GoldSeiten Blogs
« Der Untergang des AbendlandesWie die Alchemisten die Welt versklaven »

Weltkommunismus

von Matthias Lorch E-Mail 07.05.15 00:16:52

Worte sind die mächtigsten Drogen, welche die Menschheit benutzt.
(Joseph) Rudyard Kipling

(1865 - 1936), englischer Erzähler, 1907 mit dem Literaturnobelpreis ausgezeichnet

Obama and Putin share awkward moment, pat on back in China.
Übersetzung:

Obama und Putin teilen einen heiklen Moment, ein tätscheln auf den Rücken in China.
https://www.youtube.com/watch?v=VTt_0uj-6kg&spfreload=1

Dieser Kommentar ist leider so lang wie ein kleines Buch geworden, die Einleitung ist deshalb für die, welche ihn nicht ganz lesen wollen.

Die Wenigen die sich die Zeit nehmen, den ganzen Kommentar zu lesen, werden sehen dass es lediglich die Untermauerung dieser Ausführungen mit Fakten ist.
Welche Ausführungen folgenden Schluss zulassen werden:

Kommunismus und Kapitalismus ist die Erfindung derselben Gruppe und zwar um beide Seiten zu kontrollieren.

Beide Seiten zu kontrollieren ist immer der Schlüssel zur Macht, abzuwarten bis sich beide Seiten letztendlich zerfleischen, um dann die total entkräfteten Gegner zu unterjochen ist die Devise, welche dieses Mal zur totalen Kontrolle der Welt führen soll.

Und nein, der Kommunismus ist nicht tot, die Hochfinanz hat nun den Namen in Agenda 21 geändert.

Das Endziel des Ganzen wurde schon im kommunistisches Manifest von Marx beschrieben, zum Beispiel: Aufhebung des Privateigentums (Zwangsenteignung), Abschaffung des Erbrechts, starke Progressivsteuer, Zentralisierung von Kredit- und Transportwesen und staatliche Produktionsstätten.

Fragen sie sich selbst, sind nicht diese Dinge geradezu unumgänglich, nach dem das nur noch künstlich am Leben gehaltenen Geldsystems auf Kredit, kollabieren wird?
Alles was diese Gruppe dazu braucht ist ein Event, welcher so viel Leid schafft, dass die Menschen zur Linderung dieser Verwerfungen zu allem bereit sein werden.
Diese alles in Anarchie stürzende Katastrophe wird der Krieg sein, an welchen sie so hart arbeiten.

Da sich die Pläne dieser Gruppe in Zeitspannen von hunderten Jahren und mehr bewegen, ist es eine falsche Hoffnung zu glauben, dass es noch eine wirkliche Opposition dazu geben kann. Die Hochfinanz hat nicht nur den Kommunismus erfunden, ihn nicht nur seit dem Jahre 1917 kontrolliert, sie hat auch China innerhalb 25 Jahren mit Geld und Knowhow aus dem Westen aufgebaut.

Sie hätte dieses nicht getan wenn sie nicht die vollständige Kontrolle darüber hätten
.
Der Kommunismus wurde erfunden um Russland zu zerstören. Die Opferzahlen dieser politischen Verwirklichungen von Karl Marx schwanken zwischen sechzig und hundert Millionen. Nach dem Schaukampf von Kommunismus und Kapitalismus ( nicht zu verwechseln mit freier Marktwirtschaft ), dem sogenannten kalten Krieg und nach erfolgreicher Infiltration der kapitalistischen Länder wurde der Westen mehr oder weniger ein Staatskapitalismus, also eigentlich Kommunismus.

Hierbei wurde die freie wirtschaftliche Entscheidung der Markteilnehmer, durch die allmächtige Staatsmacht in den Händen der Hochfinanz, welche sich der Druckerpresse bedient, ersetzt.

Parallel dazu haben die Kräfte dahinter dann angeblich den kommunistischen Teil ihres Staatskapitalismus mit der Perestroika zerstört.
Im gleichen Atemzug wurde der Westen, also der Kapitalismus an die Wand gefahren, er wird auf ganzer Länge diskreditiert.

Das Flaggschiff des Kapitalismus, die USA, wurden nun wie ein tollwütigen Rotweiler auf die Welt losgelassen, das Gesicht der US und EU Banker und deren ganzes asozialen Betrugssystem wurde sichtbar gemacht, damit sich die ganze Welt angewidert vom ´´ Kapitalismus´´ abwendet und sich dem schon immer geplanten Sozialismus/ Kommunismus als einzige Lösung aus der Misere, zuwenden kann.

Dies Alles ist weit entfernt davon ein Zufall zu sein, es ist ein seit Jahrhunderten geplanter Vorgang.

Warum hat der totale Materialismus und Spekulationskapitalismus die soziale Grundlage des Westens ohne Maß und Ziel zerstört? Fragen sie sich selbst, hätte die Hochfinanz einen besseren Gastgeber als die westlichen Staaten haben können?


Warum dann das Ganze?
Die Antwort ist, als Alternative zu dem sich nunmehr immer mehr sichtbaren Kollaps des westlichen Systems, werden die über Jahrzehnte verwahrlosten, von Staatsgeldern abhängigen Massen, den alles übergreifenden Staatskapitalismus/Kommunismus als Staats und Wirtschaftsform verlangen.

Genau so war es auch geplant.
Jeglicher Nationalismus und jegliche Vaterslandliebe so wie der Erhalt der eigenen Kultur und Zivilisation werden unter dem kommenden Weltstaat unterjocht werden.

Die eigenen Identität und Schaffenskraft soll dem Kollektiv, der zahlenmäßig großen aber intellektuell bescheidenen Masse geopfert werden, was am Ende die Inschrift im Grabstein der Menschheit bedeuten wird. Die großen Werke und Taten der Menschheit wurden denn immer nur von einigen Genies, nie von der Masse erstellt.

Intelligenz ist eine intensive Größe, keine extensive!" Arthur Schopenhauer (1788 - 1860), deutscher Philosoph

Das alles hat mit der Parole Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit begonnen und wird in der totalen Versklavung enden, denn die Menschen sind von Natur niemals frei, sie sind immer irgendwelchen Zwängen unterworfen.

Die Menschen sind nicht frei und sie sind auch nicht gleich, denn nicht jeder kann, wie zum Beispiel Arthur Schoppenhauer ein Genie sein, und auch von Brüderlichkeit sind die Menschen leider weit entfernt.

Jeder Irrtum muss früher oder später Schaden stiften, und desto größeren, je größer er war. Den individuellen Irrtum muss, wer ihn hegt, einmal büßen und oft teuer bezahlen; dasselbe wird im Großen von gemeinsamen Irrtümern ganzer Völker sein.

Arthur Schopenhauer (1788 - 1860), deutscher Philosoph

------------------------------------------------------------------------------------------

Der Kommunismus – Kapitalismus Betrug

1 Ist der Kommunismus tot?
2 Ist der Kommunismus nun die Bewegung der unterdrückten Massen?
3 Wurde der Kommunist vom Kapitalismus insgeheim unterstützt?
4 Eine Welt effektiv kontrolliert von den Vereinigten Nationen
und warum ein Krieg nützlich ist.
5 Das Eroberungsprogramm von Karl Marx und den Bankern.
6 Finanzierung der Russischen Revolution.
7 Die Neue Weltordnung - World Goverment.
8 Den Kalten Krieg den es niemals gab.
9 Die internationale Hochfinanz.
10 The perestroika deception -- Der Perestroika Betrug von ANATOLIY GOLITSYN.
11 Der Augustputsch gegen Gorbatschow.
12 Auszüge aus der Bundestagsitzung von 1976.
13 Die Täuschung des Jahrhunderts / Gorbatschow - Die Doppelfalle“ von Graf Huyn.
14 Zitate der Kommunisten.
15 Die gewollte Vernichtung des Kapitalismus.
16 Bailout -Theater von Henry Paulson und Goldman Sachs im Jahre 2008.
17 Antiamerikanismus und Kapitalismuskritik ist nun ´´En Vogue´´
18 Der Aufbau Putins als der Retter des Abendlandes.


1 Ist der Kommunismus tot?

Allgemein wird geglaubt dass die größten politischen Gegensätze dieser Welt, die beiden extremen Auswüchse politischer Systeme sind, auf der einen Seite, der amerikanische oder internationale Kapitalismus, als Begleiterscheinung der Demokratie, und auf der anderen Seite, der sowjetische als international geplanter Kommunismus mit seiner Planwirtschaft.
Es wird auch geglaubt, es habe sich der amerikanische oder internationale Kapitalismus, als das Bessere erwiesen.

Mit dem Fall der Sowjet Union scheint das kommunistische Gespenst, lange als dunkler Schatten über Europa schwebend, die leninistisch-stalinistische Realität, wieder ins Nichts, aus dem es einst hervorgekommen ist, verschwunden zu sein.
Stimmt das?

------------------------------------------------------------------------------------------

Der chinesische Philosoph des Krieges, Sun Tsu, verkündete im Jahre 500 vor Christus:
»Die höchste Form der Kriegsführung ist die Zerstörung des Willens seines Feindes, um so allen Angriffen vorzubeugen.«

Wir nennen das heute moderne psychologische Kriegsführung. Das Prinzip ist dasselbe.

Gibt es, oder gab es eine psychologische Kriegsführung der Kommunisten oder war das Alles, wie gerne behauptet wurde nur Verfolgungswahn einiger Anti -Kommunisten wie zum Beispiel, dem US-amerikanischen Senator Joseph McCarthy (nach ihm wurde sogar der Begriff McCarthyismus erfunden)

Diese Ära war laut Wikipedia (CIA-pedia) von einem lautstarken Antikommunismus und von Verschwörungstheorien geprägt.

Es gibt hierzu allerdings auch andere Standpunkte.
Lassen wir einmal HON. A. S. HERLONG (Abgeordneter aus Florida des amerikanischen Kongresses) zu Wort kommen.
Er zeigte hierzu am 10. Januar 1963 im amerikanischen Kongress unter anderem folgende Ziele des Kommunismus auf:

2
Die Ziele des Kommunismus

Hier ein Vortrag aus dem Kongress der USA, vom Jahre 1963.
http://www.uhuh.com/nwo/communism/comgoals.htm
Gegenwärtige kommunistische Ziele (CURRENT COMMUNIST GOALS)

Hier nur die wichtigsten dieser Punkte.

Permit free trade between all nations regardless of Communist affiliation and regardless of whether or not items could be used for war.
Übersetzung:
Das Zulassen von Freihandel zwischen allen Nationen , unerheblich von kommunistischen Verbindungen und auch wenn die Güter für den Krieg eingesetzt werden können.

Extension of long-term loans to Russia and Soviet satellites.
Übersetzung:
Erweiterung von langfristigen Krediten für Russland und Sowjet Satelliten Staaten.

Provide American aid to all nations regardless of Communist domination.
Übersetzung:
Das Versorgen mit amerikanischer Hilfe trotz kommunistischer Domination.

Grant recognition of Red China. Admission of Red China to the U.N
Übersetzung:
Das Gewähren der Anerkennung von Rotchina. Zulassen von Rotchina zu den Vereinigten Nationen.

Resist any attempt to outlaw the Communist Party
Übersetzung:
Das Bekämpfen aller Versuche die kommunistische Partei zu verbieten.

Continue giving Russia access to the U.S. Patent Office
Übersetzung:
Das Weiterführen des Zugangs zum amerikanischen Patent Amt.

Get control of the schools. Use them as transmission belts for socialism and current Communist propaganda. Soften the curriculum. Get control of teachers' associations. Put the party line in textbooks.
Übersetzung:
Die Kontrolle über die Schulen zu bekommen. Diese als Übergangsmittel für Sozialismus und gegenwärtige kommunistische Propaganda zu gebrauchen. Das Aufweichen des Lehrplans. Die Kontrolle über die Lehrer - Vereinigungen zu bekommen. Die Parteilinie in die Schulbücher zu bringen.

Gain control of key positions in radio, TV, and motion pictures
Übersetzung:
Die Kontrolle der Schlüsselpositionen im Radio, Fernsehen und den Filmen zu bekommen.

Use student riots to foment public protests against programs or organizations which are under Communist attack
Übersetzung:
Das Gebrauchen von Studentenunruhen, um öffentliche Proteste gegen Programme und Organisationen aufzuwiegeln, welche unter kommunistischen Angriffen stehen.

Infiltrate the press. Get control of book-review assignments, editorial writing, policymaking positions
Übersetzung:
Das Infiltrieren der Presse. Kontrollieren der Sparte der Literaturkritik, des redaktionellen Schreibens und des Positionierens der Richtlinien.

Control art critics and directors of art museums. "Our plan is to promote, repulsive, meaningless art."
Übersetzung:

Das Kontrollieren der Kunstkritiker und der Direktoren der Kunstmuseen . ´´ Unser Plan ist das Promoten vom äußerster Abscheulichkeit, widerwärtig und bedeutungsloser Kunst.´´

Eliminate all laws governing obscenity by calling them "censorship" and a violation of free speech and free press
Übersetzung:
Das Abschaffen aller herrschenden Regeln bezüglich der Unanständigkeit durch verunglimpfen dieser Regelungen, als Zensur und als das Vergewaltigen der Redefreiheit sowie der Pressefreiheit.

Break down cultural standards of morality by promoting sex and obscenity in books, magazines, motion pictures, radio, and TV
Übersetzung:
Dem Herunterziehen der kulturellen Standards der Moral durch das Promoten von Sex und durch Unzüchtigkeit in Büchern, Magazinen, Filmen, Radio und Fernsehen.

Present homosexuality, degeneracy and promiscuity as "normal, natural, healthy."
Übersetzung:
Das Präsentieren von Homosexualität, Degeneration und Promiskuität als´´ normal, natürlich, gesund´´

Congressional Record--Appendix, pp. A34-A35
January 10, 1963
Current Communist Goals
EXTENSION OF REMARKS OF HON. A. S. HERLONG, JR. OF FLORIDA IN THE HOUSE OF REPRESENTATIVES
Thursday, January 10, 1963


Man muss bedenken dass diese Anhörung im Kongress vor 53 Jahren stattfand, jedem der sich Diesem bewusst ist und es nun mit den tatsächlichen Gegebenheiten des Jahres 2015 vergleicht, wird zugeben müssen, dass alles ziemlich genau so sich entwickelte.

Jedenfalls lässt es auch die 68er Studentenunruhen und viele andere ´´Revolutionen´´ rund um die Welt, Musik von Pop bis zu Rap, sowie die moderne Kunst und Architektur, in völlig neuem Licht sehen.

------------------------------------------------------------------------------------------

Architektur ist erstarrte Musik.
Arthur Schopenhauer (1788 - 1860), deutscher Philosoph

------------------------------------------------------------------------------------------

Eines ist nun sicher, ´´Western civilization is on the way out. ´´

Der Westen wurde sozialisiert.
Dazu passt dann auch folgendes Zitat von -Vladimir Ilyich Lenin-

Destroy the family, you destroy the country.
-- Vladimir Ilyich Lenin

Übersetzung:
Zerstöre die Familie und du zerstörst das Land.
Vladimir Ilyich Lenin
http://thepeoplescube.com/lenin/lenin-s-own-20-monster-quotes-t185.html

------------------------------------------------------------------------------------------

3
Ist der Kommunismus nun die Bewegung der unterdrückten Massen?

In den USA gibt es viele die glauben ´´die Kommunisten´´ welche den Westen als Agenten infiltriert haben sollen, haben eben diese Dekadenz und die Zerstörung der Gesellschaft durch ihre zahllose Programme ins Leben gerufen und zwar um den Westen zu schwächen um ihn innerlich zu zerstören.

Auch gibt es deshalb in den USA zahllose Vereinigungen und folglich Stimmen von Antikommunisten.

Zum Beispiel J. R. Nyquist – er schreibt unter dem Titel:
Kommunistische Langzeitstrategie im Zeitalter der Massenvernichtung folgendes:

Es ist allerhöchste Zeit, dass wir aufwachen, uns sozusagen deprogrammieren, und den grässlichen Fakten ins Auge sehen: Russland ist immer noch Zentrum und Motor der kommunistischen Weltrevolution, die sich vor 23 bzw. 25 Jahren, in all ihren Teilen, eine “demokratische” und “wirtschaftsliberale” Maske übergezogen hat, um den Westen einzuschläfern, das Gleichgewicht der Kräfte allmählich zu ihren Gunsten zu verschieben, und am Ende mit geballter revolutionärer Faust die gesamte noch-nicht-kommunistische Welt zu zerschmettern. Wir Heutigen stehen exakt am Rande eben dieses mörderischen Abgrunds.

https://thecontemplativeobserver.wordpress.com/treatises/

J. R. Nyquist mag in vielen Dingen Recht haben, allerding ist unverständlich wie eben diese Antikommunisten glauben können, die Wandlung der Kultur und der Wirtschaft des Westens, (oder sollte man sagen die Zerstörung der Reste der Kultur) hätte unter dem Einfluss der Sowjetunion im Westen alleine und ganz ohne Hilfe von innerhalb der westlichen Länder stattfinden können. Aber dazu später.

Wurde der Kommunist also vom Kapitalismus insgeheim unterstützt?

Gary Allen und Larry Abraham schrieb dazu 1971 ein Buch mit dem Namen
NONE DARE CALL IT CONSPIRACY, darin enthüllte er unter anderem folgende Dinge:

Einige Auszüge daraus :

Die erste Maßnahme jeglicher Verschwörung besteht darin, jedermann davon zu überzeugen, dass eben keine Verschwörung existiert. Der Erfolg der Verschwörer wird zum größten Teil von ihrer Fähigkeit bestimmt, sich und ihr Vorhaben zu verheimlichen. Die Elite der akademischen Welt und die Massenmedien geben hier eine beträchtliche
Schützenhilfe, indem sie die Existenz der Insider stets nur ins Lächerliche ziehen und so deren Operationen vertuschen.

Nun könnte doch jemand auf die Idee kommen zu fragen, warum ausgerechnet die vermögenden Leute — z. B. die Kennedys, die Fords, die Rockefellers und andere, für den Sozialismus plädieren. Haben die Superreichen nicht am meisten zu verlieren?
Man versteht schnell, dass der Sozialismus eben kein Vermögensverteilungs-Programm ist, sondern eine Methode, den Besitz zu konsolidieren und kontrollieren, so ist das scheinbare Paradoxon der Superreichen, die sich für den Sozialismus so einsetzen, enträtselt.

Nun wird klar, dass Kommunismus keine Bewegung der unterdrückten Massen ist, sondern eine Bewegung ist, erschaffen von macht- und geldgierigen Insidern, um die Kontrolle über die ganze Welt zu erlangen.

