GoldSeiten Blogs
« Der Geheimplan hinter Markus Lanz SkandalsendungSmartphone – Spielkonsole: Die totale Überwachung unter dem Weihnachtsbaum »

Die wahren Strategen hinter der Ukraine-Verschwörung

von Heiko Schrang E-Mail 22.01.14 17:03:34

Im Boxgeschäft gehören seit jeher gekaufte Kämpfe, Manipulation gepaart mit einigen schauspielerischen Elementen dazu. Ähnlich sieht es derzeit auf dem Gebiet aus, wo der Ex-Weltmeister im Schwergewicht, Vitali Klitschko kämpft – in der Ukraine. Glaubt man den westlichen Medien, ist der ukrainische Präsident Wiktor Janukowytsch, ein Tyrann, der nicht die Interessen seines Volkes vertritt. Das ukrainische Volk wünscht sich angeblich ein Freihandelsabkommen mit der EU. Mit dem Entschluss gegen das Freihandelsabkommen hat er sich nicht von einer von Bankern beherrschten Vereinigung (EU) bevormunden lassen. Stattdessen suchte er den Schulterschluss mit Russland.

(Mehr Informationen auch im Buch: „Die Jahrhundertlüge, die nur Insider kennen“, an welches sich kein Verlag traute)

Wie auch im Boxgeschäft, welches Klitschko bestens kennt, stehen auch in der Ukraine handfeste Interessengruppen dahinter. In diesem Fall ein riesiges von Washington aus inszeniertes geopolitisches Spiel, um die Ukraine aus ihrer historischen, kulturellen und wirtschaftlichen Bindung an das Nachbarland Russland zu lösen.

Wir wollen uns aber hier nicht die Puppen, die auf der Bühne ihre Rolle spielen, anschauen, sondern die, die im Hintergrund die Fäden ziehen. Eine wesentliche Rolle spielt in diesem Zusammenhang der Milliardär George Soros, der in der westlichen Welt hohes Ansehen genießt. Am 16.12.2013 erschien im russischen online-Journal strategic-culture.org zu diesem Thema ein Artikel, geschrieben vom amerikanischen Journalisten Wayne Madsen, der seinesgleichen sucht:

„Seit der die Welt mit seinen Hedgefonds ausraubende George Soros im Bündnis mit dem CIA-Strategen Gene Sharp als Demokratiebewegungen getarnte, manipulierte Unzufriedene auf den Straßen anfälliger Staaten gegen die jeweilige Regierung demonstrieren lässt, weil die Neokonservativen der USA mit ihrem "Project for the New American Century" (PNAC, dem Projekt für ein neues US-amerikanisches Jahrhundert) die ganze Welt unterjochen wollen, richtet die interventionistische US-Außenpolitik auch schon begehrliche Blicke auf die Ukraine.“

Bei genauer Betrachtung gibt es Parallelen zwischen dem arabischen Frühling und den Ereignissen in Kiew. Anhand der Organisation (Transparente, Handzettel etc.), die teilweise identisch sind, nur in verschiedenen Sprachen verfasst wurden, lässt sich sehr gut erkennen, dass dort die gleiche Handschrift verwendet wird. Auch das jüngste in Kiew aufgeführte Schauspiel wurde wieder von der professionellen CIA-Hydra „Endowment for Democracy“ (eine Stiftung „zur Förderung der Demokratie“) inszeniert, die von Soros finanziert und von Sharp dirigiert wird.

„Gene Sharp hat mit seinen beiden Nichtregierungs-Tarnorganisationen OTPOR und CANVAS zwei Gruppierungen an der Hand, mit deren Hilfe er jederzeit und überall auf der Welt "Aufstände" gegen missliebige Regierungen anzetteln kann; in Ländern, die sich der von der Wall Street und dem Pentagon verordneten "Neuen Weltordnung" widersetzen, finden sich immer genügend Leute, die sich mit Bargeld, Versprechungen, i-Pads, i-Phones oder auch nur mit Nahrungsmitteln für eine "Revolution" gewinnen lassen und dann mit auf das jeweilige Land abgestimmten Transparenten, Plakaten, Nationalfahnen aus früheren Zeiten und anderem Propagandamaterial auf die Straße gehen. Aus kürzlich durchgesickerten E-Mails geht hervor, dass CANVAS-Gründer Srdja Popovic mit der CIA und dem für das Pentagon tätigen, von George Friedman gegründeten Spionageunternehmen STRATFOR kollaboriert hat; dessen gute Verbindungen zu Militärgeheimdiensten der USA sind allgemein bekannt“.

