GoldSeiten Blogs
« Dürfen demnächst V-Leute ohne Strafverfolgung Mord und Totschlag begehen?Germanwings Flug 9525: Immer mehr Lügen kommen ans Tageslicht »

Germanwings Flug 9525 – das Lügengebilde bricht zusammen

von Heiko Schrang E-Mail 15.04.15 15:51:44

Anhand des letzten Newsletters, mit über 150.000 Lesern, http://www.goldseitenblog.com/heiko_schrang/index.php/Tagesgespraech-Schrang/germanwings-flug-9525-immer-mehr-luegen konnte ich feststellen, dass anscheinend immer mehr

Menschen die vorgegebene Selbstmörder-Theorie anzweifeln. Die Resonanz war so groß, dass noch mehr offene Fragen an mich herangetragen wurden.

Wie mir diverse Berufspiloten mitteilten, befindet sich tatsächlich eine Notaxt im Cockpit. Selbst Piloten empfinden es als Witz, wenn ihnen bei der Sicherheitskontrolle die Nagelschere abgenommen wird, sie sich aber später im Cockpit nur umzudrehen brauchen, um die Axt zu ergreifen.

- Hat denn der Pilot die Axt mit aus dem Cockpit genommen, obwohl er doch nur kurz die Toilette aufsuchen wollte?

- Warum wurden die hochfesten Triebwerksteile, wie z. B. die Triebwerksschaufeln aus Titan, nicht gefunden?

- Wie kann man bei einem geplanten Suizid voraussetzen, dass der Chefpilot nach Erreichen der Flughöhe die Toilette aufsuchen wird?

- Interessant ist auch die Auszeichnung, die Andreas L. von der Federal Aviation Administration (FAA) erhalten hat und von der nichts in den Medien berichtet wurde. Die FAA lobt Andreas L. als einen der Piloten, der ihre hohen Bildungs-, Lizenz- und gesundheitlichen Standards, erfüllt und sogar übertroffen hat. Erstaunlicherweise wurden aber die deutschen Links alle entfernt, in englischsprachigen Medien waren sie jedenfalls heute noch abrufbar:
http://aviation-business-gazette.com/A44/B58/Pilot-Andreas-Guenter-Lubitz-Rheinland-Pfalz-.html

- Warum haben die breitflächig verstreuten Trümmerteile des Flugzeuges keine erkennbaren Brandspuren? Sollte es zu einer direkte Kollision mit dem Berg gekommen sein, warum ist denn an der Absturzstelle kein Aufschlagsbrand erkennbar?

- Welche Rolle spielen die beobachteten Mirage Jets? Was ist wirklich mit den mitgeführten IR-Luft-Raketen mit schwachen Gefechtsköpfen und den vom radargelenkten Typ MICA , die zur Bekämpfung von Zielen auf mittlere Entfernung entwickelt wurden passiert?

- Warum wird von den Medien verschwiegen, dass sich ein großer Stausee mit einer Staudammmauer sowie mindestens drei aktive Atomkraftwerke in Sichtweite entfernt befinden?

- Warum wurde sofort von öffentlicher Stelle ein Terrorakt ausgeschlossen, obwohl noch keine Ermittlungsdaten vorlagen?

- Warum wurde berichtet, dass der Co-Pilot ruhig geatmet hätte, obwohl aufgrund der diversen Nebengeräusche im Cockpit (Warnsignale etc.) es fraglich ist, dass man seinen Atem wahrnimmt und der Co-Pilot sich zudem während des Sinkfluges in einer extremen Stresssituation befand?

- Welchen Grund könnte es geben, dass Hollande zunächst davon sprach, dass das aufgefundene Gehäuse des FDR ohne Aufzeichnungseinheit sei. Aber dann wurde es vollständig vermisst und später, sogar mit Chip wieder aufgefunden.

Die ersten Minuten in der Berichterstattung bei derartigen Ereignissen sind immer die wertvollsten, da zu diesem Zeitpunkt auch über die Massenmedien noch teilweise die Wahrheit „durchrutscht“.

Die falsche Fährte, die gelegt werden soll, braucht eine gewisse Zeit. Bis dahin ist für die Initiatoren noch nicht alles unter Kontrolle, was man auch sehr gut bei 9/11 sehen konnte.