Zuerst werden sozialistische Regierungen in den einzelnen Nationen etabliert, die dann durch Konsolidierung zu einer Groß-Fusion ein allmächtiger, sozialistischer Welt-Superstaat werden sollen, möglicherweise unter der Schirmherrschaft der Vereinten Nationen.

------------------------------------------------------------------------------------------

Was will die neue Weltordnung? Will sie Krieg und wenn warum?
Hier haben wir die Ausarbeitung wie diese neue Weltordnung bewerkstelligt werden soll direkt aus dem State Department der USA von vor über 50 Jahren.

4
Eine Welt effektiv kontrolliert von den Vereinigten Nationen und warum ein Krieg nützlich ist.

Im Jahre 1962 erstellte Lincoln P. Bloomfield (Befürworter oder auch Agent der Globalisierung), mit dem Institute für Verteidigungsanalysen eine Ausarbeitung für das US State Department mit dem Namen
´´ Eine Welt effektiv kontrolliert von den Vereinigten Nationen
in welcher er erklärt wie Konkurrenz oder sogar Kriege zwischen regionalen Superstaaten dramatisch den Bedarf für eine Weltregierung erhöhen könnten.

Er sagte darin unter anderem:

In einem normalen geschichtlichen Prozess, in welchen sich immer größere Teile der Welt durch Freihandelsabkommen und durch Vereinigungen sowie durch Kleinstaaterei usw. zwar immer mehr nähern, könnte es aber trotzdem bis zu zweihundert Jahren dauern, bis sich letztendlich die größeren Teile unter den Schirm einer Weltregierung zusammenfügen. Wenn man die Entwicklung der Vergangenheit heranzieht, könnte das sogar noch zu optimistisch sein:

Bloomfield schrieb weiter:

´´ Ich hatte deshalb vorgeschlagen einen alternativen Weg zur Entwicklung der Geschichte zu gehen. Dieser könnte eingeschlagen werden, um, die organischen Stufen des Einvernehmens, die der Werte, der Formation und den Erfahrungen sowie den Entwicklungen welche also generell einer politischen Öffentlichkeit unterliegen müssten, abzukürzen.
Der Plan, sagte er, hängt von einer schweren Krise ab oder einem Krieg, welcher eine plötzliche Wandlung in den nationalen Einstellungen mit sich bringt, groß genug um eben diese Wandlung zu erreichen ´´ Mit dem Gebrauch einer solchen Verschwörung könnte diese Ordnung´´ durch eine Serie von plötzlichen, widerlichen und traumatischen Schocks verwirklicht werden.

Bloomfield erklärt weiter. ´´ Somit kann ein hypothetisches Modell konstruiert werden, durch welches die Charakteristik, die einer Welt, welche effektiv von den Vereinigten Nationen kontrolliert wird, erfüllt werden.
Wir haben somit gefolgert das es in der Theorie, kurzfristig, mittelfristig oder langfristig möglich sein wird, durch eine Welt die am Rande eines Krieges steht—oder auch einem realem Krieg – kombiniert, mit der Entwicklungen von evolutionären Trends, welche Auswirkungen dies alles begünstigen würden, ´´

Study Memorandum No. 7 A WORLD EFFECTIVELY CONTROLLED BY THE UNITED NATIONS
A Preliminary Survey of One Form of a Stable Military Environment Lincoln P.Bloomfield Prepared for IDA in support of a study submitted to the Department of State under contract No. SCC 28270, dated February 24, 1961

http://www.un-freezone.org/bloomfield_7.html

5
Das Eroberungsprogramm von Karl Marx und den Bankern

Weiter führen Gary Allen und Larry Abraham 1971 im Buch
NONE DARE CALL IT CONSPIRACY, folgendes an:

Das Eroberungsprogramm von Karl Marx, im »Kommunistisches Manifest« las sich wie folgt: »Zentralisation des Kredits in den Händen des Staates durch eine Nationalbank mit Staatskapital und ausschließlichem Monopol.«

Der Mann, der die bedeutendste Rolle dabei spielen sollte, Amerika mit eben dieser Zentralbank zu versehen, war Paul Warburg, der zusammen mit seinem Bruder Felix im Jahre 1902 von Deutschland in die Vereinigten Staaten einwanderte. Sie ließen ihren
Bruder Max (später ein Hauptfinanzier der russischen Revolution) zu Hause in Frankfurt, um die Familienbank weiter zu betreiben (M. N. Warburg & Co.).

Als das Federal Reserve System der nichtsahnenden amerikanischen Bevölkerung heimlich
untergeschoben wurde, gab es Garantien, dass es keine Zyklen von Konjunktur und Krise mehr gebe.
Die Männer, die hinter den Kulissen das Konzept der Zentralbank für die internationalen Bankiers durchsetzen, versprachen glaubhaft, dass es von nun an nur noch ein ständiges Wachstum und fortschreitenden Wohlstand geben sollte.

Charles A. Lindberg sen., (Kongressmitglied), verkündete jedoch akkurat:
»Von nun an werden Krisen systematisch erzeugt.«

Die Methode, unter Verwendung einer Zentralbank abwechselnd Inflation und Deflation zu produzieren und so die Gewinne der Bevölkerung zu zerstückeln, wurde von
den internationalen Bankiers zu einer exakten Wissenschaft ausgearbeitet.
Nachdem die internationalen Bankiers die Federal Reserve als Instrument zur Konsolidierung und Kontrolle des Reichtums erschaffen hatten, waren sie nun bereit, zu einem vernichtenden Schlag auszuholen.

------------------------------------------------------------------------------------------

Weltwirtschaftskrise 1929

Zwischen 1923 und 1929 expandierte die inflationäre Geldversorgung um 62 Prozent. Das meiste dieses neuen Geldes wurde dazu gebraucht, die Börsenkurse explodieren zu lassen
Zur selben Zeit, als diese enormen Mengen von Kreditgeldern erhältlich gemacht wurden, begannen die Massenmedien damit, marktschreierische Geschichten vom schnellen Reichtum an der Börse zu verbreiten.
( Genau wie in den 90 Jahren, Anmerkung des Autors )

6 Finanzierung der Russischen Revolution

Auch der Schwiegervater von Max Warburgs Bruder Felix — Jacob Schiff, ranghöchster Partner in der Kuhn & Loeb Co. — half bei der Finanzierung Trotzkis.

Laut dem New York Journal American vom 3. Februar 1949: »Es wird heute geschätzt, dass Jacob Schiff ungefähr 20000000 Dollar für den endgültigen Triumph der Bolschewisten in Russland investierte identifiziert wurde.

So vollendet hat das CFR (Der Council on Foreign Relations) das Außenministerium in den vergangenen 38 Jahren beherrscht, dass außer Cordell Hull, James Byrnes und William Rogers alle Staatssekretäre CFR-Mitglieder waren, eine Regierung, die von den Insidern und deren Verbündeten kontrolliert wurde .

Das Ziel des CFR ist also schlichtweg die Abschaffung der Vereinigten Staaten mit ihrer konstitutionell garantierten Freiheit. Und es wird noch nicht einmal versucht, dies zu verbergen: Study Nr. 7, vom CFR am 25. November 1959 veröffentlicht, rät offen zur »Bildung einer neuen internationalen Ordnung, [welche] dem Verlangen der Welt nach Frieden [und] sozialer und wirtschaftlicher Veränderung entsprechen muss . . ., eine internationale Ordnung [das Codewort für Weltregierung] . . . inklusiv der Staaten, die sich selbst als Sozialisten' [Kommunisten] bezeichnen.

Diese Motivation wird für die verständlich, die die Mitgliederliste des CFR studiert haben. Internationale Bankorganisationen, die gegenwärtig Mitglieder des CFR stellen, sind u. a.:

Kuhn-Loeb & Co.; Lazard Freres (direkt verbunden mit Rothschild); Dillon
Read; Lehman Bros.; Goldman, Sachs; Chase Manhattan Bank; Morgan Guaranty Bank; Brown Bros. Harriman First National City Bank; Chemical
Bank and Trust und Manufacturers Hanover Trust Bank.
Führende Männer von folgenden großen Gesellschaften sind Mitglieder des CFR: Standard Oil, IBM, Xerox, Eastman Kodak, Pan American, Firestone, US Steel, General Electric und American Telephone and Telegraph Company.

Ebenfalls Mitglieder der CFR sind Männer von so offensichtlich linksgerichteten Organisationen wie der Fabian Socialist Americans for Democratic Action, die Socia-list League for Industrial Democracy — früher Intercol-legiate Socialist Society — und die United World Federalists, die offen zu einer Weltregierung mit den Kommunisten raten.

So ergebene sozialistische Arbeiterführer wie vormals Walter Reuther, David Dubinsky und Jay Lovestone waren ebenfalls Mitglieder des CFR. Man hält diese Männer und Organisationen doch für eingefleischte Gegner der oben aufgeführten Banken und Gesellschaften, dennoch gehört sie demselben Lager an. Es liegt auf
der Hand, warum diese Tatsache nicht publik gemacht wird.

Das CFR ist völlig verknüpft mit den großen Stiftungen und den sogenannten´´Denkfabriken´´. Mit eingeschlossen in diese Verknüpfung sind die
Rockefeller-, Ford- und Carnegie -Stiftungen und die Rand-Corporation, Hudson Institut, Fund for the Republic und Brookings Institute.

Unter den Kommunikationsgesellschaften, die im CFR vertreten sind, finden wir: National Broadcasting Corporation, Columbia Broadcasting Corporation, Time, Life,
Fortune, Look, Newsweek, New York Times, Washington Post, Los Angeles Times, New York Post, Denver Post, Louisville Courier Journal, Minneapolis Tribune, die Knight-Zeitungen, McGraw-Hill, Simon & Schuster, Random House, Little Brown & Co., McMillan Co., Viking Press, Saturday Review, Business Week, Harper Bros,
und den Club »Das Buch des Monats«.

Wenn die Kontrolle einer Organisation über ein solches Aufgebot von Firmen unmöglich
erscheint, so nur deshalb, weil die meisten Leute nicht wissen, dass die Gründer solcher Giganten wie der New York Times und NBC [Nationale Rundfunkgesellschaft] von Morgan, Schiff und deren Verbündeten ausgewählt, finanziert und dirigiert wurden. David
Ochs von der Times und David Sarnoff von der RCA [Radiogesellschaft von Amerika] sind Beispiele hierfür.

Beide erhielten frühe finanzielle Hilfe durch Kuhn-Loeb & Co. und eine Morgan-Bürgschaft.
Alle diese Firmen und Gesellschaften haben die Aufgabe, dafür zu sorgen, dass die Öffentlichkeit das CFR nicht entdeckt und seine Rolle bei der Erschaffung einer sozialistischen Weltdiktatur nicht ausfindig macht.

Hier noch die Buchbeschreibung von -None Dare Call It Conspiracy:
Zum Beispiel von : Ezra Taft Benson — Former Secretary of Agriculture von 1953 – 1961
(früherer Landwirtschaftsminister von 1953 – 1961 ) er sagte zum Buch von Allen folgendes:

NDCC (None Dare Call It Conspiracy) is an admirable job of amassing information to prove that communism is socialism and socialism (a plot to enslave the world) is not a movement of the downtrodden but a scheme supported and directed by the wealthiest of people.
Übersetzung:

NDCC ( Niemand wagt es Verschwörung zu nennen ) ist eine bewundernswerte Arbeit der Ansammlung von Informationen um zu beweisen dass Kommunismus, Sozialismus ist und Sozialismus ( ein Komplott um die Welt zu versklaven) ist und keine Bewegung der Unterdrückten, sondern ein Plan unterstützt und gelenkt, durch die reichsten Menschen.
------------------------------------------------------------------------------------------

Was ist nun Sozialismus wirklich?

Wollen wir nun den Begriff Sozialismus definieren, dann ist Sozialismus gewöhnlich als das Eigentumsrecht bzw. die Kontrolle der Regierung über grundlegende Mittel der Produktion und Verteilung von Gütern und Dienstleistungen definiert.
Eine Analyse dieser Definition bedeutet, dass die Regierung alles kontrolliert, im Grunde also jeden Menschen.

Wenn sie diese Bereiche kontrolliert, kann sie schließlich auch das tun, was Marx vorzeichnete: Das Recht an privatem Eigentum aufheben, die Familie auflösen und die Religion abschaffen. Ist das das Endziel der Banker?
Wie auch immer, legt man das Buch None Dare Call It Conspiracy und die kommunistische Ziele (CURRENT COMMUNIST GOALS ) von 1963 und die darin bezeichneten Machtverhältnisse, und vergleicht das mit der Welt im Jahre 2014, wird einem klar dass dieses absolut Deckungsgleich ist.

Aber wie konnten denn die Kommunisten das erreichen?

Es wird also behauptet dass zum Beispiel, die Kommunisten die Medien an sich zu reißen wollten.

Aber wie soll das denn gehen, wenn die Medien doch schon, wie von Gary Allen und Larry Abraham beschrieben wurde, schon immer von den Bankern kontrolliert wurden?
Es wird schnell klar dass es das Entgegensetzte ist, die Banker kontrollieren den Kommunismus und deshalb decken sich deren Vorgaben genau damit.
Kommunismus /Sozialismus

Was ist nun Kommunismus im Gegensatz zum hier beschrieben Sozialismus?
Kommunismus steht zumeist für umfassende Gütergemeinschaft und Gleichheit der Lebensbedingungen aller Gesellschaftsmitglieder

Hier einige Zitate über Sozialismus:
GABLER WIRTSCHAFTSLEXIKON,

Laut der Bundeszentrale der Politischen Bildung ist Sozialismus folgendes:
Sozialismus ist eine politische Weltanschauung, die darauf abzielt, eine solidarische Gesellschaft zu schaffen, in der die Grundwerte Freiheit und Gleichheit verwirklicht werden. Eine zentrale Rolle nimmt dabei die Veränderung der privatkapitalistischen Wirtschaftsordnung ein, die nach sozialistischem Verständnis soziale und ökonomische Abhängigkeit begründet und der persönlichen und gesellschaftlichen Emanzipation entgegensteht.

Lenin sagte jedoch folgendes:
The goal of socialism is communism. Vladimir Ilyich Lenin

Übersetzung:

Das Ziel des Sozialismus ist Kommunismus Vladimir Ilyich Lenin

http://thepeoplescube.com/lenin/lenin-s-own-20-monster-quotes-t185.html

"The American people will never knowingly adopt Socialism. But under the name of 'liberalism' they will adopt every fragment of the Socialist program, until one day America will be a Socialist nation, without knowing how it happened."

Norman Thomas
(1884-1968) six-time U.S. Presidential candidate for the Socialist Party of America

Übersetzung:

´´ Das amerikanische Volk wird niemals wissentlich Sozialismus annehmen. Aber unter dem Namen von ´Liberalismus´ werden sie jedes Bruchstück des sozialistischen Programms annehmen, bis Amerika eine sozialistische Nation ist, ohne zu wissen wie es geschah``
Norman Thomas
(1884-1968) sechsmaliger US Präsidentschaftskandidat für die Sozialistische Partei von Amerika.
http://quotes.liberty-tree.ca/quote_blog/Norman.Thomas.Quote.FFB1

Dazu folgendes Zitat von Chruschtschow:

Khrushchev:

"We cannot expect Americans to jump from capitalism to Communism, but we can assist their elected leaders in giving Americans doses of socialism until they suddenly awake to find out they have Communism.

Übersetzung

Chruschtschow

´´Wir können nicht annehmen dass die Amerikaner vom Kapitalismus zum Kommunismus hüpfen, aber wir können assistieren dass deren gewählte Führer den Amerikaner eine Dosis von Sozialismus verabreichen, bis diese dann plötzlich aufwachen und herausfinden dass sie Kommunismus haben. ´´

http://en.wikiquote.org/wiki/Talk:Nikita_Khrushchev

Im Grunde also ist Kommunismus und Sozialismus das Gleiche, der zweite Begriff wurde nur ein bisschen harmloser ausgedrückt. Richtig?
Dann ist ja alles klar, Freiheit und Gleichheit ist es, was die Banker wollen?
Die Veränderung der privatkapitalistischen Wirtschaftsordnung.
Also im Ernst niemand hält die Banker zurück, ihr gestohlenes Vermögen den Armen zurück zu geben.
Also, alles was der persönlichen und gesellschaftlichen Emanzipation entgegensteht, soll doch mit dem Sozialismus geändert werden? Vielleicht so wie im Arbeiter und Bauern Paradies der Sowjet Union?

Der wirkliche Sozialismus:
In Wahrheit ist der richtige Sozialismus wirklich die einzige noble und auch christliche Lebensform überhaupt, der Begriff Sozialismus wurde aber leider von den Mächtigen bis zur Unendlichkeit ausgebeutet.
Um Ihrem Endziel, der Weltregierung zu dienen, ist deren Sozialismus nicht eine idealistische Hingabe an den Mitmenschen, sondern das Hochbuchen von Schulden um angeblich altruistische Programme und die Demokratisierung der Welt zu fördern, um damit die Geblendeten um ihre eigene Rechte, und damit um ihre Zukunft zu berauben. Was ein gigantischer, satanischer und auch ausgeklügelter Trick.

Wenn das freie Unternehmertum welches im Mittelstand verankert ist, (die Großindustrie gehört schon lange der Hochfinanz) sich so weit entfernt von dem heutigen spekulativen Geld –Kapitalismus, in welchem Arbeit nichts ist und Geld alles, dann ist das System am Ende.

Alles geht hier nach Plan. Das freie Unternehmertum wurde deshalb langsam durch den spekulativen Geld –Kapitalismus ersetzt. Der Geld –Kapitalismus wurde dann aber offensichtlich diskreditiert, und deshalb bleibt, um diese Auswüchse wieder zu regulieren, zum Schluss nur der Staatskapitalismus, welcher die verwahrlosten Massen verwalten muss, übrig.

Dass aber der Staat über Geld verfügt ist ein Mythos, der Staat sind sie und ich ,der Saat kann sich nur durch Steuern oder Schulden finanzieren, welches sie dann Sozialismus nennen, und nachdem die verarmten Massen zum Schluss nach dem Staat schreien werden, ist es dann der Kommunismus.

Nein, Kommunismus ist ( abgesehen vom Namen ) ganz und gar nicht tot, ganz im Gegenteil er hat die westliche Welt mit Hilfe der Banker komplett unterwandert, was auch schon immer das Endziel dieser Unternehmungen war.

Am Ende wird dann halt alles vom Staat geregelt, der Staat wird von Intervenieren durch gedrucktes Geld regiert, was zur absoluten Enteignung der Bevölkerung führen wird.
Letztendlich wird das auch zum kompletten Wirtschaftskollaps führen, welcher für die Unbrauchbarkeit des freien Wirtschaftssystems angeführt werden wird, und folglich deshalb der kommunistischen Planwirtschaft Platz machen muss.