Diese Vorgehensweise ist lang erprobt. Bereits im Jahr 1996, genauer gesagt am 10.12.1996, schrieb die FAZ unter der Überschrift „ Der kroatische Präsident warnt abermals vor Verschwörung“ einen Artikel über die Geschehnisse in Kroatien. Damals hatte Präsident Tudjman die Stiftung des ungarisch-amerikanischen Milliardärs George Soros schwer angegriffen: „Ursprünglich als humanitäre Organisation zugelassen, versuche die Soros Stiftung durch technische und finanzielle Unterstützung junger Menschen „Voraussetzungen für die Ablösung der gegenwärtigen Autorität zu schaffen“ und „Kontrolle über alle Bereiche des Lebens zu gewinnen, ausgehend von den Medien und von dem Bereich der Kultur“.

Ferner sagte er, Ziel sei es, die gegenwärtige Regierung zu stürzen und durch eine neue Führung mit neuen Persönlichkeiten zu ersetzen, welche von den unsichtbaren Befehlshabern anerkannt würden.

Zu viel Geld und Zeit wurde von Soros und seinen Erfüllungsgehilfen in das Unternehmen „Ukraine“ investiert, dass kein Scheitern akzeptiert wird, ehe das Ziel erreicht ist. Ziel ist, die Ukraine in die Nato und in die EU zu holen.

Beste Grüße

Heiko Schrang

Ab heute ist das Buch „Die Jahrhundertlüge, die nur Insider kennen“ als Kindle-E-Book erhältlich: http://www.amazon.de/Die-Jahrhundertl%C3%BCge-die-Insider-kennen-ebook/dp/B00HZ0O1FI/ref=sr_1_1?s=digital-text&ie=UTF8&qid=1390379796&sr=1-1&keywords=9783981583915

Liebe Leser,

das Thema geht uns alle an. Helfen Sie uns diesen Artikel weiter zu verbreiten, damit möglichst viele Menschen informiert werden. Bitte verlinken / teilen Sie diesen Artikel auf facebook oder Google+ mit Ihren Freunden oder leiten Sie den Artikel per Email an Freunde und Bekannte weiter. Vielen Dank!

P.S.: Ich erhebe keinen Anspruch auf Absolutheit für den Inhalt, da er lediglich meine subjektive Betrachtungsweise wiedergibt und jeder sich seinen Teil daraus herausziehen kann, um dies mit seinem Weltbild abzugleichen. Weitere Anregungen auch in unserem Newsletterarchiv unter www.macht-steuert-wissen.de

7 Kommentare

Kommentar from: Der kleine Trompeter [Besucher]
*****
Man sieht immer wieder, wie sich das „Krebsgeschwür“ ala USA nebst EU auszubreiten versucht. Wie dumm ist doch dieser Klitschko, der sich hier für die Schaffung von Unfrieden, Destabilisierung und Gewalt missbrauchen und bezahlen lässt. Und die deutschen qualitätsfreien Medien heucheln was das Zeug hält, sie versuchen die deutsche Bevölkerung schön dumm zu halten, machen antirussische Stimmung. Bleibt nur die Hoffnung, dass sich die ukrainische Regierung unter Führung von Präsident Wiktor Janukowytsch nicht unterkriegen lässt. Wie stumpf sind doch die deutschen Politiker, die spätestens jetzt nach Bekanntwerden der Spionagevorfälle reagieren müssten, das die USA der falsche und verlogene Freund sind. Die Osthälfte Deutschland kann sich noch erinnern an die deutsch-sowjetische Freundschaft, leider durfte sie nichts mehr Wert sein nach 1990. So bleibt auch die Frage, während alle sowjetischen Truppen nach der Wiedervereinigung aus Deutschland abgezogen sind. Was machen überhaupt diese Amis noch hier?
23.01.14 @ 14:52
Kommentar from: Roter Oktober [Besucher]
@ der kleine Trompeter
Ich hoffe, dass das Honorar, welches Sie und der Autor des obigen Artikels aus Moskau überwiesen bekommen, wenigstens einigermassen anständig ist. Gruss
23.01.14 @ 19:35
Kommentar from: Karl-Heinz Knabe [Besucher]
*****
Lieber Heiko Schrang, ich verfolge seit langem sehr aufmerksam Ihre Veröffentlichungen und kann auch wieder zu dieser einfach nur sagen: treffender und schlagkräftiger kann man den Zustand in der Ukraine nicht beschreiben. Ich habe selbst 4 Jahre in Moskau studiert und sowohl Rußland als auch die Ukraine vor kurzem bereist. Ausnahmslos alle der von mir angesprochenen Menschen stimmen den gegenwärtigen Gegebenheiten zu, auch wenn natürlich noch sehr viel im Argen liegt.

