen

Falschgeld führt zu Falschpolitik: MdBs wollen mehr EUropa

von Peter Boehringer E-Mail 10.09.13 12:52:06

Sinngemäße Info aus einer Umfrage der Deutschen Wirtschaftnachrichten unter MdBs: Abgeordnete wollen mehr Brüssel und weniger Deutschland:

“(Mehr) Souveränität für Deutschland oder für Brüssel?
- MdBs: 9% für Deutschland
- Volk: etwa 70% für Deutschland”

Ignorieren wir an dieser Stelle einmal die durchaus nicht nur 1945 oder 1990, sondern bis heute aktuelle Frage, ob und inwieweit Deutschland überhaupt souverän ist. In jedem Fall wird im Bundestag damit in einer wichtigen Existenzfrage (wirtschaftliche Verarmung durch ESM-EUropa und politisch-supranationale Bevormundung führen immer zu gesamt-gesellschaftlichem Niedergang) ein krasser Minderheitenwille repräsentiert. Vertreten wird im Raumschiff des Berliner Parlaments alles - nur nicht das Volk.

weiterlesen

Geldwettbewerb als elementare Freiheitsforderung

von Peter Boehringer E-Mail 20.06.13 09:38:25

Die Nachrichtenseite „krisenfrei“ hat heute ein Interview mit mir online gestellt, in dem wir einerseits zeitlos-grundsätzlich über Geld, Zins und menschliche Freiheit gesprochen haben. Für das es aber mit der übermorgen (22.6.2013) stattfindenden „COMPACT Werkstatt Geld“ zu denselben Themen durchaus auch einen aktuellen Anlass gibt.

Da krisenfrei das Gespräch schon sauber transkribiert und formatiert hat, belasse ich es hier im Blog beim Link dorthin.
Lesen Sie bitte das Interview vom 19. Juni 2013 im Textformat
oder als pdf [5 Minuten Lesezeit].

weiterlesen