The Capitalists will sell us the rope with which we will hang them.

Übersetzung:

Die Kapitalisten werden uns den Strick verkaufen mit dem wir sie hängen werden.
- Vladimir Ilyich Lenin

Wenn also die kapitalistischen Banker, die Kommunisten welche drohen den Kapitalismus ausrotten zu wollen, mit Geld und Waffen versorgen, dann ist das schwer zu verstehen.
Man müsste also annehmen dass die Banker entweder dumm sind, oder dass sie eben diese angeblichen Feinde beherrschen und alles deshalb nur Theater ist. Richtig? Nun kann man den Bankern vieles vorwerfen, Dummheit leider nicht.

Wir wissen nun auch dass sich die Ideen der Banker sich mit den Ideen der Kommunisten decken. Zufall?
The way to crush the bourgeoisie is to grind them between the millstones of taxation and inflation. -- Vladimir Ilyich Lenin

Die Methode das Bürgertum zu zerdrücken, ist sie zwischen den Mühlsteinen der Steuern und der Inflation zu zermahlen. Vladimir Ilyich Lenin

Ist es nicht genau das, was jetzt in allen westlichen Ländern geschieht um den Mittelstand zu dezimieren.

http://thepeoplescube.com/lenin/lenin-s-own-20-monster-quotes-t185.html

Fragen sie sich selbst, wie weit wir nun weltweit, wirtschaftlich und kulturell seit den letzten 20 Jahren in die beschrieben Richtung gingen und sie werden zu dem Ergebnis kommen das die ´´Neue Weltordnung´´ sehr große Fortschritte machte.


7 Die Neue Weltordnung- World Goverment


Dem Durchschnittsmenschen fällt es aber schwer, eine fast schon als pervertiert zu bezeichnende Machtambition zu verstehen. Er begnügt sich in der Regel damit, einen angemessen hohen Lebensstandard für sich und seine Familie zu erstreben. Seine Ambitionen richten sich meist ausschließlich auf das Wohlergehen seiner Familie im weitesten.

In Tragedy and Hope: --A History of the World in Our Time—

in dem lesenswerten Buch von Professor Carroll Quigley, beschreibt dieser das System, als »nichts weniger als ein Weltsystem der finanziellen Kontrolle in privater Hand zu erschaffen, das fähig ist, das politische System jedes Landes und die Wirtschaft der gesamten Welt zu beherrschen.«

´´Noch erschreckender ist die beabsichtigte Kontrolle aller individuellen Aktionen. Professor Quigley beobachtete: ». . . die Freiheit des Individuums und seine freie Entscheidung werden bei sehr geringem persönlichen Spielraum dadurch kontrolliert, dass es von Geburt an nummeriert wird und im weiteren als Nummer durch seine Ausbildung, seinen geforderten militärischen oder anderen öffentlichen Dienst, sein Steuerkonto, seine gesundheitliche und medizinische Betreuung, die abschließende Pensionierung und seine Sterbebeihilfe läuft.´´

´´Dieses Netzwerk strebt also eine Kontrolle der Weltwirtschaft durch die Kontrolle aller Regierungen der Welt an. Um dieses Ziel zu erreichen, gebrauchen die Verschwörer sogar kaltblütig eigens dazu geschürte Kriege. Sie steuern das Monopol an, was alle Mitbewerber beseitigt und ein freies Unternehmertum zerstört.´´

Quigley, Professor von Harvard, Princeton und Georgetown billigte das leider, was ihn nicht nur als Mitwisser, sondern auch als Mittäter identifiziert.

Er sagte ´´Ich hege keine Aversion dagegen, auch nicht gegen die meisten seiner Ziele und war die meiste Zeit meines Lebens eng mit ihm und vielen seiner Instrumente verbunden´´
Wenn wir Prof. Quigley hier folgen, waren die bedeutendsten Finanzdynastien in Amerika nach dem Ersten Weltkrieg — abgesehen von Morgan — die Rockefellers, Kuhn-Loeb & Co., Dillon Read and Company sowie Brown Bros. Harriman.

Alle waren im CFR (council on foreign relation) vertreten, zu dessen Gründungsmitgliedern im Übrigen auch Paul Warburg gehörte. Ebenso gehörten alle die Insider zu den Gründungsmitgliedern, die das Federal-Reserve-System erschufen und von denen auch viele die bolschewistische Revolution mitfinanzierten.

Hier einige Namen von der Gründerliste des CFR: Jacob Schiff, Averell Harriman, Frank Vanderlipp, Nelson Aldrich, Bernard Baruch, J. P. Morgan, John D. Rockefeller. Sie alle erschufen das CFR als Mittel für ihre Zwecke.

Das CFR wurde bekannt als »das Establishment«, »die unsichtbare Regierung« und »das Rockefeller-Ministerium für ´´Auswärtige Angelegenheiten´´. Diese halbgeheime Organisation wurde unbestritten die einflussreichste Gruppe in Amerika.

------------------------------------------------------------------------------------------

Die sozialistische Weltregierung

Wenn jemand zum Beispiel die Kontrolle über die Vereinigten Staaten haben möchte, wäre es unmöglich, jedes Bürgermeisteramt, jeden Kreistag und jeden Landtag zu übernehmen. Wenn aber die Spitze des Exekutivzweiges der Bundesregierung mit der gesamten Macht ausgestattet ist, braucht nur ein Mann kontrolliert zu werden, und man hat so den ganzen verzweigten Apparat unter Kontrolle. Wenn jemand aber wünscht, die gesamte Fabrikation, den Handel, die Finanzen, das Transportwesen und die Rohstoffquellen zu kontrollieren, braucht er nur die Spitze, den zentralen Machtpunkt zu kontrollieren.

Will man ein weltweites Monopol erringen, so muss eben eine sozialistische Weltregierung kontrolliert werden. Das ist die wesentliche Regel bei diesem Spiel um die Macht. Nun wird klar, dass Kommunismus keine Bewegung der unterdrückten Massen ist, sondern eine Bewegung, erschaffen von macht- und geldgierigen Insidern, um die Kontrolle über die ganze Welt zu erlangen.

Gewöhnlich sind es nicht mehr als drei Prozent der gesamten Bevölkerung, das ist im Westen das Gleiche wie im Osten, in den USA oder auch in Russland. Es sind nicht mehr als 3 Prozent die den gesamten Besitz, die gesamte Produktion und das gesamte Leben der übrigen siebenundneunzig Prozent kontrollieren.

Wie Gary Allen 1971 bemerkte:

´´Sicherlich wird es auch dem Naivsten nicht verborgen bleiben, dass Herr Breschnew nicht so lebt, wie einer der armen Kleinbauern in der russischen Steppe.
Er bemerkte auch dieses:

Seitdem die Rockefellers sich vertraglich verpflichtet haben, Patente für die Sowjets zu arrangieren, sind sie definitiv kommunistische Agenten. Wäre es nicht richtiger, die Kommunisten als Rockefeller-Agenten zu definieren?´´

------------------------------------------------------------------------------------------
8 Den Kalten Krieg gab es niemals:


Dass die russische Revolution von den Banken aus den USA finanziert wurde ist nachlesbar und auch bekannt, dass aber über den gesamten Zeitraum die Sowjetunion von den USA am Leben gehalten wurde, ist für viele neu.

Allerdings ist es auch kein Geheimnis. Professor Antony Sutton hat in seinem Buch -National Suicide -schon beschrieben ´´das die Hilfe der USA für Moskau so kolossal und unverzichtbar war, dass ohne diese der russische Despotismus schnell komplett zusammengebrochen wäre´´

Diese Fakten werden natürlich nicht an den Universitäten gelehrt, da die Elite nur mit ihrer falschen Geschichtsschreibung ihrer Dominanz sicher sein kann.
Wie auch immer, einige Auszüge über die Geldströme in sie Sowjetunion werden etwas Licht in diese Dinge bringen können.

Nach der Revolution:

Investment von Rockefellers Standard Oil of New Jersey
After the Bolshevik Revolution, Standard Oil of New Jersey bought 50 per cent of the Nobel's huge Caucasus oil fields even though the property had theoretically been nationalized.
(O'Connor, Harvey, "The Empire Of Oil", Monthly Review Press, New York, 1955, p.270.)

Übersetzung:

Nach der Bolschewistischen Revolution kaufte Standard Öl von New Jersey 50 Prozent von Nobel´s riesigen Ölfeldern im Kaukasus, obwohl dieses Land theoretisch nationalisiert war.
(O'Connor, Harvey, "The Empire Of Oil", Monthly Review Press, New York, 1955, p.270.)
-1927 - Investment von Rockefellers Standard Oil of New York
In 1927, Standard Oil of New York built a refinery in Russia, thereby helping the Bolsheviks put their economy back on its feet. Professor Sutton states: "This was the first United States investment in Russia since the Revolution." (Ibid, Vol.1, p.38)

Übersetzung:
In 1927 baute Standard Öl von New York eine Raffinerie in Russland, und half damit den Bolschewisten ihre Wirtschaft wieder auf die Beine zu bringen.
Professor Sutton behauptet: "Das war das erste Investment der United States seit der Revolution." (Ibid, Vol.1, p.38)

Quelle: Professor Antony Sutton - National Suicide1933-

Untersuchung des US Senats USA Congressional Record, June 15, 1933.
´´Open up the books of Amtorg, the trading organization of the Soviet government in New York, and of Gostorg, the general office of the Soviet Trade Organization, and of the State Bank of the Union of Soviet Socialist Republics and you will be staggered to see how much American money has been taken from the United States' Treasury for the benefit of Russia.

Find out what business has been transacted for the State Bank of Soviet Russia by its correspondent, the Chase Bank of New York".
(Congressional Record, June 15, 1933.)

Übersetzung:

´´Öffne die Bücher von Amtorg, der Handels -Organisation der Sowjetregierung in New York, und von Gostorg, des Generalbüros der Sowjet Handelsorganisation und der Staatsbank der Union der Sowjet Sozial Republik und sie werden verblüfft sein wie viel amerikanisches Geld vom amerikanischen Schatzminister herausgenommen wurde, zum Nutzen von Russland.
Finde heraus welche Geschäfte getätigt wurden für die sowjetrussische Staatsbank von ihrem Korrespondent, der Chase Bank von New York´´

Quelle:
(Congressional Record, June 15, 1933.)

-1966 - Während des Vietnamkrieges als die USA im Geheimen die eigene Feinde mit Kriegsmaterial versorgte.

The New York Times reported on October 13, 1966:

"The United States put into effect today one of President Johnson's proposals for stimulating East-West trade by removing restrictions on the export of more than four hundred commodities to the Soviet Union and Eastern Europe...

Übersetzung:
Wie die New York Times am Oktober13, 1966 verlauten lies:

´´ Die Vereinigten Staaten werden ab heute Präsident Johnson's Vorschlag verwirklichen welcher durch das Aussetzen der Export-Restriktionen für hunderte Verbrauchsgüter für die Sowjetunion und Osteuropa, den Handel von Westen und Osten stimulieren wird.

Der Trick war also der, alles konnte praktisch ´´ als nicht strategisch eingestuft´´ werden, da Maschinengewehre aber so eingestuft sind, wurden einfach die Maschinen um eben diese Waffen herzustellen, als nicht strategisch eingestuft.

Während fast 50000 Amerikaner im Vietnamkrieg gestorben sind, bekam der Vietkong und Nord Vietnam von Sowjetrussland 85 Prozent des Kriegsmaterials. Die Banker haben also beide Seiten des schrecklichen Krieges finanziert.

Dass die Kommunisten von der amerikanischen Hochfinanz unterstützt und militärisch ausgerüstet worden sind, um in einem Krieg an beiden Seiten zu verdienen, beschrieb auch Gary Allen

Ein Ausschnitt:

Unter der Nixon-Regierung, die entgegen ihren "Wahlkampf-Versprechungen den Handel mit den Roten um das Zehnfache steigerte, bauten amerikanische Konzerne die größte Lastwagenfabrik der Welt für die Kommunisten.
Lastwagen sind notwendig für die Kriegsmaschinerie einer Nation und können für die Produktion von Panzern umgebaut werden, wie das während des Zweiten Weltkrieges gemacht wurde.

Zusätzlich errichteten die Rockefellers und Eatons ein 50 Millionen Dollar-Aluminium-Werk für die Roten. Aluminium wird zur Herstellung von Düsenjägern verwendet, wurde aber von der Johnson-Nixon-Doktrin als »nichtstrategisch« bezeichnet. Noch unglaublicheres berichtete die Times:

Im letzten Monat traf Tower International ein provisorisches Abkommen mit der sowjetischen Patent- und Lizenz-Organisation Licensintorg über die zukünftigen Transaktionen von Lizenzen und Patenten.

Bis heute — so Eaton — überließen die Russen das Kaufen und Verkaufen von Lizenzen und Patenten der Amtorg Tradmg Corperation, der offiziellen sowjetischen Agentur in diesem Land zur Förderung des sowjetisch-amerikanischen Handels.

Dies bedeutet, dass die Rockefellers und Eatons ein Monopol auf die Übertragung technologischer Errungenschaften auf den angeblichen Feind der Kapitalisten, die Sowjetunion, haben.

Anstatt mit den offiziellen Agenturen der Sowjetregierung stehen nun die amerikanischen Unternehmen mit den Rockefellers in Geschäftsverbindung.
Viele der 50 000 amerikanischen Vietnam-Opfer wurden durch Waffen getötet, die die Rockefellers direkt oder indirekt an unsere erklärten Feinde lieferten. Läge eine formelle Kriegserklärung vor, wären die Rockefellers offiziell des Verrates schuldig.
Da die Rockefellers Patente für die Kommunisten ankaufen und so den Sowjets die Massenproduktion amerikanischer Entwicklungen ermöglichen, sind sie mitverantwortlich für den Aufbau sowjetischer Militärmaschinerie.

Diese technologische Entwicklungshilfe ist von größerer Bedeutung, als der unmittelbare Verkauf von Waffen.

Ein Verfahren, für dessen Entwicklung ein amerikanisches Unternehmen vielleicht ein Jahrzehnt benötigt, wird den Kommunisten gebrauchsfertig vermittelt. Nur Mr. Rockefeller und die Insider sehen offenbar einen Sinn darin, 75 Milliarden Dollar jährlich für die Landesverteidigung auszugeben und auf der anderen Seite vorsätzlich das Kriegspotential eines erklärten Feindes zu verstärken.

Worin sollte die Logik hierbei bestehen? Eine Unkenntnis der Sachlage ist den Rockefellers ganz gewiss nicht zu unterstellen.
Diese technologische Entwicklungshilfe ist von größerer Bedeutung, als der unmittelbare Verkauf von Waffen.

Seitdem die Rockefellers sich vertraglich verpflichtet haben, Patente für die Sowjets zu arrangieren, sind sie definitiv kommunistische Agenten. Wäre es nichtrichtiger, die Kommunisten als Rockefeller-Agenten zu definieren?
Bezeichnend dafür war ein befremdendes Ereignis im Oktober 1964. David Rockefeller, Präsident der Chase Manhattan Bank und Vorsitzender des CFR, verbrachte seinen Urlaub in der Sowjetunion.

Ein seltsames Ferienziel für den größten Imperialisten der Welt, zumal in der kommunistischen Propaganda viel davon die Rede ist, Leute wie Rockefeller zu enteignen und ihren Besitz unter das Volk zu verteilen.

Einige Tage, nachdem Rockefeller seine Ferien beendet hatte, erhielt Nikita Chruschtschow noch während seines Ferien-Aufenthaltes am Schwarzen Meer die Mitteilung, dass er gestürzt worden sei. Ein merkwürdiger Zufall! Bis dahin galt Chruschtschow als der absolute Diktator der Sowjetunion in seiner Funktion als Führer der Kommunistischen Partei Russlands.

Wer hat die Macht, einen solch mächtigen Mann zu stürzen? Welchen tatsächlichen Zweck hatte Rockefellers Reise? Offensichtlich ist die Position des ersten Mannes der Sowjetunion nur Dekoration, und die wahre Macht sitzt anderswo, vielleicht in New York
Wie auch immer, nachdem die Insider de facto die Vereinigten Sozialistischen Staaten von Amerika — wenn auch nicht dem Namen nach — geschaffen haben, ist die
große Fusion aller Nationen der Welt in einer diktatorischen Weltregierung der nächste Schritt. Dies war auch der Hauptgrund, Rotchina in die Vereinten Nationen aufzunehmen. Eine Kontrolle der Bodenschätze, des Transportwesens, des Handels- und
des Bankwesens in der ganzen Welt setzt eine international einheitliche Ordnung voraus.
In None Dare Call It Conspiracy schreibt Gary Allen darin weiterhin folgendes:
Eine Weltregierung war schon immer das erklärte Ziel der Kommunisten. Lenin schlug im Jahre 1915, in der Ausgabe Nr. 40 des russischen Organs, der Sozialistische Demokrat die »Vereinigten Staaten der Welt« vor.

Das Programm der kommunistischen Internationalen von 1936 sagt,dass eine Weltdiktatur nur bei einem Sieg des Sozialismus in verschiedenen Ländern oder Gruppen von Ländern errichtet werden kann, worauf sich die proletarischen Republiken auf bundesstaatlicher Ebene mit den bereits existierenden vereinigen würden.
Dieses System würde expandieren.. . auf die Dauer die Weltunion der Sowjetischen Sozialistischen Republiken formen.

Die Realisierung dieser Pläne macht es erforderlich, dass zuerst durch Ausschalten der lokalen Polizei und Entwaffnung der Bürgerschaft die Kontrolle innerhalb jeder Nation zentralisiert wird, bevor die große Verschmelzung erfolgt. Unsere einstmals freie konstitutionelle Republik muss durch eine allmächtige zentralisierte Regierung ersetzt werden. (Da fällt einem sofort die Europäische Union ein )

Bei all dem wird die kommunistische Taktik des Drucks von oben und Drucks von unten erkennbar. Der kommunistische Historiker Jan Kozak beschrieb dies als das Schema, das von den Russen benutzt wurde, um die Tschechoslowakei unter Kontrolle zu bringen.