Leider lässt sich ein Teil der Menschen blenden und hier finde ich es sehr bedauerlich, dass gerade Klitschko seinen guten Namen hergibt für eine Sache, die er eigentlich viel besser wissen müsste.

Ich kenne dieses Gebaren sogar noch aus der Wendezeit, zu viele fette schwarze Limousinen gab es da plötzlich in Leipzig, die Ihre gefährliche Fracht in Form von Geld und westlichen Kotzbrocken in die "Unfreiheit" gespuckt haben.

Ich finde das alles furchtbar vor allem deshalb, weil die gekauften Medien alle diese Dinge täglich, oder besser stündlich auf die blöde deutsche Masse heraus drücken und dann dort auch geglaubt werden.
In diesem Sinne machen Sie weiter so, wenn Sie einen streitbaren Mitkämpfer benötigen, dann melden Sie sich einfach.
Mit besten Grüßen

Karl-Heinz Knabe
23.01.14 @ 20:54
Kommentar from: Klaus Reuter [Besucher]
*****
"Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten, vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.”
Carl Theodor Körner (Deutscher Dichter)
23.01.14 @ 23:08
Kommentar from: Oliver Dust [Besucher]
Wass ist in der Ukraine zu erwarten, wenn der erste President der s.g. unabhängige Ukraine der ehemalige Hauprigeologe der ukraiische Kommunistische Partei war? Aus ähnlichen Nest stammt auch heutige President. Jenen, die aber gegen ihn kämpfen, sind uberhaupt nicht besser. Herr Soros bezahlt nicht nur Klitschko, sein Stammmitglied Jatsenyuk auch aus senselben Korb sich ernährt. Viellecht nur Tyahnibok ist eine Ausnahme: wegen seiner antizionistischen Einstellung. Uber Julia Timosconi-Berluscenko in letzter Zeit schon keine Rede, weil ja ein italienischer Journalist Sandro Teti im seinen Buch ein wahren Licht an die Dame mit kunstlichen Zopf geworfen hatte.
24.01.14 @ 12:40
Kommentar from: Heiko Schrang [Mitglied] E-Mail
Klitschko - von CDU-Stiftung gesponsert und gebrieft:Mehr zu diesem Thema unter: http://www.macht-steuert-wissen.de/artikel/182/die-wahren-strategen-hinter-der-ukraineverschwoerung.php

http://www.youtube.com/watch?v=Wp6czzvmYTg
28.01.14 @ 21:11
Kommentar from: Heiko Schrang [Mitglied] E-Mail

Biete teilt unbedingt dieses Video(10 Minuten lang) bevor es zum 3. Weltkrieg kommen könnte. Zu oft haben die Medien durch gezielte Lügen die Menschen gegeneinander aufgehetzt. Wacht auf! http://www.youtube.com/watch?v=xu7nfvRoO6E&app=desktop

Mehr unzensierte Infos über die Ukraine unter www.macht-steuert-wissen.de
03.03.14 @ 23:22

Der Eintrag hat 87 auf Moderation wartende Feedbacks...

Hinterlasse einen Kommentar


Your email address will not be revealed on this site.

Deine URL wird angezeigt.
PoorExcellent
(Zeilenumbrüche werden zu <br />)
(Name, email & website)
(Allow users to contact you through a message form (your email will not be revealed.)