Im Fall des Germanwings Absturzes läuft eine Desinformations-Kampagne auf hohen Niveau ab, was man daran erkennen kann, dass sämtliche Mainstream-Medien fast identische Artikel schreiben, so als würde alles zentral kontrolliert. Wie in ähnlich gelagerten Fällen Kennedy, Barschel, Möllemann, 11.09.2001 (mehr über diese Themen im Buch „Die Jahrhundertlüge, die nur Insider kennen 2“ http://shop.macht-steuert-wissen.de/Buecher/Die-Jahrhundertluege--die-nur-Insider-kennen-2.html ) präsentieren die Mainstreammedien dann erstaunlich schnell eine komplette in sich geschlossene Version der Ereignisse, ohne überhaupt die Zeit gehabt zu haben, auch nur detailliert zu recherchieren.

Alternative Sichtweisen werden ignoriert oder durch die Inquisition aus Politik und Medien als Verschwörungstheorie gebrandmarkt.

Mit besten Grüßen

Heiko Schrang

Neu im Macht-steuert-Wissen Verlag erschienen: „Die Souveränitätslüge“ und das Buch „Die Jahrhundertlüge, die nur Insider kennen 2“, jetzt auch als Hörbuch http://shop.macht-steuert-wissen.de/

Ihr seid es, die besonders wichtig sind, da ihr dieses Wissen mit Freunden und Bekannten. Denn nur gemeinsam gelangen wir zum Ziel. Und denkt immer daran, „Wer gegen den Strom schwimmt, der gelangt zur Quelle.“

P.S.: Ich erhebe keinen Anspruch auf Absolutheit für den Inhalt, da er lediglich meine subjektive Betrachtungsweise wiedergibt und jeder sich seinen Teil daraus herausziehen kann, um dies mit seinem Weltbild abzugleichen. Weitere Anregungen auch unter www.macht-steuert-wissen.de

2 Kommentare

Kommentar from: CT [Besucher]
Heute auf CNN:

http://edition.cnn.com/2015/04/14/politics/gao-newer-aircraft-vulnerable-to-hacking/index.html

Das wurde auch schon am folgenden Tag auf NICHT-deutschen Internetseiten angedeutet.
15.04.15 @ 18:29
Kommentar from: Bargeld [Besucher] E-Mail
Ich lass jetzt mal eine Bewertung außen vor.

Aber irgendwie habe ich doch den Eindruck, dass sich hier über die blogs etwas bewegt. Langsam, aber Vorsicht scheint ja immer geboten zu sein.

Ich muss Ende April mal wieder nach D - wohin ich zur Zeit eigentlich gar nicht hin will. Aber ich denke es ist Zeit, mal richtig mitzumischen. Dat passt schon!

Zu den Unstimmigkeiten bei 9525: da stimmt NÜSCHT! Gar nix. Wer das nicht sieht, ist blind. Und dafür braucht er/sie keine Augen.

Ein kleiner Exkurs, der mir bis vor Kurzem nicht bekannt war:

Gold in Südostasien, hier jetzt das Beispiel Thailand. Es gibt ca. 3x am Tag einen aktuellen Wechselkurs. Z.B. (Nur Thai Münzen) Ankauf 40.000 Baht für 2 Thai-Gold Baht 965er Reinheit (das sind 30.488g, also knapp eine Unze). Verkauf: 40.100 Baht. Plus 150 Baht Gebühren.

Das ist in Europa faktisch unbekannt. Weniger als 1 Prozent Unterschied zwischen Ankauf und Verkauf. Ich habe es selber ausprobiert und man bekommt IMMER (bei einer Thai Münze) den ausgwiesenen Wechselkurs. Transaktionsdauer mit Bargeld: 1-2 min.

Nicht ganz passend zum Thema, aber DWN zensiert mich leider zu 100%. Die Thematik zur FAA hatte ich aber auch schon weitergeleitet (Gibts da auch zu lesen, aber keine Kommentare von mir) - und allein das ist schon mehr als erschreckend.

DANKE HEIKO!
15.04.15 @ 21:34

Hinterlasse einen Kommentar


Your email address will not be revealed on this site.

Deine URL wird angezeigt.
PoorExcellent
(Zeilenumbrüche werden zu <br />)
(Name, email & website)
(Allow users to contact you through a message form (your email will not be revealed.)