Der Druck von oben wird von den Insidern erzeugt, der von unten
vom radikalisierten Mob auf der Straße. Beide zusammen bilden eine gigantische Zange um die Mittelklasse. Die radikalen Demonstranten werden von einer Oligarchie elitärer Verschwörer manipuliert, die auf eine unbegrenzte Regierung mit totale Kontrolle über Leben und Besitz eines jeden hinarbeiten. Amerika ist dabei, durch einen Schraubstock zu Tode gequetscht zu werden.

https://www.youtube.com/watch?v=bbFXJrmoElMRare Carroll Quigley interview - 1974 (Full Interview)

Wir wissen nun dass die Banker den Kommunismus bevorzugen und dass es den Kalten Krieg nie gab.
------------------------------------------------------------------------------------------

9 Die Rolle der internationalen Hochfinanz innerhalb der weltweiten revolutionären Bewegung

Einer dieser Männer, Norman Dodd, leitete im Jahre 1953 die Untersuchungen des Reece Comitte über steuerfreie Stiftungen. Als Mr. Dodd begann, sich in die Rolle der internationalen Hochfinanz innerhalb der weltweiten revolutionären Bewegung zu vertiefen, wurden seine Ermittlungen auf Anordnung des von Eisenhower geleiteten Weißen Hauses abgewürgt. Dodd zog daraus den Schluss, dass es zwar zulässig sei, gegen radikale Bombenwerfer zu ermitteln, der Versuch zur Ergründung deren Motivation jedoch nicht. Hier fällt — so Dodd — der politische »Eiserne Vorhang«

Die Wahrheit ist, im Drehbuch der Banker gibt es die Scheren –Strategie, oder man kann auch sagen, die Ambos und Hammer Strategie, was so viel bedeutet wie dass der Kapitalismus der Ambos ist, der Kommunismus der Hammer und Eisen das geschmiedet werden soll, das sind folglich die unterdrückten Massen.

Nun ist der Kommunismus aber seit 1989 tot. Wirklich?

Wie schon zuvor zitiert, schrieb Sun Tzu in seinem über 2000 Jahre alten Meisterwerk 13 Kapitel über die Kriegskunst. Er schrieb auch folgendes.

„Jede Form der Kriegsführung beruht auf Täuschung. Ist man kampfstark, muss Schwäche vorgetäuscht werden, bei Aktivität, Inaktivität. Befindet man sich in der Nähe des Gegners, muss es den Anschein haben, man sei weit entfernt. Befindet man sich nicht in der Nähe des Gegners, muss man ihn glauben machen, man sei in seiner Nähe.

Lege einen Köder für den Feind aus, täusche Unordnung vor und greife ihn an. Wenn er sich sammelt, bereite Dich vor. Wo er stark ist, meide ihn. Verwirre die Generäle des Feindes. Täusche Unterlegenheit vor und ermutige seine Arroganz. Halte ihn stets in Bewegung und verschleiße seine Truppen.

Wo er sich sammelt, spalte ihn. Greife an, wo er unvorbereitet ist. Schlage zu, wenn er es nicht erwartet. Die kampflose Unterwerfung des Gegners ist die höchste Kriegskunst... Störe seine Bündnisse... Darum sage ich: „Wenn Du Deinen Feind und Dich selbst kennst, wirst Du auch in hundert Schlachten niemals in Gefahr geraten. Bist Du gegenüber dem Feind ignorant, aber kennst Dich selbst, sind die Chancen für Sieg oder Niederlage gleichwertig. Bist Du beiden gegenüber ignorant, dem Feind und Dir selbst, wirst Du mit Sicherheit in jeder Schlacht in Bedrängnis geraten.“

SUN TZU „DIE KUNST DER KRIEGSFÜHRUNG,“ Oxford Universität Press Edition

------------------------------------------------------------------------------------------

9 The perestroika deception -- Der Perestroika Betrug

Deshalb wirft sich die Frage auf, gab es die Perestroika überhaupt oder ist das alles auch Theater wie der ganze kalte Krieg?

Anatoliy Golitsyn zum Beispiel behauptet nein, alles nur Täuschung, er schrieb in diesem Zusammenhang auch folgendes Buch ´´The perestroika deception--Der Perestroika Betrug´´ mit folgender Anmerkung

Die Welt bewegt sich in Richtung auf die „Zweite Oktober-Revolution“ zu
Seit 1989 wurde der Welt erklärt dass der Kommunismus tot ist, der Westen hätte den kalten Krieg gewonnen. Die Sowjetunion kollabierte einfach so.
Anatoliy Golitsyn sagte vorher dieses voraus, allerdings auch dass es eine Täuschung sein wird?

Er sagte das durch jahrzehntelange Infiltration des Westens durch den sowjetischen Geheimdienst, den KGB, das Ziel Lenins, das Schaffen einer totalitäre Weltregierung, erfolgreich durch Täuschung und Manipulation der westlichen Medien und deren Politiker in greifbarer Nähe gerückt ist.

Anatoliy Golitsyn ist ein sowjetischer Überläufer der sich 1961 über Finnland in den Westen absetzte, er schrieb 1980 das Buch ´´New Lies for Old Lies´´ welches 1984 publiziert wurde.
Die Bücher von Golitsyn -New Lies for Old Lies - und -The perestroika deception- sind leider so lesenswert wie unbekannt.

Wer war Anatoliy Golitsyn? Er wurde 1926 in der Ukraine geboren. Als Kadett an der Militärschule wurde er mit einem Sowjetorden für die Verteidigung Moskaus im ´´Großen Vaterländischen Krieg´´ - für das Graben von Panzergräben in der Nähe Moskaus ausgezeichnet.

Im Alter von 15 Jahren wurde Golitsyn Mitglied im Komsomol (Liga der kommunistischen Jugend), und mit 19 Jahren trat er in die Kommunistische Partei ein. Im selben Jahr bewarb er sich beim KGB, wo er studierte und seinen Dienst bis 1961 verrichtete.
Golitsyn war nicht irgendjemand, er erwarb Diplome von der Moskauer Schule für Gegenspionage, der Universität des Marxismus und Leninismus, der Fakultät für Gegenspionage an der Hochschule für Spionageabwehr und absolvierte ein Fernstudium der Hochschule für Diplomatie.

In den Jahren 1952 und 1953 beschäftigte er sich mit einem Freund mit der Ausarbeitung eines Vorschlags, für das Zentralkomitee zur Verbesserung der sowjetischen Spionageabwehr. In der Zeit von 1952 bis 1953 arbeitete er kurzfristig als Abteilungsleiter in einer Sektion, die sich mit Gegenspionage gegen die USA beschäftigte.
Nach dem Überlaufen im Jahr 1961 lebte er gefährlich. Im Jahre 1967 wurde auf Anatoliy Golitsyn in Kanada ein Attentat verübt, das allerding nicht gelang. Hinter der Operation soll wie geglaubt wird, der Leiter der Sabotageabteilung des KGBs in diesen Tagen, Viktor Vladimirov, die Fäden gezogen haben.

Er lebte unter falschem Namen aus Angst vor einem Mordanschlag in den USA und Kanada
Golitsyn war zweifellos der wichtigste Überläufer aus dem Osten.

In eben dem genannten Buch machte er spezifizierte Voraussagen über die Strategie des KGB in den folgenden Jahren, zum Beispiel die Abschaffung der Berliner Mauer, das Ausbreiten der Freiheitsbewegung ausgehend von der DDR, die Namensänderung des KGBs, das Ändern der Inneren politischen Hierarchien der Sowjetunion und auch die Rolle die Gorbatschow spielte während der Perestroika.

Er sagte diesbezüglich auch speziell voraus, dass ein mehr demokratischer Führer kommt, der die Verteidigungshaltung der Zielländer untergraben wird.
Er hat auch behautet dass weiter KGB Überläufer erscheinen werden die versuchen werden ihn unglaubhaft zu machen. Was dann auch geschah.

Eine unabhängige Analyse seiner Voraussagungen kam zu dem Ergebnis das im Jahre 1991 diese Prognosen zu 94 Prozent eingetroffen sind.

Von den 148 gemachten Vorhersagen von Golitsyn in New Lies for Old Lies sind 129 bis zu dem Erscheinen von ´´The perestroika deception ´´ bereits eingetroffen. Was zum Schluss führen muss dass er die Wahrheit sagte, denn dieses Ergebnis stellt Golitsyn nun in eine ganz andere, unvergleichliche Kategorie, im Gegensatz zu allen anderen Überläufern.
Er enthüllte damit jedenfalls die langfristige Strategie der Sowjetunion nach den Prinzipien Lenins.
Er behauptet dass die Befehlshaber der Sowjetunion immer Apostel von Lenin waren und immer noch sind.
Restrukturierung ist das deutsche Wort für Perestroika, welches allerdings vom Westen falsch ausgelegt wurde: Die Wahrheit ist nämlich, die Gedanken der westlichen Welt sollen strukturiert werden.

Der Einzige der Anatoliy Golitsyn jedoch wirklich zuhörte war James Angleton, US-amerikanischer Agent und langjähriger Chef der Spionageabwehrabteilung der CIA. Er war absolut überzeugt dass Golitsyn die Wahrheit sagte.

Golitsyn verlangte dass James Angleton ihn verhörte, er sagte dieser wäre der Einzige in der CIA der intelligent genug wäre, zu verstehen was vor sich geht. Generalbundesanwalt Robert Kennedy, der Bruder des Präsidenten, hatte eine Unterredung mit Golitsyn, ihm wurde gesagt dass die CIA ihn absichtlich fern hielt von Angleton. Letztendlich wurde James Jesus Angleton 1975 gefeuert.

http://spartacus-educational.com/SSgolitsin.htm

Golitsyn erklärte dass die Sowjetregierungen niemals die Strategie verwarfen, dem Westen ihre Philosophie aufzudrücken und das Ende die Beherrschung der Welt sein würde.
Die Vorgehensweise wird mit Täuschung einhergehen müssen, weil Gewalt viel zu viel Gegengewalt erzeugt.

Nach Stalins Tod war klar dass brutale Unterdrückung eine ineffiziente Methode war und dass Infiltration und Manipulation der Gedanken der Feinde viel bessere Ergebnisse bringen würden. Laut Golitsyn hatte schon 1958 die Partei Alexander Nikolajewitsch Schelepin den Chef des KGB damit beauftragt einen Plan zu erstellen zur Nutzung aller Ressourcen der Revolution.

Dieser Plan wurde schon zwischen 1959 und 61 in Einvernehmen mit der Partei erarbeitet und hatte zu Ziel die Projektierung von Kommunismus für die ganze Welt, welches durch Täuschung der Gegner erzielt werden sollte.

Es handelt sich, wie schon gesagt um eine langfristige Strategie, welche Anatoliy Golitsyn in seinem Buch -Der Perestroika Betrug von 1992 klarstellte.
Die Täuschung bestand auch im angeblichen auseinanderbrechen aller kommunistischen Strukturen, Streit zwischen Rot -China und der Sowjetunion und zum Beispiel, Jugoslawien und der Sowjetunion.

Hier einige Auszüge aus dem Memorandum Anatoliy Golitsyn an die CIA vom 26. August 1991

KALKULIERTER SOWJETISCHER "STAATSSTREICHS" UND DESSEN KALKULIERTEN "FEHLSCHLAGS"

´´Nach meiner Einschätzung stellen der sowjetische "Staatsstreich" und sein "Fehlschlag" ein grandioses Täuschungsmanöver – eine Provokation, dar. Die "Unfähigkeit" der Beteiligten an diesem "Staatsstreich" und der "Fehlschlag" sind gekonnt geplant und durchgeführt worden.´´

´´Das Hauptargument zur Stützung dieser These ist die Tatsache, dass das Sowjetmilitär, der KGB, die Partei und führende Mediengestalten anscheinend entweder nicht die Fähigkeit zur Durchführung eines erfolgreichen Staatsstreichs, oder nicht den Mut besaßen, aufkommenden Widerstand gewaltsam zu brechen.

Das ist in der Tat etwas völlig Neues!´´

´´Den Sowjetstrategen war daran gelegen, gegenüber dem Westen die dramatische Unfähigkeit der "konservativen" Umstürzler, und den heldenhaften Mut und Widerstand der "Reformer" unter der Führung Jelzins bei der "Verteidigung" des Sowjetparlaments – ihres symbolischen Gegenstücks des "Weißen Hauses" - herauszustellen. Dieses Schauspiel sollte mit entsprechender Außenwirkung die Echtheit der sowjetischen "Demokratisierung" demonstrieren, dass diese Bemühungen vom Volk mitgetragen werden, und dass es funktioniert. Sie wollen den Westen davon überzeugen, dass westliche Investitionen in der UdSSR Zinsen bringen´´

´´Den Sowjets ist bewusst geworden, dass die Annäherung mit den USA nicht unter den alten verhassten Symbolen Lenins und Dzerzhinskiys und anderer erfolgen kann, die im Westen mit Terror, Unterdrückung, Exil und Blutvergießen in Verbindung gebracht werden. Annäherung erfordert die Einführung neuer, attraktiverer, nationaler und "demokratischer" Symbole, die den Eindruck vermitteln, die Sowjets näherten sich dem, westlichen Vorbild an.´´

´´Zweifellos werden diese kosmetischen Veränderungen, die Umorganisation der Sowjetbürokratie und der neue, attraktivere Status ihrer Führer, wie Jelzin, vom Westen als eine Vertiefung des Prozesses der Sowjetreformen verstanden werden, die der westlichen Politik neue Möglichkeiten eröffnen. Aber die Hauptschwäche des Westens bleibt unverändert bestehen: Er kann die Tatsache nicht verstehen, dass eine Beschleunigung der sich entwickelnden sowjetischen Annäherungsstrategie ausschließlich die letztendliche Unterwerfung des Westens unter Moskau und eine Kommunistische Weltregierung herbeiführen soll.´´

Hier einige Auszüge aus dem Memorandum Anatoliy Golitsyn an die CIA vom 2. September 1991

´´Diese Einschätzung ist falsch. Sie reflektiert lediglich die Naivität der westlichen Sowjetexperten, die sich offensichtlich im Tiefschlaf befinden und die dreißigjährige Vorbereitungszeit für "Perestroika" und den Übergang vom alten Sowjetstaat der "Diktatur des Proletariats" (gleichbedeutend mit der Kommunistischen Partei) zum "Volksstaat" völlig verschlafen haben.

Die westlichen Experten haben vergessen, dass dieser Übergang von der Kommunistischen Partei geplant, vorbereitet und auf dem 22. Parteikongress im Oktober 1961 angenommen worden ist. Die gegenwärtige Entscheidung des Sowjetparlaments beweist, dass dieses Parteiprogramm von der Kommunistischen Partei erfolgreich durchgeführt worden ist´´

Hier einige Auszüge aus dem Memorandum Anatoliy Golitsyn
an die CIA vom Februar 1993

´´Der sowjetische Übergang zu einer neuen politischen Struktur zeigt, dass die Sowjetstrategen in einem größeren Rahmen denken, planen und handeln, als es sich westliche Politiker vorstellen können.´´

´´Aber der Mangel an Verständnis wurde offensichtlich, als die "Perestroika"-Reformen, die das Ergebnis von mehr als fünfundzwanzig Jahren Vorbereitungszeit waren, den Westen überraschten und von dort blind als den Beginn einer Demokratie nach westlichem Vorbild, und einem echten System der Marktwirtschaft in Russland angenommen wurde, das politische Unterstützung des Westens ebenso verdiente, wie massive Wirtschaftshilfe.´´

´´Meine Voraussagen waren zutreffend. Wichtiger ist jedoch die Tatsache, daß sie zutreffend waren, weil sie sich auf meine Kenntnisse über die sowjetische politische Strategie stützten.´´

´´Allerdings trifft es auch zu, dass ich die Liberalisierung in der UdSSR bereits vorausgesagt habe, als man von "Perestroika" noch nichts gehört hatte.´´
Er schließt dann mit folgendem:

"Ignorieren Sie das russische und chinesische, gegen die Vereinigten Staaten von Amerika gerichtete, strategische Muster auf ihr eigenes Risiko hin."

Respektvoll,
ANATOLIY GOLITSYN

Quelle: The Perestroika Deception https://archive.org/details/AnatoliyGolitsyn

James Jesus Angleton later told a Senate Committee: "Golitsin possesses an unusual gift for the analytical. His mind without question is one of the finest of an analytical bent... and he is a trained historian by background.

Übersetzung:

James Jesus Angleton sagt vor dem Komitee des Senats folgendes aus`´ Golitsin besitzt die ungewöhnliche Fähigkeit zur Analyse. Sein Verstand ist ohne Frage einer mit der feinsten Analysefähigkeit… und sein Hintergrund ist das eines gelehrten Historikers.

http://spartacus-educational.com/SSgolitsin.htm

Das Groteske an der ganzen Memoranden/ Mitteilungen von Golitsyn jedoch ist, dass sie nicht ernst genommen wurden, die Politiker die er ansprach, genau wie die Geheimdienste winkten ab, die Bücher die er schrieb fanden kaum Beachtung und verschwanden ziemlich schnell aus den Regalen.

Golitsyn verstand die Welt nicht mehr, er hatte dem Westen etwas Lebenswichtiges zu erzählen und traf nur auf taube Ohren.
Wir wissen nun aber von Gary Allen bereits wieso. Golitsy kannte zwar den unterdrückenden Staatsapparat der Sowjetunion, nannte die USA immer den freien Westen, ohne auch nur zu ahnen dass hier die eigentlichen Drahtzieher sitzen
.

Anatoliy Golitsyn erkannte dieses nicht und versuchte die CIA zu warnen, was ungefähr so ist, als wenn man sich bei Hugh Hefner vom Männermagazin Playboy, über zu viele nackte Frauen in den Medien beschweren würde.
Wie auch immer, der KGB und seine Vorläufer-Organisationen haben mit der psychologischen Kriegsführung jede Menge Erfahrung.
Das Schaffen vorgetäuschter Gruppen von Dissidenten im eigenen Land, deren Ermutigung sich kenntlich zu machen um die danach völlig zu zerstören, war genauso eine Strategie der Cheka, ( Vorläufer -Organisation des KGB ), wie auch unter bewilligten Ausreisenden, Provokateure mit in die Zielländer einzuschleusen, die dort dann Organisationen gründen oder Unterstützen um die Ideologie des Kommunismus eben in diesen Ländern zu etablieren.
- Anfang der zwanziger Jahre organisierte der Gründer der Tscheka, Felix Dserschinsky, die Operation „Vertrauen“, er organisierte innerhalb Russlands während des Bürgerkrieges eine angebliche Widerstandsorganisation, deren Ziel es zu sein schien, das bolschewistische Regime zu stürzen.

Sowohl russische Emigranten in Europa wie auch der britische Geheimdienst fielen auf diese Operation herein und die vom sowjetischen OGPU - das war der damalige Name des heutigen KGB - kontrollierte angebliche Widerstandsbewegung konnte eine große Anzahl antisowjetischer Aktivitäten neutralisieren.

Quelle:
-Red March to Global Tyranny - by William F. Jasper http://reformed-theology. org/html/issue09/perestroika_03.htm

Aber fragen sie sich selbst, wenn doch die Banker die Sowjetunion seit ihrer Gründung beherrschten, wie ist die Sowjetunion diese dann losgeworden. Nimmt man ein paar Meter Abstand und sieht man dann das große Bild, dann wird klar, der Westen hat sich immer mehr dem Osten angenähert oder wenn man den Vergleich so will, nicht die Bundesrepublik hat die DDR übernommen, sondern die DDR die Bundesrepublik.

