GoldSeiten Blogs

von Wolfgang Arnold12.01.17 17:30:35

Verschwörungspraktiker haben um die Welt ein gigantisches Netz hochexplosiver Risiken geschlungen, das jetzt jederzeit die bestehenden gesellschaftlichen, politischen, sowie die Wirtschafts- und Finanzsysteme in die Luft jagen kann.

weiterlesen

Schöpfer des Schuldkults

von Wolfgang Arnold11.01.17 21:09:40

Als der württembergische Bischof und designierte Vorsitzende der im Entstehen begriffenen Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Theophil Wurm, bei seinen Verhandlungen mit den Westalliierten am 22. Juni 1945 in Frankfurt am Main als oberstes Ziel kirchlicher Bemühungen die "Re-Christianisierung des deutschen Volkes" nannte, stieß er bei den Angloamerikanern auf begeisterte Zustimmung.

weiterlesen

Die „Intellektuellen-Idioten“

von Wolfgang Arnold09.01.17 18:37:37

Der Philosoph Nassim Nicholas Taleb (The Black Swan) hat nach Trumps Wahlsieg einen Artikel über „Intellektuellen-Idioten“ geschrieben. Darin betrachtet er die jüngsten politischen Ereignisse als Aufstand der Normalbürger gegen die Intellektuellen – ein Aufstand, der gerade erst begonnen habe.

weiterlesen

Die digitale Zeitbombe

von Wolfgang Arnold05.01.17 19:48:11

Im sich abzeichnenden digitalen Kapitalismus werden die Gesellschaften in eine Schieflage geraten, die diese bis zur Unkenntlichkeit verändern wird.

weiterlesen

Gold vor zumindest kurzfristigem Boden

von Marco Freundl E-Mail 01.01.17 16:59:35

Im Goldsektor deutet sich wieder ein, zumindest kurzfristiger, Boden an. Hierfür spricht so einiges, was im Folgenden aufgezeigt wird. Langfristig stellt sich aber nach wie vor die Frage, ob sich Gold nun wirklich in einem längerfristigen Aufwärtstrend befindet, welcher über Jahre andauern wird. Diese Frage ist noch immer nicht klar zu beantworten, auch wenn einige dies anders sehen. Derzeit sind auf der Negativseite vor allem die extrem schlechten CoT-Daten zu nennen und dies vor allem bei Silber. So lange diese nicht bereinigt sind scheint ein langfristiger Anstieg eher unwahrscheinlich. Daher sollte man den möglichen kommenden Anstieg mit Vorsicht betrachten und Veränderungen der CoT-Daten beobachten.

weiterlesen