GoldSeiten Blogs

Kosten des "schlanken" Staats (1800-2000): von 20 $ auf 10.000 $ p.P.

von Peter Boehringer E-Mail 30.07.09 11:55:21

Ein Bild, das nachdenklich macht. Oder ärgerlich: Der Staat kassiert immer mehr Steuergelder pro Kopf ein. Von 20$ (USA - 1800) auf 10.000$ (2000).


Quelle: http://www.youtube.com/watch?v=LRZMiaDFazc

Bitte beachten: Nach einer groben Überschlagsrechnung beinhalten diese Zahlen wohl nicht nur Steuern, sondern auch Gebühren und andere Abgaben. Dagegen ist die INFLATION aus der Kurve bereits herausgerechnet!

Und: Die Grafik endet 2000. Nicht 2009 - und erst recht nicht 2012.

DANN wird allerdings auch mal ein Gipfel erreicht sein, denn

weiterlesen

Auch der Fiskus kämpft nun gegen GoldSilber: Edelmetall-ETCs unterliegen der Abgeltungssteuer

von Peter Boehringer E-Mail 29.07.09 01:16:29

Es scheint nach Informationen der FTD von heute Abend (”Abgeltungsteuer: Goldanleihen verlieren Vorteil“) nun endlich eine offizielle Regelung der Abgeltungsbesteuerung von ETCs (=Inhaberschuldverschreibungen) und ETFs auf physische Edelmetalle zu geben. Seit Jahren hatten wir die Klärung dieser Frage bei den ETC-Anbietern und bei den Finanzbehörden angemahnt. Nun gibt es eine (vorläufige, ärgerliche und u.E. steuersystematisch unlogische) Antwort des BMF, die zwar für Leser dieses Blogs nicht weiter überraschend kommt, die aber

weiterlesen

Getürkte Jubelarien und Zweifel am Gold

von Jan Kneist E-Mail 17.07.09 14:04:44

Wenn Sie aufmerksam die Systemmedien verfolgen, dann ist Ihnen sicher die Jubelarie vom Mittwoch über die stark gestiegene deutsche Industrieproduktion im Mai nicht entgangen. Exemplarisch für unkritische Verbreitung sei der Artikel im "Spiegel" erwähnt. Was hier nicht überraschen muss, wundert einen doch, wenn selbst das Handelsblatt ins gleiche unkritische Horn stößt.

weiterlesen

Überraschendes aus der Chlorchemie-Küche

von Hans Jörg Müllenmeister10.07.09 10:05:32

Einige einfache und billige Chlorsubstanzen könnten zur Bekämpfung von Infektionskrankheiten und Krebs erfolgreich eingesetzt werden. Doch die Pharmaindustrie behindert bisher einen möglichen Durchbruch bei der preiswerten Bekämpfung von vielen Krankheiten.

Bei Rohstoff-Fans zählen ohne Zweifel die Metalle zu den beliebten Elementen. Doch es gibt gewisse "Salzbilder", also Halogene, die auf der Erde weit verbreitet und sehr nützlich sind.

weiterlesen

Die Gefahr von Darlehen in der Krise

von Gerhard Spannbauer E-Mail 02.07.09 10:39:09

Sehr oft ist zu lesen, dass Darlehen in der Krise gefährlich sind. Ich denke jedoch, dass trotz allem viele die Gefahren unterschätzen, weil sie sich nicht wirklich überlegt haben, warum dies so ist. Worin liegen die Gefahren?

Kurz gesagt: Die Schuldenhöhe besteht unverändert weiter, die Vermögens- und Einkommenssituation kommt aus verschiedenen Gründen unter Druck. Der Darlehensgeber verlangt weiterhin die regelmäßige Zurückführung der Darlehen, und der Schuldner muss um sein Geld und seine Einnahmen kämpfen.

weiterlesen