11 Der Augustputsch gegen Gorbatschow

Wer also glaubt das Volk der Sowjetunion ist die Banker losgeworden, der glaubt auch der Westen könnte sich der Banker entledigen? Richtig?

Also vierzig Jahre, von 1949 bis 1989, war die Diktatur der SED in der DDR verantwortlich für die Unterdrückung von DDR-Bürgern. Weit über eintausend Menschen starben bei dem Versuch, die innerdeutsche Grenze, die Mauer und den Stacheldraht, zu überwinden und in die Freiheit zu fliehen. Im Jahre 1989 kam es dann zur friedlichen Revolution, für welche ein Jahr zuvor selbstverständlich alle erschossen worden wären.

Aber wie durch Zauberhand verschwanden dann auch 91000 hauptamtliche Mitarbeiter des Ministeriums für Staatssicherheit der DDR und in der Sowjetunion lösten sich 65 Millionen Mitglieder der kommunistischen Partei der Sowjetunion (KPdSU) über Nacht in Luft auf.

Um dieses zu rekapitulieren, also die Sowjetunion, mit dem KGB an der Spitze (welcher zahllose Regime rund um die Welt gestürzt hat) und obwohl die Putschisten alle Hebel der Macht in ihrer Gewalt hatten, konnten sie im eigenen Land Gorbatschow nicht festnehmen und wurden deshalb niederschlagen. Ja, das klingt glaubhaft.

Der Focus schreibt dazu am Samstag, 20.08.2011

Dabei hatten die Putschisten alle Hebel der Macht in ihrer Gewalt. Vize-Präsident Janajew, KGB-Chef (und Drahtzieher) Wladimir Krjutschkow, der Premierminister, der Innenminister, der Verteidigungsminister – die Männer in den Schlüsselpositionen hatten sich über Nacht gegen ihren Förderer Gorbatschow gewandt.

Sie ließen ihn in seinem Urlaubssitz auf der Halbinsel Krim wie einen Gefangenen festsetzen und kappten die Telefonlinien. Die Hardliner hatten die Reformen und die Perestroika bis dahin nur zähneknirschend geduldet.

Endgültig zu viel wurde es ihnen, als Gorbatschow am 20. August 1991 mit einem neuen Unionsvertrag die Sowjetunion in eine Föderation unabhängiger Staaten verwandeln wollte. Sie zogen am Vortag die Notbremse und putschten.
Drei Tage lang ließ das „Notstands-Komitee“ die Welt den Atem anhalten. Für einen Moment schien es, als würde die Sowjetunion in ihrer alten Gestalt vom Totenbett auferstehen, wie ein Gespenst.

http://www.focus.de/politik/ausland/tid-23371/20-jahre-russland-putsch-als-gorbatschow-von-jelzin-erniedrigt-wurde_aid_657161.html

Der Augustputsch in Moskau laut Wikipedia:

Am Montag, dem 19. August 1991, einen Tag bevor Gorbatschow und eine Gruppe der Staatenführer der Republiken den Unionsvertrag unterzeichnen sollten, versuchte eine Gruppe, die sich selbst Staatskomitee für den Ausnahmezustand (GKTschP) nannte, die Macht in Moskau zu ergreifen. Alle Beteiligten waren erst unter Gorbatschow auf ihre Positionen gelangt. Zu den Mitgliedern gehörten:

Gennadi Iwanowitsch Janajew, Vizepräsident der UdSSR
Dmitri Timofejewitsch Jasow, Verteidigungsminister
Wladimir Alexandrowitsch Krjutschkow, Vorsitzender des KGB

Walentin Sergejewitsch Pawlow, Premierminister
Boris Karlowitsch Pugo, Innenminister

Oleg Dmitrijewitsch Baklanow, Mitglied im ZK der KPdSU

Wassili Alexandrowitsch Starodubzew, Vorsitzender des Bauernverbandes Alexander Iwanowitsch Tisjakow

http://de.wikipedia.org/wiki/Augustputsch_in_Moskau

Es wäre nun wichtig zu sehen was aus den Verschwörern gegen Gorbatschow wurde.
Wahrscheinlich wurden alle erschossen, oder in den sibirischen Gulag gebracht?


Nein ganz im Gegenteil.

Gennadi Iwanowitsch Janajew Vizepräsident der UdSSR war danach Berater im Ausschuss der Veteranen und Invaliden des öffentlichen Dienstes

Verteidigungsminister Gennadi Iwanowitsch Janajew

1993 erfolgte die Haftverschonung aus gesundheitlichen Gründen. 1994 wurde er durch die Duma amnestiert. In den letzten Jahren war er Leiter der Abteilung für nationale Geschichte und internationale Beziehungen der Russischen Internationalen Tourismus-Akademie.

Wladimir Alexandrowitsch Krjutschkow, Vorsitzender des KGB

Während der Präsidentschaft Wladimir Putins war Krjutschkow ein häufiger Gast des Präsidenten; er lobte Putins Politik und ermahnte zuletzt Ende Oktober 2007 die russischen Sicherheitsdienste, gemeinsam den Präsidenten zu unterstützen.

Walentin Sergejewitsch Pawlow,
Premierminister

1994 wurde er Präsident der Tschasprombank, 1995 bis 1997 war er als Berater für die Promstroibank tätig und anschließend für das russisch-amerikanische Unternehmen Business Management Systems


Oleg Dmitrijewitsch Baklanow

war ein sowjetischer Politiker und hoher Funktionär in Regierung und Industrie; er ist heute Wissenschaftler und Geschäftsmann.

Wassili Alexandrowitsch Starodubzew,

wurde kurzzeitig inhaftiert, allerdings schon im Juni 1992 freigelassen. Von 1993 bis 1995 war Starodubzew Mitglied des Föderationsrates. Im März 1997 wurde Starodubzew zum Gouverneur der Oblast Tula gewählt, im April 2001 wurde er wiedergewählt
Also kann man durchaus sagen alle Putschisten haben sehr harte Strafen bekommen.

Nun wollen wir noch Gorbatschow selbst hören.


Perestroika: New Thinking for Our Country and the World by Mikhail S. Gorbachev (1987)
(Neues Denken für unser Land und die Welt, von Mikhail S. Gorbachev (1987
)

Zum Beispiel dieses:

Perestroika is a revolutionary process for it is a jump forward in the development of socialism, in the realization of its essential characteristics.
Lenin never believed that the road to socialism would be straight. He knew how to change slogans when life required it. . . .What we need is not 'pure,' doctrinaire, invented socialism, but real, Leninist socialism.

It is 70 years since the unforgettable days of October 1917, those legendary days that started the count of the new epoch of social progress, of the real history of humankind.
Today we turn to those October days that shook the world. We look for and find in them both a dependable spiritual buttress and instructive lessons. We see again and again that the socialist option of the October Revolution has been correct. . .
Übersetzung:

Perestroika ist ein revolutionärer Prozess, deshalb ist er ein Sprung nach vorne in der Entwicklung von Sozialismus in Realisation seiner essentiellen Charakteristiken
Lenin glaubte nie dass der Weg in den Sozialismus gerade sein wird. Er wusste wenn man Slogans ändern muss, wenn es das wirkliche Leben abverlangt …. Was wir brauchen ist keinen ´puren´ doktrinären, erfundenen, aber wirklichen Leninisten Sozialismus.


In den 70 Jahren seit den unvergesslichen Tagen des Oktobers 2017, diesen legendären Tagen welche die neue Epoche der sozialen Weiterentwicklung, der wirklichen Geschichte der Menschheit startete.

Heute schauen wir zu diesen Oktober Tagen, welche die Welt schockten. Wir suchen und wir finden in denen beides einen verlässlichen spirituellen Pfeiler und instruktive Erfahrungen. Wir sehen wieder und wieder dass die soziale Option der Oktober Revolution korrekt war.

Nun wenn man so hört, was laut Gorbatschow das eigentliche Ziel der Perestroika ist, glaube ich es hat sich seit Jahrhunderten wirklich nicht viel verändert und man kann zum Beispiel Denis Healey nur beipflichten.

Denis Healey sagte nämlich folgendes:
Weltereignisse treten nicht per Zufall auf, sie sind sorgfältig inszeniert und treten aus Gründen der Wirtschaft und des Handels auf. Organisiert von jenen, die ihre Fäden über das Geld spinnen."
Denis Healey (*1917), brit. Politiker (Labour), 1964-70 Verteidigungsminister. 1974-79 Schatzkanzler

------------------------------------------------------------------------------------------

Hier hätten wir auch noch eine deutsche Einschätzung der Lage aus den 70er Jahren die sich mit der militärischen Überlegenheit der Sowjetunion auseinandersetzt und zwar aus dem Bundestag. Auf den Bundestag sollte man zwar nicht so viel geben, allerdings sind auch hier durchaus einige Einsichten zu erhalten.

12 Auszüge aus der Bundestagsitzung von 1976

Dazu ein paar Auszüge aus der Bundestagsitzung vom Donnerstag, den 15. Januar 1976 Deutscher Bundestag — 7. Wahlperiode — 212. Sitzung. Bonn,
Dr. Wörner

Wenn die Sowjets ihren militärischen Machtapparat ausbauen, so deshalb, weil sie ihn brauchen, um ihrer politisch expansiven und offensiven Strategie gegenüber dem Westen zum Erfolg zu verhelfen.

Das Merkwürdige, das Frappierende ist:
Sie sagen uns selbst, warum sie diese militärische Macht aufbauen.
Sie sagen es uns sogar hier im Westen und hier in der Bundesrepublik Deutschland ihre Absicht ist — ich zitiere —

´´die weltweite Veränderung des Kräfteverhältnisses zugunsten des Sozialismus.´´
Ihr Ziel ist

— ich zitiere hier, was ein sowjetischer Politiker und Wissenschaftler erst vor kurzem hier in der Bundesrepublik Deutschland gesagt hat —

Meine Damen und Herren, muss es uns nicht unter diesen Aspekten alarmieren, wenn die Sowjetunion jetzt mit über 4 Millionen Mann doppelt so viel Soldaten wie die USA unter Waffen hält, viermal so viel Unterseeboote und Kriegsschiffe produziert, 70 % mehr taktische Flugzeuge produziert, wenn ihre Rüstungskapazität ´´Herr Leber hat in Brüssel darauf aufmerksam gemacht´´ die der USA im Verhältnis 5 : 1 übersteigt?

Eines steht als Motto über diesen ganzen Rüstungsanstrengungen der Sowjetunion.
Allen diesen Verbesserungen von Waffen, Ausrüstungen und Ausbildung ist eines gemeinsam:

Die wachsende Fähigkeit zur Offensive. Noch nie und ich weiß nicht, ob sich unser Volk darüber Rechenschaft ablegt, - in der Menschheitsgeschichte,- hat es in Friedenszeiten einen so gewaltigen Ausbau militärischer Stärke gegeben wie gegenwärtig in der Sowjetunion.

Wenn die Bevölkerung und wenn die Regierung eines Landes wissen, dass sie dieses Land im Ernstfall nicht mit Aussicht auf Erfolg verteidigen können, dann werden sie in kritischen Situationen ganz einfach nicht das Stehvermögen haben, das nötig ist, sondern sie werden sich dem Druck beugen.

Koexistenz ist nach ihrer Auffassung — ich zitiere wieder — der direkte Weg zum Sieg dieses Sozialismus. Etwas, was wir alle viel zu wenig ins Auge fassen, ist dies:

Die Außenpolitik der Sowjetunion ist im Unterschied zu der des Westens vom Bewusstsein
einer historischen Perspektive erfüllt. Das verleiht ihr eine so ungeheure Dynamik. Daher kann nicht nachdrücklich genug davor gewarnt werden, die ideologische Komponente der russischen Politik unterschätzen.

Welche Widerstandskraft erwarten Sie eigentlich von einer Bevölkerung, die weiß, dass für ihre Ernährung noch nicht einmal in Kriegs-, sondern in Krisen- und Notzeiten nicht ausreichend Vorsorge geleistet ist?


Die Zivilverteidigung existiert kaum noch. Die zivil- militärische Zusammenarbeit liegt im Argen. ´´Die Regierungen der Bundesrepublik Deutschland leistet sich wahrscheinlich als einzige aller Industriestaaten nicht nur im Westen, sondern der Welt den Luxus die Nahrungsmittelreserven für die zivile Bevölkerung aufzulösen.´
´

Noch deutlicher wird der verhängnisvolle Trend, wenn man die Wachstumsraten der Verteidigungsausgaben vergleicht. Während die UdSSR konstant ihre Rüstungsaufwendungen jährlich um real 4 bis 6% gesteigert hat, gehen die Aufwendungen in den meisten NATO-Staaten real zurück.

Der sowjetische Militärhaushalt beansprucht 15 % des sowjetischen Bruttosozialprodukts, der amerikanische 6%, die übrigen NATO-Staaten im Schnitt zwischen 3 und 4 %. In absoluten Zahlen ausgedrückt übersteigt die sowjetische militärische Anstrengung die der USA um 45%. Die Aufwendungen für Forschung und Entwicklung — das ist für die Zukunft, das ist für den Trend wesentlich — in der UdSSR sind um über die Hälfte größer als die in den USA.
(Beifall bei der CDU/CSU — Dr. Mertes [Gerolstein] [CDU/CSU] : Leider wahr!)

Man fühlt sich einfach nicht mehr bedroht, und daher ist man nicht mehr bereit, für seine Verteidigung Opfer zu bringen.
Hinzu kommen die wirtschaftlichen Schwierigkeiten, welche die Neigung begünstigen, auf Kosten der Verteidigung zu sparen. Hier betreibt der Westen nichts anderes als einen mehr oder weniger systematischen Abbau der Friedensvorsorge.

London trägt sich mit der Absicht, noch einmal kräftige Abstriche im Verteidigungshaushalt vorzunehmen; Belgien kürzt erneut seine Wehrdienstzeit; Italien hat seine Streitkräfte drastisch reduziert; die Niederlande und Dänemark sind auf diesem Wege vorangegangen. Leider macht auch die Bundesrepublik Deutschland keine oder nur eine sehr begrenzte Ausnahme. Sicher steht die Bundesrepublik Herr Leber, besser da als die meisten europäischen Verbündeten.
Weitere Informationen aus Deutschland:

13
Die Täuschung des Jahrhunderts / Gorbatschow - Die Doppelfalle“ von Graf Huyn

Die Täuschung des Jahrhunderts, nennt es CSU-Bundestagsabgeordnete Hans Graf Huyn, früher enger Berater von F.J. Strauß, heute einer der wenigen außenpolitischen Experten der Unionsfraktion, eine Analyse zum Thema „Die strategische Desinformation der Sowjetunion“.

Ähnlich wie in seinem Buch „Gorbatschow - Die Doppelfalle“ weist Graf Huyn mit unbekannten Fakten und Daten nach, dass es sich bei der Reformpolitik Gorbatschows um ein gigantisches Täuschungsmanöver handelt, das mit Hilfe einer weltweiten Desinformations-Kampagne durchgeführt wird.

Nachfolgend einige Teile der Analyse

Er sagt darin: Es geht darum, das Bild von der Sowjetunion im Westen von Grund auf zu verändern. Daher die wiederholten Erklärungen Gorbatschows, Gerassimows, aber auch Schewardnadses und Gromykos, es gelte, die Gedanken und Köpfe im Westen zu beeinflussen. Zur Beeinflussung des westlichen Denkens hat sich Gorbatschow die besten Kenner der westlichen Psychologie als seine Berater nach Moskau geholt.

Hierzu gehört insbesondere Alexander Nikolajewitsch Jakowlew, der an der Columbia Universität in New York studiert hat und vor seiner Berufung nach Moskau zehn Jahre lang sowjetischer Botschafter in Kanada war.

Ende November 1988 hat Gorbatschow ein strategisches Lenkungsorgan für sämtliche Aktivitäten der strategischen Desinformation und der auf die öffentliche Meinung des Westens zielenden zwischengesellschaftlichen Diplomatie eingerichtet: die vom ZK-Sekretär Jakowlew geleitete 22köpfige ZK-Kommission für Internationale Politik, in der die Schlüsselfunktionäre des sowjetischen Einfluss-und Propagandaapparates zusammengefasst sind.
Mit Achromejew, Arbatow, Falin, Kowaljow, Krjutschkow, Nikiforow, Primakow, Tschernjajew und Welichow - um nur einige der wichtigsten zu nennen - sind KGB und Militär ebenso vertreten wie das Außenministerium und die offiziellen wissenschaftlichen Institute.

http://www.tldm.org/News9/Lenin'sProphecyAboutAmerica.htm

Tatsache ist, in den kommunistischen Ländern sind die Machtverhältnisse genau wie in den kapitalistischen Ländern.
Hier, in der Wirklichkeit des Sozialismus, steht eine dünne, oligarchische Clique
an der Spitze. Gewöhnlich sind es, wie schon bemerkt, nicht mehr als drei Prozent der gesamten Bevölkerung, die den gesamte Besitz, die gesamte Produktion und das gesamte Leben der übrigen siebenundneunzig Prozent kontrollieren.

15
Dazu noch einige Zitate der Kommunisten selbst.

Vladimir Lenin (in the early 1920s)
"First we will take Eastern Europe, then the masses of Asia. We will encircle the last bastion of capitalism, the United States of America. We will not need to fight. It will fall as a ripe fruit into our hands."

And, "We must practice coexistence with other nations, until we are strong enough to take over by means of world revolution.... We are not pacifists. Conflict is inevitable. Great political questions can be solved only through violence.... It is inconceivable that Communism and capitalism can exist side by side. Inevitably one must perish.''

Übersetzung:

Vladimir Lenin (in den frühen 1920s)
´´ Zuerst werden wir Ost Europa nehmen, dann die Massen von Asien. Wie werden dann die letzte Bastion des Kapitalismus einkreisen, die Vereinigten Staaten. Wir müssen nicht kämpfen, Sie wird wie eine reife Frucht in unserer Hände fallen ``

Und,´´ Wir müssen mit anderen Nationen Koexistenz praktizieren, bis wir stark genug sind um die Welt durch eine Weltrevolution zu übernehmen….wir sind keine Pazifisten. Der Konflikt ist unumgänglich. Große politische Fragen können nur durch Gewalt gelöst werden. Es ist unvorstellbar dass Kommunismus und Kapitalismus Seite an Seite existieren können. Es ist unausweichlich, einer muss untergehen.´´

Oder hier:

Dimitry Z. Manuilsky, Chairman of United Nations Security Council, 1949:
The quote below is a summation of Manuilsky's views as cited by Joseph Z. Kornfeder, a former communist and a student of the Lenin School of Political Warfare in 1930 (American Mercury, July 1963.)

"War to the hilt between communism and capitalism is inevitable. Today, of course, we are not strong enough to attack.
Our time will come in 20 to 30 years.
To win, we shall need the element of surprise. The bourgeoisie will have to be put to sleep. So we shall begin by launching the most spectacular peace movement on record. There will be electrifying overtures and unheard-of concessions. The capitalist countries, stupid and decadent, will rejoice to cooperate in their own destruction. They will leap at another chance to be friends. As soon as their guard is down, we shall smash them with our clenched fist."

Übersetzung:

Dimitry Z. Manuilsky, Vorsitzender des Sicherheitsrats der Vereinigten Nationen, 1949:
Übersetzung:
Das untenstehende Zitat ist eine Zusammenstellung der Sicht von Manuilsk
y

´´ Krieg bis zum Schwert zwischen Kommunismus und Kapitalismus ist unausweichlich. Heute, sind wir selbstverständlich nicht stark genug zum Angriff.
Unsere Zeit wird in 20 oder 30 Jahren kommen.

Um zu gewinnen brauchen wir ein Element der Überraschung. Das Bürgertum müssen wir in den Schlaf wiegen. So müssen wir die größte Friedensbewegung starten die es jemals gab. Da wird es elektrisierende Angebote niemals gehörter Zugeständnisse geben. Die kapitalistischen Länder, dumm und dekadent, werden jubeln, werden sie an ihrer eigenen Zerstörung kooperieren. Sie werden hüpfen bei der Möglichkeit wieder Freunde zu sein. Als bald sie ihre Vorsicht ablegen, werden wie sie mit der geballten Faust niederschlagen

.
-----------------------------------------------------------------------------------------

15 Die gewollte Vernichtung des Kapitalismus:

Der Kapitalismus hat offensichtlich ausgedient, oder wie der Ruf der USA nun absichtlich zerstört wird.

Putin beschuldigt den Westen -- der Westen beschuldigt Putin

Viele hier im Westen glauben Putin ist ein kommunistischer Gangster, während immer mehr Menschen auch glauben er wäre die letzte Chance der außer Kontrolle geratenen USA und den europäischen Regierungen Einhalt zu gebieten . Diese glauben Putin ist ein Hindernis für die immer stärker sichtbar werdende ´´Neuen Weltordnung ´´ der westlichen Eliten.
Kann es sein, das es nicht so ist wie es aussieht? Was ist wenn hier nur ein Ost gegen West Paradigma geschürt wird?

Wie wir nun wissen, finden sich immer mehr Anhaltspunkte welche ahnen lassen, dass dieses exakt das ist was hier passiert und seit langem geplant wurde.

Trotz der gegenseitigen Aggression die immer deutlicher den kommenden Krieg abzeichnet, welcher gebraucht wird um den totalen Kollaps des Weltkreditsystems zu verstecken, sind sich alle Hauptakteure bewusst, dass es mit einer neuen Weltordnung enden muss.
Diese Ordnung soll, essentiell ein System wirtschaftlicher und politischer Kontrolle über die Menschheit darstellen, deshalb favorisiert Putin auch exakt die gleiche Weltordnung welche öffentlich von den Eliten des Westens propagiert wird.

Um zu verstehen welche entscheidende Rolle in dieser neuen Weltordnung Putin einnimmt muss man erkennen, wie die Planer die eben diese bauen möchten, agieren. Denn statt diese in einem Zuge durchzusetzen, wurde die Strategie gewählt die Welt und deren Völker in große Regionen zusammenzuziehen.

Zum Beispiel die Europäischen Union, welche keinerlei Kontrolle oder sogenannter demokratischer Aufsicht unterliegt und nunmehr immer mehr als Diktatur sichtbar wird.
Die Realität ist, dass wie einer der Hauptakteure für Umsetzung dieses Planes, Henry, new world order himself´´, Kissinger dieses schon des Öfteren erklärt hat.
Auch Zbigniew Brzezinski, der Architekt Rockefellers berüchtigten trilaterale Kommission sagte im Jahre 1995 bei der Veranstaltung des Top Globalisierungsagenten Mikhail Gorbatschow, auf dem World Forum folgendes:

Wir haben keine ´´Neue Weltordnung´´, wir können nicht in einem Sprung in die Weltregierung springen. Kurz gesagt die Vorbedingungen sind erstmalig progressive Kleinstaaterei, weil wir uns hiermit in größere, in stabilere kooperative Teilregionen bewegen können.

Das hier am besten sichtbare Ergebnis ist, wie schon genannt, wohl die EU, welche jegliche nationale Eigenständigkeit vollkommen durch bürokratische Gesetzgebungen zerstörte.

Wie auch immer, Multipolare” Weltordnung nennt es Putin während die Eliten des Westens es nur ´´Neue Weltordnung´´ nennen, aber das ist auch schon der einzige Unterschied.
Was uns zu der Frage bringt, arbeiten die sogenannten Feinde zusammen? Gibt es Anhaltspukte dafür.


Zum Beispiel:

Vor der Syrienkrise, unterstützte Putin und seine chinesischen, kommunistischen Verbündeten auch die UN-Resolution, also die angeblich internationale “Intervention” in Libyen und die Überprüfung libyscher Beamten beim selbsternannten “Internationalen Strafgerichtshof” der Vereinten Nationen.

Tatsache ist aber, dass Gaddafi, (ein Wohltäter seines Volkes war und kein Tyrann wie von vom Westen immer erklärt wurde) kaltblütig ermordet wurde, dass der Bürgerkrieg in Libyen vom Westen propagiert, das Land von der Nato bombardiert und dann ausgeplündert wurde.

Viele Beobachter welche jedoch die Sachlage verkennen, weisen immer darauf hin dass der Vordenker, der Amerikaner Brzezinski als einer der führenden Außenpolitiker der USA, seinen Lesern in seinem Buch ´´Die einzige Weltmacht-- Amerikas Strategie der Vorherrschaft ´´ erklärt, wie und warum Amerika seine errungene Weltherrschaft weiterentwickeln und sichern kann und welche Mächte den USA gefährlich werden könnten.

Eine typische Rezension bei Amazon nimmt darauf folgendermaßen Bezug.

´´Da scheinen die Ausführungen des Autors mit dem unaussprechlichen Namen, utopisch. Dieser Mann, mit polnischen Wurzeln, lässt erkennen wie gering er den Widerstand eines Russlands sehen will.

Ich meine, die Zeit hat gezeigt, dass Amerika zwar immer wieder versucht, die kapitalistische Weltherrschaft zu bekommen, selbst sich an diesem Anspruch aber finanziell übernimmt. Es zeigt sich, dass es nicht so einfach geht, wie das der Autor vor gibt zumal Amerika durch seine unersättliche Gier sich selbst am meisten schwächt. Heute wird deutlich, dass es die Ziele wohl nie erreichen wird die der Autor so gerne erreicht sehen würde.´´

Ich möchte mit dieser typischen Rezension nur zeigen, dass genau dieses erwünscht ist und wir es hier mit Strategen zu tun haben welche, die Falschinformation beherrschen wie keine andere Gruppe, man hat sie deshalb in der Geschichte auch schon oft die geborenen Lügner genannt.

Wörter sind, selbstverständlich die mächtigsten Drogen die von der Menschheit gebraucht werden. Rudyard Kipling

Denn musste Brzezinski nicht klar sein dass es keine Weltmacht geben kann ohne Produktion von Waren, wusste er also nicht dass sein Arbeitgeber Rockefeller und dessen Kollegen die ganze westliche Produktion nach Asien verlagern werden.

Wusste er nicht dass es keine finanziell, moralisch und wirtschaftliche geschwächte Großmacht auf die Dauer geben kann?

Kann man nicht sehen dass alles vorbereitet wurde, dass sich der Kapitalismus als Philosophie verabschiedet, dass er sich selbst ins Knie geschossen hat und nun bereits ersetzt wurde von Sozialismus / Kapitalismus?

Die Trilaterale Kommission

Laut Wikipedia ( CIApedia) ist die Trilaterale Kommission eine im Juli 1973 auf Betreiben von David Rockefeller bei einer Bilderberg-Konferenz gegründete private, politikberatende discussion group.

Die Kommission ist eine Gesellschaft mit ca. 400 höchst einflussreichen Mitgliedern aus den drei („Tri“) großen internationalen Wirtschaftsblöcken Europa, Nordamerika und Japan sowie einigen ausgesuchten Vertretern außerhalb dieser Wirtschaftszonen. Auf diesem Weg verbindet die Trilaterale Kommission erfahrene politische Entscheidungsträger mit dem privaten Sektor. Ziel ist eine verbesserte Zusammenarbeit der drei Wirtschaftsmächte.
Gründer, David Rockefeller (Ehrenvorsitz), Zbigniew Brzeziński, Henry Kissinger einer den prominentesten amerikanischen ... Brzeziński wurde 1973 der erste Direktor der Trilateralen Kommission.

Oder will mir nun jemand erzählen Brzezinski (Gründungsmitglied des CFR) wusste nicht dass Kissinger (Gründungsmitglied des CFR) der wie in dem unten stehenden Buch beschrieben wurde, die rechte Hand von Rockefeller war, (und überall den Kommunismus unterstützt hat), nicht wusste dass die kommunistische Regierungen weltweit massiv mit Geldern von Rockefeller unterstützt wurden.

War er der Einzige der nicht wusste, dass, das Endziel immer schon war, den kapitalistischen Westen vollkommen zu zerstören?


Wer sich die Teufel mit Hörnern und die Narren mit Schellen vorstellt, wird stets ihre Beute.
von Arthur Schopenhauer


Hierzu ein anderes Buch von GaryAllen
Kissinger: The secret side of the Secretary of State Paperback – June, 1976

Die Frage stellt sich nunmehr, warum waren die Banker nicht zufrieden mit dem was sie hatten, mit den gegebenen Umständen im kapitalistischen Westen?

Sie konnten doch leben wie die Made im Speck, durch die Beherrschung der Medien und der Politiker hätten sie doch niemals existenzielle Probleme bekommen. Durch die Produktivität in diesem Systems und der technischen Überlegenheit des Westens und mit deren totalen Kontrolle, hätten sie doch dafür sorgen können dass eben der Westen die dominierende Kraft bleibt.

Warum wurde dann China auf Kosten des Westens industrialisiert, warum kamen schon seit Franklin D. Roosevelt, Tonnen von Militärgeheimnisse und Milliarden von Dollar nach Russland und unter allen Präsidenten seither und warum kamen unter Clintons Administration diese Militärgeheimnisse dann auch verstärkt nach China.

Warum wurde der Westen kulturell, finanztechnisch, und wirtschaftlich so zu Grunde gerichtet? Warum wurde die desaströse Einwanderungspolitik zugelassen. Warum die sinnlosen Kriege?

Erzählen sie mir nun nicht die Kriege werden wegen dem Öl oder den Ressourcen geführt, diese Dinge werden mit Dollar bezahlt und Dollar werden von den Bankern in jeder Quantität und ohne jegliche Probleme erzeugt.
Geld, ist das was die Massen interessiert, die Banker nicht, Geld ist zwar ihr Mittel, aber der Zweck ist die Weltherrschaft.


Die Banker machen sich bestimmt keine Sorgen um Geld.
Wenn sie zum Beispiel, seit 200 Jahren das Geld der Welt drucken würden, hätten sie auch keinen persönlichen Mehrbedarf davon.

Am Besten ist dieses an den folgenden Ausführungen zu erkennen.

16 Das Bailout -Theater von Henry Paulson von Goldman Sachs im Jahre 2008

Dazu ein Bloomberg Report:

Bloomberg is reporting that the Federal Reserve had made a total of $7.77 trillion in financial commitments to the big banks by the end of March 2009….

According to the GAO audit, $16.1 trillion in secret loans were made by the Federal Reserve between December 1, 2007 and July 21, 2010. The following list of firms and the amount of money that they received was taken directly from page 131 of the GAO audit report….

Citigroup – $2.513 trillion, Morgan Stanley – $2.041 trillion, Merrill Lynch – $1.949 trillion, Bank of America – $1.344 trillion, Barclays PLC – $868 billion, Bear Sterns – $853 billion, Goldman Sachs – $814 billion, Royal Bank of Scotland – $541 billionJP Morgan Chase – $391 billion, Deutsche Bank – $354 billion, UBS – $287 billion
Übersetzung:

Bloomberg berichtete dass die Federal Reserve bis Ende März 2009, im Ganzen finanzielle Verpflichtungen für die großen Banken in Höhe von 7, 7 Billionen einging.
Laut den GOA Revisionen, wurden aber 16,1 Billionen in geheimen Krediten von der Federal Reserve zwischen dem 1 Dezember 2007 und 21 Juli 2010 gegeben. Die folgende Liste der Firmen und der Menge des Geldes welche sie bekamen wurde direkt aus der Seite 131 den GOA Revisionen entnommen.

Citigroup – $2.513 Milliarden , Morgan Stanley – $2.041 Milliarden, Merrill Lynch – $1.949, Milliarden, Bank of America – $1.344 Milliarden, Barclays PLC – $868 Milliarden, Bear Sterns – $853 Milliarden, Goldman Sachs – $814 Milliarden, Royal Bank of Scotland – $541 Milliarden JP Morgan Chase – $391 Milliarden , Deutsche Bank – $354 Milliarden, UBS – $287 Milliarden

Sie sehen also wenn es den Bankern möglich ist, sich 16 Billionen Dollar aus den Fingern zu saugen, dann ist es sichtlich nicht nötig für die Banker, sich Öl oder andere Dinge mit Gewalt anzueignen.



17. Antiamerikanismus und Kapitalismuskritik ist nun ´´En Vogue´´ denn die Banker lassen die USA fallen wie eine heiße Kartoffel.


Warum die Ausbeutung des Westens bis auf die Knochen, warum die gigantischen Verschwendungen, warum die Kriege, warum Aktienblasen und Kreditblasen, warum wurden die westlichen Volkswirtschaften letztendlich ruiniert?

Warum wurde und wird der Ruf des Flaggschiffs des Kapitalismus, der Ruf der USA in aller Welt nun öffentlich zerstört?
Warum zum Beispiel wenden sich die gesteuerten Mainstreammedien immer kritischer dem Kapitalismus entgegen, warum kommen immer mehr kritische Sendungen zur USA und zu den Bankern selbst.

Einige Beispiele:

Das Rollingstone -Magazin berichtet dieses:
Wall Street's Bailout Hustle

Goldman Sachs and other big banks aren't just pocketing the trillions we gave them to rescue the economy — they're re-creating the conditions for another crash.

Übersetzung:
Wall Street's Bailout Eile

Goldman Sachs und andere große Banken stecken sich nicht nur Milliarden in die Taschen welche sie zur Rettung der Wirtschaft von uns bekamen – sie kreieren wieder die Konditionen für einen anderen Crash.
Read more: http://www.rollingstone.com/politics/news/wall-streets-bailout-hustle-20100217#ixzz3MYtcWfG7

Follow us: @rollingstone on Twitter | RollingStone on Facebook

Die Frage stellt sich wirklich, warum kommen die die Medien nunmehr langsam beim 11 September mit der Wahrheit heraus??
Nachdem sie bei der Sache seit 13 Jahre den Deckel darauf hielten?
Man könnte sagen der Druck der Wahrheit durch Internet ist zu stark, was aber nicht stimmt, denn der 11. September ist nur noch ein Thema für eine kleine Gruppe. Die Masse der Menschen hat es schon lange abgehakt und es ist nicht so dass die Medien nunmehr gezwungen wären die Wahrheit aufzudecken, sie tun es in anderen Sachverhalten auch nicht.
Wie viele der Lügen, die sie in den letzten hundert Jahren verbreiteten sind nach wie vor absolut tabu.

Also warum der plötzlicher Wandel der Erkenntnis, im Bezug der USA und des Kapitalismus als Ganzes?

Warum kommen alle möglichen Dinge zum Vorschein, außer der Tatsache dass die Masse der Amerikaner, durch Hollywood zum Patriotismus verblendet, von den Bankern schon immer als blutrünstige Söldner missbraucht wurden, um die Welt zu misshandeln.
Man kann nunmehr den Richtungswechsel direkt spüren, man kann ahnen was beabsichtigt wird.

Aktenzeichen 9/11 Ungelöst_ Wahrheit u. Lügen_WDR Doku


Es ist heute politisch korrekt die Verbrechen der USA zu benennen.
Wie zum Beispiel hier, wo der ehemalige deutscher Bundesminister Andreas von Bülow, die Verbrechen der USA aufzählt. Hat es diese Verbrechen früher nicht gegeben?
Warum berichten die Mainstream Medien ( also die Banker ) über Schandtaten der USA in Guantánamo und über den Abu-Ghuraib-Folterskandal?


Niemand wüsste doch etwas über die Folterungen.
Man sollte sich fragen, wer hat Interesse solche Dinge wie die CIA Folterungen, Guantánamo, der Abu-Ghuraib-Folterskandal publik zu machen, oder die Hirngespinste über die Abhörungen der deutschen Politiker (geradezu lachhaft, die deutschen Politiker bekommen doch die Befehle direkt aus den USA und aus Russland )

USA feindliche Kommentare in den Medien sind nunmehr gewollt:
Folter - Yes we can!

Es ist schlimm, aber nicht überraschend: Eine Mehrheit der Amerikaner hält Folter auch nach dem CIA-Bericht für gerechtfertigt. Das wird sich erst ändern, wenn das Land das Problem ernst nimmt, meint Michael Knigge.

Oder was soll man denken, wenn bei Focus – Online zum Beispiel ein Leserbrief wie dieser veröffentlicht wird.

Die TAZ.de berichtet zum Beispiel hier folgendes.
"Die Verbrechen der USA"


´´Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs unterstützten die Vereinigten Staaten jede rechtsgerichtete Militärdiktatur auf der Welt, und in vielen Fällen brachten sie sie erst hervor. Ich verweise auf Indonesien, Griechenland, Uruguay, Brasilien, Paraguay, Haiti, die Türkei, die Philippinen, Guatemala, El Salvador und natürlich Chile. Die Schrecken, die Amerika Chile 1973 zufügte, können nie gesühnt und nie verziehen werden.

In diesen Ländern hat es hunderttausende von Toten gegeben. Hat es sie wirklich gegeben? Und sind sie wirklich alle der US-Außenpolitik zuzuschreiben? Die Antwort lautet: Ja, es hat sie gegeben, und sie sind der amerikanischen Außenpolitik zuzuschreiben. Aber davon weiß man natürlich nichts.

Es ist nie passiert. Die Verbrechen der Vereinigten Staaten waren systematisch, konstant, infam, unbarmherzig, aber nur sehr wenige Menschen haben wirklich darüber gesprochen. Das muss man Amerika lassen. Es hat weltweit eine kühl operierende Machtmanipulation betrieben und sich dabei als Streiter für das universelle Gute gebärdet. Ein glänzender, sogar geistreicher, äußerst erfolgreicher Hypnoseakt.

Ich behaupte, die Vereinigten Staaten ziehen die größte Show der Welt ab, ganz ohne Zweifel. Brutal, gleichgültig, verächtlich und skrupellos, aber auch ausgesprochen clever. Als Handlungsreisende stehen sie ziemlich konkurrenzlos da, und ihr Verkaufsschlager heißt Eigenliebe. Ein echter Renner.

Man muss nur all die amerikanischen Präsidenten im Fernsehen die Worte sagen hören "das amerikanische Volk", wie zum Beispiel in dem Satz: "Ich sage dem amerikanischen Volk, es ist an der Zeit, zu beten und die Rechte des amerikanischen Volkes zu verteidigen, und ich bitte das amerikanische Volk, den Schritten seines Präsidenten zu vertrauen, die er im Auftrag des amerikanischen Volkes unternehmen wird."

Das gilt natürlich weder für die 40 Millionen Menschen, die unter der Armutsgrenze leben, noch für die zwei Millionen Männer und Frauen, die in dem riesigen Gulag von Gefängnissen eingesperrt sind, der sich über die Vereinigten Staaten erstreckt.´´
Das nun sind die zugelassenen Kommentare der Medien.

Man sollte sich Fragen warum in Systemmedien niemals deutlicher von den Taten Lenins, Trotzkis und Stalins und danach berichtet wird.
Hier zählt auch noch der ehemalige deutsche Bundesminister Andreas von Bülow, die Verbrechen der USA auf.

https://www.youtube.com/watch?v=VtkbJb4ULGk

Und warum spricht niemand zum Beispiel von dieser Tatsache?
In 1992, the newspaper Literaturnaya Rossiya estimated that, including starvation and civil war, Soviet communism left 147 million dead. Even accepting the more moderate claim of Harvard University Press’s Black Book of Communism – that communism murdered “only” 100 million worldwide – what these numbers represent is beyond comprehension. Stalin reportedly said: “One death is a tragedy; a million is a statistic.”


Übersetzung:

In 1992, hatte die Zeitung Literaturnaya Rossiya geschätzt dass, inklusive Verhungern und Bürgerkrieg , der Sowjetkommunismus 147 Millionen getötet hat. Wenn man jedoch die Harvard University Presse -Schwarzbuch des Kommunismus - moderatere Behauptung akzeptiert, dann hat der Kommunismus ´´nur ´´100 Millionen weltweit ermordet – was diese Zahlen repräsentieren, ist unverständlich.
Es wurde behauptet dass Stalin sagte,´´ eines Mannes Tod ist eine Tragödie, eine Million Tote sind einen Statistik

By December 1917, the Bolsheviks established their instrument of terror, the Cheka (the KGB’s precursor). Lina writes: “Lists of those shot and otherwise executed were published in the Cheka’s weekly newspaper. In this way it can be proved that 1.7 million people were executed during the period 1918-19. A river of blood flowed through Russia. The Cheka had to employ body counters.” By contrast, under the czars, 467 people were executed between 1826 and 1904.

Im Dezember 1917, haben die Bolschewisten ihr Instrument des Terrors etabliert , die Cheka ( der Vorgänger des KGBs) Lina schreibt die Liste der Erschossenen oder anderweitig Umgebrachten wurde wöchentlich in der Zeitung publiziert. Deshalb konnte erwiesen werden dass während der Periode von 1918 bis – 19 1,7 Millionen Menschen exekutiert wurden. Ein Fluss von Blut floss durch Russland. ´´Die Cheka musste Leichenzähler einstellen ´´ Im Gegensatz dazu wurden unter dem Zar zwischen 1826 und 1904 467 Menschen exekutiert.


http://jamesperloff. com/2014/03/11/do-americans-face-a-red-terror/
nn ist Putin also nun das Gegengewicht gegen den Unrechtsstaat USA ? Vladimir Putin sagte in diesem Zusammenhang unter anderem folgendes : Soviet leader Joseph Stalin was no worse than Oliver Cromwell

Übersetzung:

Vladimir Putin: Sowjet- Führer Joseph Stalin war nicht schlimmer wie Oliver

Cromwellhttp://www.independent.co.uk/news/world/europe/vladimir-putin-soviet-leader-joseph-stalin-was-no-worse-than-oliver-cromwell-9016836.html

https://www.youtube.com/watch?v=VtkbJb4ULGk
https://www.youtube.com/watch?v=NlmsXImV8Ac

Eines ist nun sicher, um den Weltkommunismus (Weltsozialismus oder Staats kontrollierter Kapitalismus) zu etablieren, muss zuerst der Kapitalismus zerstört werden. Und dieses ist bereits seit vielen Jahren in vollem Gange. Der Ruf der USA und damit das Zentrum des Kapitalismus, ist schon fast hinüber.

Warum aber die plötzliche Aufregung über Folterungen ? Dieses war schon immer so seit dem Spanisch- Amerikanischen Krieg, im zweiten Weltkrieg und immer seither.
Oder hinterfragt man den Folterbericht mit dem schönen Namen ´´enhanced interrogation techniques´´ dann muss man sich auch fragen seit wann die CIA sich denn selbst beschuldigt.

Das ganze Bailout -Theater von Henry Paulson von Goldman Sachs im Jahre 2008 war wirlich nur Theater

Paulson forderte medienwirksam den Bailout der Banker durch den Senat in den USA.
Das Gleiche passierte hier in Deutschland mit 490 Milliarden, nur wurde dieses nicht publik gemacht.

Tatsache ist die FED und jede andere Zentralbank steht über dem Gesetz, ist keinem anderen Organ zur Rede verpflichtet und kann das Geld geben wem sie möchte. Dieses Theater hätten sie gar nicht nötig gehabt?

In dem Video hier ist ersichtlich, wie Senator Sanders vom Banken-Komitee den FED Chef Ben Bernake befragt ob er wissen dürfte, wohin 2,2 Billionen Dollar gingen , Bernake antwortet mit einem knappen ´´ NEIN´´

Über die nicht gefundenen Massenvernichtungswaffen im Irak sagte Putin im Mai 2003 noch folgendes:

Wenn ich an Stelle der Amerikaner wäre, hätte ich welche gefunden. (Über die fehlenden Massenvernichtungswaffen im Irak nach dem Einmarsch der US-Truppen)

(Putin im Mai 2003)

http://politikforen.net/showthread.php?141592-Putin-Zitate-Best-of

Also nun die Frage, warum haben sie die Massenvernichtungswaffen im Irak nicht gefunden?
Wäre doch ein leichtes gewesen,(wie Putin damals sagte) diese dort zu deponieren um sie dann mediengerecht zu finden, nein sie sollten nicht gefunden werden, damit die Welt sieht dass der Kapitalismus und sein Flaggschiff, die USA komplett aus der Spur gekommen sind.

Warum macht sich Bush hier im Video noch lustig über Millionen Tode im Irak, wegen des vorgeschobenen Kriegsgrund der Massenvernichtungswaffen.

https://www.youtube.com/watch?v=GvliUuXjbL4

Ob Bush allerdings wirklich die USA mit dem Lacher über die fehlenden Massenvernichtungswaffen im Irak diskreditieren wollte kann man so nicht sagen, bislang wurde Georg W. Bush von niemandem beschuldigt intelligent zu sein.

The Neocons

The Project for the New American Century (PNAC) American think tank based in Washington, D.C. established in 1997 as a non-profit educational organization founded by William Kristol and Robert Kagan)

Die Neon - Konservativen

Mit ihrem Projekt für das neue amerikanische Jahrhundert die Ideenschmiede welche in Washingon DC sitzt und 1997 als nicht Regierungsorganisation von William Kristol und Robert Kagan gegründet wurde.

Man sollte sich überlegen, wie es sein kann kann dass die Architekten des Irakkriegs und aller folgenden Kriege, (sowie alle vorhergegangenen) vom CFR (Council on Foreign Relations) gesteuert werden und gleichzeitig, dieses auch die Kräfte sind, die den Sozialismus /Kommunismus unterstützten?

Für die Neokonservativen gilt das Gleiche wie für Zbigniew Brzezinski, es sind Elemente die den Westen infiltriert haben um ihn letztendlich zu stürzen und mit ihrer Schaustellung von brutaler Macht und Menschenverachtung den angeschlagenen Riesen auf tönernen Füßen, (welcher der Dollar als Weltwährung ist) unter dem Applaus aller von ihnen zuvor drangsalierten Opfer, zu Fall bringen werden. Ob der Kollaps schnell, oder langsam passieren wird weiß niemand, aber der Ausgang ist sicher.

Ist es nicht eher so dass für den CFR (Council on Foreign Relations) also für die Banker, die USA und der Westen überhaupt ausgedient haben?
Es wird auf jeden Fall klar, dass die Philosophie der Marktwirtschaft, erst durch den Spekulations-Kapitalismus ersetzt wurde.

Dass dann dieser Spekulations-Kapitalismus wegen der offensichtlichen Korruption des Systems diskreditiert, die Wirtschaft deindustrialisiert wurden, die Bevölkerungen strategisch verweichlicht und verdummt wurde und somit parallel dazu moralisch
verwahrlosten.

Gehen sie einen Schritt zurück und schauen sie sich das große Bild an.


Sie werden sehen dass der Plan schon immer der Gleiche war.
Nunmehr kumuliert sich alles zur kommenden Abschaffung des Kapitalismus, die Finanzen wurden absichtlich an die Wand gefahren, gleichzeitig wurde die größte geopolitische Krise hervorzurufen.

Die noch vorhandene Moral und den Patriotismus wurde in den Dreckeimer getreten.
Das Nächste wird sein, den westlichen Lebensstil als Ganzes nunmehr als unmoralisch und dekadent zu stigmatisieren. Wenn die Masse erkennt wie sie betrogen wurde und deren Lebenstand in freien Fall ist, wird sich die Masse angewidert von den im Fernsehen immer gezeigten ´´Schönen und Reichen´´ abwenden und die vermeintlichen Reichen, werden dann in Verbindung mit dem Frust und Neid der Masse, zu ihren neuen Feindbildern werden.

Auch Dieses ist kein Zufall sondern Abrichtung der Menschen Massen.
Das Ergebnis wird sein dass sich sogar viele ehemalige Verfechter der freien Marktwirtschaft angewidert umdrehen und dem Staat eine größere Überwachung der Wirtschaft und der Finanzen gestatten wollen.

Kommunismus also Staatskapitalismus, die totale Bevormundung der Industrie und die Abschaffung des Mittelstandes, die Knechtung der Bevölkerungen in gigantische staatsgeführte Konglomerate, also kurz gesagt kein Privateigentum und keine Privatinitiative sondern alles im Staatsbesitz welcher natürlich niemals dem Volk, sondern den Bankern gehört.

Es ist die Propaganda mit welcher sie die Leute herumzukriegen, ihre Freiheit einer machtvollen, kollektiven Regierung zu unterwerfen. Während uns die Banker mit ihren Intuitionen und ihren Marionetten erzählen, wir würden ein Paradies auf Erden bauen, errichten wir tatsächlich ein Gefängnis für uns. Natürlich ist es viel leichter für diese, wenn das System nicht aufgezwungen werden muss, sondern es von uns selbst so verlangt werden wird. Deshalb das ganze Theater. Sie kontrollieren immer beide Seiten der Debatte (damit gar keine echte Opposition aufkommen kann), wissen allerdings auch schon im Voraus welche gewinnen wird.

Erst wenn man dieses verstanden hat, dann erkennt man auch die Rolle Putins in dem ganzen Theaterstück:

Nach der erfolgreich durchgeführten Perestroika - Täuschung und dem herunterlassen der westlichen Verteidigung, die parallel mit den oben genannte psychologischen Kriegsführung von statten ging, präsentieren uns die alternativen Medien Russland nunmehr moralisch als christliches Gegengewicht.

Also gegen den unmoralischen Westen und gegen die aggressiv durchgedrehten USA mit ihrem Projekt für das neue amerikanische Jahrhundert.

Gleichzeitig machen die Mainstreammedien die eigentlich sämtliche Glaubwürdigkeit verloren haben müssten, weiterhin Front gegen Putin, und lassen ihn eben deshalb bei der zuerst genannten Gruppe immer mehr, als Streiter der gerechten Sache dastehen.
18. Putin der Retter des Abendlandes oder alles nur Propaganda

Was dem Herzen widerstrebt, läßt der Kopf nicht ein.
Arthur Schopenhauer (1788 - 1860), deutscher Philosoph

Hier einige lächerliche Schlagzeilen der Mainstreammedien:

Sichtbar für diesen Prozess, hier zum Beispiel der Schaukampf von Putin gegen die kapitalistischen Oligarchen wie zum Beispiel Chodorkowski den Ex-Vorsitzenden von Yukos- Öl oder sein Auftreten gegen Frau Tolokonnikowa von Pussy Riot
Öl-Milliardär greift Putin an -- und die Ikone des Widerstands

Erstes Interview von Chodorkowski
im sibirischen Knast hier im Berliner Kurier.
Öl-Milliardär greift Putin an
´´Tschita - Der einst reichste Mann Russlands sitzt in einem Käfig. Nur durch die Gitterstäbe darf der 44-Jährige mit Journalisten sprechen. Er ist der Staatsgefangene des Kreml: Ex-Yukos-Chef Michail Chodorkowski. In seinem ersten Interview im Knast greift der Öl-Oligarch furchtlos Präsident Putin an.´
´

http://www.berliner-kurier.de/archiv/erstes-interview-von-chodorkowski-im-sibirischen-knast-oel-milliardaer-greift-putin-an,8259702,3953280.html


Wer soll denn das glauben?

Wäre Chodorkowski ein Feind des russischen Staatsapparats dann hätte ihn nie mehr jemand gesehen.

Oder glauben sie auch, sie würden nach 10 Jahren in einem sibirischen Gefangenlager aussehen wie der frische Frühling und ihnen würde dort gestattet werden Interviews mit westlichen Zeitungen zu geben, um danach unter Zeitungsrummel den Rest ihres Lebens in der Schweiz, als oppositioneller Milliardär zu verbringen. Blödsinn

Oder Nadeschda Tolokonnikowa von Pussy Riot – sie gibt der Bildzeitung ein geheimes Interview aus dem Knast, über eiserne Betten und die Angst vor der Psychiatrie.
Also mal so gefragt, würden sie sich das trauen was sich Pussy Riot (natürlich ohne Rückendeckung der Machthabenden in Russland) machten?

Was denken sie wohl würde mit Pussy Riot, oder den Fotografen ihrer Exzesse passieren? Können sie sich einen Aufenthalt in einem russischen Gefängnis vorstellen, ich meine natürlich ohne Bildzeitung Interviews.

Eine gigantische Propaganda ist das und nicht mehr.
http://www.bild.de/politik/ausland/pussy-riot/geheimes-interview-aus-dem-knast-nadeschda-tolokonnikowa-26654588.bild.html

Oder hier in Spiegel Online die Kolumne von Georg Diez

´´Nadeschda Tolokonnikowa von Pussy Riots vom Juli 2013´´
Die Ikone des Widerstands

Sie ist die Heiligenfigur des 21. Jahrhunderts: Nadeschda Tolokonnikowa von Pussy Riot spricht mit der Stimme der Vernunft aus der russischen Gefangenschaft. Es ist auch eine Mahnung an die alte Linke, die sich von Amerika als liebstem Feind lösen muss.

Der Kritiker: Gewissen hinter Gittern

Wer ist nun Putin wirklich und warum deckt er die wirklichen Täter des 11 September?
Hier gibt er den Tätern des 11. September Rückendeckung, wenn er behauptet die Terror Attacken waren so wie offiziell berichtet wurde?

Am 2. August behauptet er folgendes:
Claims that the terror attacks of September 11, 2001 were orchestrated by US intelligence agencies are "complete nonsense," Prime Minister Vladimir Putin told attendees of a youth forum.

­"This is complete nonsense, it is impossible," Putin said on Monday, responding to a question posed by an attendee of the Seliger 2011 youth forum.
"To imagine that US intelligence services did it deliberately, with their own hands, is complete nonsense," the prime minister said. “Only people who do not understand the workings of security agencies can say that. It would be impossible to conceal it.”
Putin added that he could not imagine how "any of the current or former US leaders could have such an idea."

Quelle:
http://rt.com/politics/9-11-putin-seliger-investigation-toronto-355/

Übersetzung:

Behauptungen dass die Terror Attacken vom 11. September 2001 von amerikanischen Geheimdienst ausgeführt wurden, sind ´´absoluter Blödsinn´´ sagte Premier Minister Vladimir Putin den Anwesenden eines Jugend Forums.

´´ Das ist kompletter Unsinn, es ist unmöglich´´ sagte Putin am Montag, antwortend auf eine Frage eines Teilnehmers des 2011 Seliger 2011 Jugend Forums

´´ Sich vorzustellen dass der US Geheimdienst es absichtlich getan hat, mit ihren eigenen Händen, ist kompletter Unsinn, sagte der Premier Minister. Nur Menschen die die Arbeit von Geheimdiensten nicht verstehen können dieses sagen. Es wäre unmöglich es zu verheimlichen.´´

Das sagt der gleiche Putin, der Ex Chef des weltgrößten Geheimdienstes KGB war, welcher weltweit unzählige Regierungen gestürzt hat, der nun zusammen mit den Bankern, den demokratischen Politikern und den der Elite in China hart an der neuen Weltregierung arbeitet. Der gleiche Putin der sagte, ´´Wir hätten die Massen- Vernichtungswaffen im Irak gefunden´´

Vielleicht sollte Putin einmal den oben beschrieben Film anschauen, an dem zu erkennen ist das sogar schon die gesteuerten Medien des Westens, in Bezug auf den 11. September langsam die Richtung wechseln.


Oder soll das heißen, dass der frühere italienische Präsident keine Ahnung hätte?

Cossiga war ab 1959 Staatssekretär im Verteidigungsministerium unter mehreren Regierungen sowohl Ministerpräsident als auch Staatspräsident von Italien.

Former Italian President and the man who revealed the existence of Operation Gladio, Francesco Cossiga, has gone public on 9/11, telling Italy’s most respected newspaper that the attacks were run by the CIA and Mossad and that this was common knowledg amongst global intelligence agencies.

Übersetzung:

Der frühere italienische Präsident der auch die Existenz der Operation Gladio aufdeckte, ging an die Öffentlichkeit wegen dem 11. September, und sagte Italiens meist respektierter Zeitung, dass die Attacken vom CIA und vom Mossad ausgeführt wurden und dass, das in den Geheimdiensten rund um die Welt Allgemeinwissen wäre.

http://www.globalresearch.ca/ex-italian-president-intel-agencies-know-9-11-an-inside-job/7550

http://theeconomiccollapseblog.com/archives/have-you-heard-about-the-16-trillion-dollar-bailout-the-federal-reserve-handed-to-the-too-big-to-fail-banks

https://www.youtube.com/watch?v=lF8US2rKshE

Rekapitulieren wir einmal das Ganze:

Die Banker haben also 1917 die russische Revolution finanziert, danach die Sowjetunion im sogenannten kalten Krieg mit Subventionen, Erfindungen und Kriegsmaterial versorgt, gleichzeitig Maos Weg an die Macht vorbereitet und somit in China die kommunistische Revolution vorangetrieben.

Nachdem Mao (der in der Gesellschaft von Scull und Bones war wie alle der Familie Bush und in der Yale School -) die Wurzeln der nahezu 5000 Jahren alten chinesischen Kultur fast ganz zerstörte und China dann zum absoluten Materialismus bereit machte, flossen die Investitionen vom Westen ab Anfang der 70. Jahren nach Fernost und China und damit wurde der Westen vollständig deindustrialisiert.

Die Trilaterale Kommission wurde gegründet, welche unter Anderem den Kultur, Wirtschaft und Verschuldungskollaps im Westen strategisch vorantrieb.
Während der Ehren-Vorsitzende Rockefeller der Trilateralen Kommission und seine Banker für das oben genannte zuständig war, hat Kissinger (einer der Architekten der Entspannung im Kalten Krieg) als Außenminister der USA zwischen 1969 und 1977 weltweit die kommunistische Regime unterstützt.

Mitunter haben die Banker die USA, innerhalb von nur drei Jahrzehnten, von der größten Gläubigernation zur größten Schulternation umgebaut.

Der andere Mitbegründer Zbigniew Brzeziński, (ein als patriotischer Amerikaner verkleideter Banker) hat, währenddessen als offizieller Ratgeber der USA Regierungen, mit seinem Buch ´´Die einzige Weltmacht: Amerikas Strategie der Vorherrschaft´´ den angeblich den Auftrag die aggressive Ausdehnung der USA voran zu treiben.

Also nochmals, zwei der Hauptdarsteller der -Trilateralen Kommission- sind damit beschäftigt den Westen zu zerstören und der Dritte hat die Aufgabe als vermeintlich amerikanischer Patriot die Vorherrschaft der USA, also den Kapitalismus aggressiv voranzutreiben?

Wie bitte ? Man muss kein Raketenwissenschaftler sein, um zu merken dass das Buch ´´Die einzige Weltmacht: Amerikas Strategie der Vorherrschaft´´ das Drehbuch ist um den USA und somit dem Kapitalismus wirtschaftlich, finanziell sowie moralisch den Boden unter den Füssen wegzuziehen. Der Plan war natürlich nicht dass irgendjemand den Bankern Schuld gibt, die Schuld hängt an ´´den USA´´.

Deshalb kennen sie heute wahrscheinlich auch niemanden mehr der die USA liebt? Nein, das könnte man nicht einmal von ihrer eigenen Bevölkerung behaupten.
Wie auch immer, gleichzeitig mit dem wirtschaftlichen Kollaps des Westens öffnet sich der Osten mit der Perestroika, infiltriert den Westen mit Hilfe deren eigenen Medien mit linker Sozialpolitik, desaströser Einwanderungspolitik und allen anderen sonstigen kontraproduktiven Programmen.

Die Zerstörung der letzten Reste der noch vorhandenen Kultur und Wirtschaft wurde durch Börsen und Immobilienblasen und idiotischen Sozialprogrammen sowie Banken- Hilfsprogramme vorangetrieben, um dem weltweit gehassten vollkommen durchgedrehten Kapitalismus, in Personifikation der USA öffentlich den Garaus zu machen.

Die Fragestellung hatten wir schon zuvor, warum lassen die Banker die USA und seine Vasallen Amok laufen, warum haben sie das ganze System so den Abhang heruntergeschoben, sie hätten für immer unbehelligt in dem im sogenannten Kapitalismus leben können, hätten sie den Wirt nicht so komplett ruiniert.


Auch wenn ich mich wiederhole: Warum haben sie die Finanzen der USA und Europas mit einem ungebremsten Materialismus und zerstörerischen Korruption auf einen Schuldenberg von Bankschulden, Kommunen, Privat, Staatsschulden sowie nicht zurückgelegten Zahlungsverpflichtungen auf über 200 Billionen hochgeschoben?

Es ist offensichtlich, sie haben das System torpediert damit die Massen am Ende nicht nach mehr Kapitalismus sondern nach mehr Sozialismus / Kommunismus schreien werden, also nach einem zentralisierten System in dem der Staat alles besitzt und welcher dann zufällig den Bankern gehört?

Geschickt gemacht sind in diesem Zusammenhang die absichtlichen, offensichtlichen und auch oft handgreiflichen Lügen, sowie die Verunglimpfungen von Putin und den Chinesen durch die Mainstream-Medien, welche dadurch die etwas intelligenteren Menschen scharenweisen in die Arme der alternativen Medien treiben, welche diese dort abfangen und die USA und den Westen/Kapitalismus als die offensichtlichen Kriminellen kenntlich macht.

Das Kritisieren der USA und dessen Kapitalismus sind nicht nur in Mode gekommen, es wurde Programm. Sie werden sehen dass dieses auch bald in den gesteuerten Mainstream-Medien ´´erkannt´´ wird und diesen dann auch wieder etwas mehr ´´Glaubwürdigkeit´´ verschafft.

Während das immer noch kommunistische Russland und das immer noch kommunistische China ( ich spreche hier nicht von der Bevölkerung , die hat dort das Gleiche zu melden wie hierzulande , nämlich NICHTS ) nunmehr langsam, (sogar von vielen ehemals von Hollywood über Jahrzehnte gehirngewaschenen Gringos), immer mehr als die Guten angesehen werden, welche die Welt gegen den tollwütigen Kapitalismus verteidigen müssen.

Währenddessen in vielen prominenten EU Regierungsstellen (natürlich geläuterte) ehemalige Kommunisten platziert wurden, stellt sich Putin als wahrheitsliebender Pazifist mit extrem langer Zündschnur dar, der, der offensichtlich psychopathischen Aggression und wahllosen wirtschaftlich und militärischen Zerstörung unschuldiger Länder durch die USA / den Kapitalismus entschiedenen entgegen tritt.

Sodass der Sozialismus und somit der Kommunismus schon jetzt als einzige Alternative für die ´´Neue Weltordnung´´ angesehen werden kann und nach dem strategisch geplanten und herbeigeführten Wirtschafts- und Finanzkollaps, durch die Medien schmackhaft gemacht und ohne jegliche Gegenwehr, hingenommen werden wird.

Deshalb gibt es auch nicht ´´Die Russen´´ , zumindest nicht seit 1917 ,´´Die Chinesen´´ nicht seit 1949 und ´´Die Amerikaner´´ nicht nach 1913, ´´Die Engländer´´ eigentlich schon nicht mehr seit der Gründung der Bank of England im Jahre 1694, denn die Politik des britischen Empires war seither die Politik der Bank of England.

Es gibt nur ´´Die Banker´´ und die zu versklavenden Völker. Wie weit wir schon in diese Richtung gegangen sind, kann eigentlich jeder selbst einschätzen. Der Einschnitt der persönlichen Rechte, der Einfluss der Bevölkerungen auf ihre eigene Zukunft, vernebelt und versteckt durch einen schnell dahinschwindenden Wohlstand, welcher ermöglicht wurde, durch die größte Kreditblase die die Welt jemals gesehen hat, wird den künstlichen Reichtum in ehrliche Armut verwandeln, soviel ist schon mal klar.

Ja, man könnte auch sagen, das mit der Selbstverwaltung und der wirtschaftlichen sowie persönlichen Freiheit, hat diesmal nicht so geklappt, die Massen wollen schließlich bevormundet werden, vielleicht versuchen wir es halt in 300 Jahren nochmal.

Betrachtet man aber die stattgefundene Gehirnwäsche und parallel dazu die exponentiellen Möglichkeiten der Banker, durch die Technik, sowie die Fähigkeit der durchschnittlichen Fernsehgucker, komplexe Systeme zu durchschauen, dann werden wahrscheinlich die angenommenen 300 Jahren immer noch optimistisch sein .

Nun, gibt es immer noch Leute die an freie Märkt glauben, Junge werden die eine Überraschung erleben.

Der Markt behält immer Recht, eine dumme Aussage aber leider wahr, denn der Markt sind natürlich die Banker
Natürlich wird dieses System komplett kollabieren, welches nicht nur rechnerisch unausweichlich war, es war denn schon immer der Plan und natürlich werden dann letztendlich die Banker die Hände hochstrecken und aller Welt klar machen dass sie sich getäuscht hätten und nachdem alle, alles verloren haben, werden sie SORRY sagen.

Sie werden dann der Welt erklären, dass ein Geldsystem selbstverständlich nur auf werthaltigem Gold basieren kann, welches sich auch wieder durch Zufall, oder soll man sagen wie durch Zauberhand, rechtzeitig in ihren Tresoren befinden wird.

Das Schlimmste aber ist wie schon bemerkt, dass es immer noch Leute gibt welche wirklich an Märkte glauben, an Gold, Öl, Silber, Devisen, Aktien oder Bondmärkte oder irgendwelche sonstige Märkte.

Schalten sie ihren gesunden Menschenverstand ein, diejenigen, welche den oben beschriebenen Plan über Jahrhunderte, minutiös ausgearbeitet haben, werden die sich altruistisch, für faire Märkte einsetzen, damit ihre zukünftigen versklavten Massen ihr Vermögen retten können? Wohl kaum. Diese Gruppe hat die ganzen Märkte, wie auch zuvor das Märchen der Staatverschuldung aus Kreditgeld, doch erst erfunden.

Was die Hochfinanz nun aber braucht ist die Katastrophe, den Auslöser um den verängstigten Massen vollständig ihren Willen aufzuzwingen, welcher in dem abgekarteten Spiel, also dem verabredeten dritten Weltkrieg seine Erfüllung finden wird.
Um sich zu vergegenwärtigen was die Banker und ihre willfährigen Helfer, der Welt eigentlich angetan haben, lassen sie mich folgenden Gedanken zu Ende führen.
Der Grund für das kommende Desaster ist eigentlich die Abkopplung der Weltwährung, des Dollars von Gold in 1971, seither wurde das Geld nur noch aus nie rückzahlbaren Schulden kreiert, also letztendlich aus dem Nichts.

Das heißt im Klartext, die Nachfrage seither, wurde nicht durch Arbeit sondern durch eine Illusion ermöglicht, durch das Geld der Zentralbanken. Wenn die EZB nunmehr und vorher noch die FED, öffentlich bekannt gibt dass sie dieses Geld in einer Quantität ohne jegliche Grenze kreieren wird, um den Kollaps zu verzögern, dann wissen wir auch dass die exponentielle Endphase begonnen hat.

Da Dieses, wie alles Exponentielle zu einem schnellen Ende kommen wird, wird sich das Illusionsgeld als das herausstellen was es ist, als Illusion. Das bedeutete die weltweite Nachfrage bricht komplett ein. Denn nur vielleicht fünf Prozent unserer Wirtschaft besteht aus wirklich Nötigen.

Die restlichen 95 Prozent der künstlich aufrecht erhaltenen Nachfrage werden folglich wegbrechen, was gleichzeitig den totalen Kollaps der 95 Prozent des davon abhängigen Angebotes bedeutet.

Welches dann wiederum bedeutet, dass weltweit 95 Prozent der Arbeit wegfällt und hunderte von Millionen Arbeitnehmer plötzlich ohne Arbeit dastehen werden, welche dann von bankrotten Staaten ohne jegliche Steuereinnahmen versorgt werden müssen. Nun ist die Frage, kann diese Sachlage anders als mit einem Krieg enden?

Derjenige der noch immer glaubt, dies Alles wird nicht eskalieren, für den hätten wir auch noch Anteile an einem großen Metallturms in Paris im Angebot.

Was allerdings verwunderlich ist, im Vergleich zu den Maßnahmen die in den USA getroffen wurden um die Bevölkerung ruhig zu halten, gibt es nichts dergleichen in Europa.
(Die USA rüsten für die finale Katastrophe und innere Unruhen. Heimatschutzbehörde orderte 1,6 Milliarden Geschosse. - Von der Öffentlichkeit kaum bemerkt wurden über 800 sogenannte FEMA-Camps errichtet und mehrere Millionen Plastik-Särge bestellt. Die FEMA-Verordnungen können die USA jederzeit in eine Diktatur verwandeln unter Abschaffung sämtlicher Freiheits- und Bürgerrechte.)

http://www.mmnews.de/index.php/politik/15357-usa-fema

Nun ist die Preisfrage, wer wird denn bei dem Kollaps in Europa zur gegebenen Zeit, nach dem Rechten schauen?

Do you get the picture? Bingo

Die Einzige wenn auch kleine Hoffnung verbleibt mit dem Zitat von Dürrenmatt
Je planmäßiger die Menschen vorgehen, desto wirksamer vermag sie der Zufall zu treffen.
Friedrich Dürrenmatt


Matthias Lorch

8 Kommentare

Kommentar from: guguk [Besucher]
Ganz ganz große Klasse!
Meinen allerhöchsten Respekt!
Ich ziehe meinen Hut und verneige mich vor diesem Autor!
12.05.15 @ 23:02
Kommentar from: Dr. Beate Frommere [Besucher]
Dr. Beate Frommere

Sehr gut ..

der Artikel ist wirklich sehr gut und auch ausfeilt mitgeteilt, nach dem Lesen dieses Artikels wird einem klar was Verschwörung eigentlich bedeutet.
Nämlich das psychologische beeinflussen der Meinung und gleichzeitig auch der Gegenmeinung.

Das Aufstellen falscher Bezugspunkte damit sich die Beteiligten immer innerhalb dem Denkmuster sich hin und her bewegen und darin gefangen sind.
Es ist allgemein bekannt dass die Elite lügt …. aber wie sie dieses tun ist so ausgereift so perfektioniert dass auch intelligente Leute es nicht durchblicken können.
Der Mensch ist von Natur aus geschaffen sich auf eine der Seiten zu stellen und diese dann vehement zu verteidigen.

Ein Beispiel:

Sie stellen das Paradigma Kapitalismus auf und stellen es gleich mit freier Marktwirtschaft und gleichzeitig stellen sie das Wort Kommunismus auf und stellen ihn gleich mit sozialer Gerechtigkeit.

Somit bewegen sich die Kontrahenten innerhalb dieser falschen Bezugspunkte und vergessen dass das Problem in der Kreation des eigenen Geldes liegt, da dieses die absolute Vorrausetzung für freier Marktwirtschaft und sozialer Gerechtigkeit ist. Deshalb ist es auch so wichtig für die welche die politisch korrekte Diskussions-Richtung angeben, dieses Thema sei es in der Geschichte oder heute zu Tage, absolut auszuklammern.

Der Artikel stellt dieses heraus, ich schließe deshalb dem Lob des Kommentares in Goldseitenblog an welcher folgendes anmerkt.

Meinen allerhöchsten Respekt! Ich ziehe meinen Hut und verneige mich vor diesem Autor!
15.05.15 @ 14:25
Kommentar from: Hans-Jörg Marzrenhofer [Besucher]
Sehr geehrter Herr Lorch

Sehr guter Artikel. um nicht zu sagen es ist mit Sicherheit einer der besten Artikel im Netz.

Der Kapitalismus ist hinüber, das habe ich nun kapiert.

Er starb nicht einen natürlichen Tod, er wurde umgebracht, eigentlich offensichtlich, aber manchmal ist man einfach zu kurzsichtig , manchmal denkt man die Sachen passieren einfach so.
Es ist leider wirklich schwer zu glauben wie tief die Dinge gehen und wie umfassend die Kontrolle ist. und wie lange auch schon immer war.

Vielen Dank dass sie mir die Augen geöffnet haben.

20.05.15 @ 15:31
Kommentar from: wake up! [Besucher]
Der Kapitalismus geht zugrunde das ist schon lage absehbar, ja. Doch die Bankster werden weiter die Welt des Machtwilles versklaven. Wo sind weitere große Denker die uns aufwecken... oder möchten viele das nicht sehen?
22.05.15 @ 10:58
Kommentar from: Solist [Besucher] E-Mail
Leider gibt es in Deutschland kaum Artikel, Welche auch den Osten kritisch beleuchten oder gar beide Seiten in Verbindung zueinander setzen. Es ein gemeinsames Ziel ist unter Leitung der gleichen "Elite" und mit deren Marionetten. Bei den Religionen nicht besser.

Hier ebenfalls eine interessante Webseite mit gute Artikeln, wo ich Welche mit Google Translate gelesen hatte. Insbesondere der Letzte vom 20. 05. 2015

The NWO Schedule of Implementation (Addendum 1 – Confirmed: The BRICS Bank launches in July)
http://redefininggod.com/2015/05/the-nwo-schedule-of-implementation-mod-1/
The new update of my NWO Schedule of Implementation page…

Here is the current Schedule of Implementation for the multilateral/multipolar New World Order as best as I can discern it at this time. As we go forward, I will add more details and supporting material to this page and will modify the timeline as I detect changes in globalist preparatory propaganda.

[Mod 1 – 20 May 2015]

First Half of 2015:

> June 4-18: There will be a notable economic downturn which could be set in motion by either a Greek default or a Federal Reserve interest rate hike (the Greek default seems the more likely candidate). The economic situation will grow worse as we approach September and may be accompanied by increasing war rumors and false-flag terror attacks (of both the real and the “crisis actor” varieties). Bank bail-ins and other measures to harvest the public’s wealth may be implemented in the following months.

> June 16-17: The Federal Reserve’s Federal Open Market Committee (FOMC) will meet. If they choose to raise interest rates at this time, it would be a double-whammy (along with the likely Greek default) on the financial system.

Second Half of 2015:

> July 8-9: During this, the 7th month of the year, the BRICS will hold their 7th Summit meeting in Russia. They will likely announce the launch of the New Development Bank (the BRICS Bank) at that time, and Greece will seek membership and aid for the restarting of their economy.

> September 4-5: The G20 finance ministers and central bank governors will meet. Given the economic turmoil taking place, they will stress the critical urgency of moving past the US’ obstruction of IMF quota reform as soon as possible. Later actions and inactions by the Federal Reserve and Congress will be seen as cementing the G20’s arguments.

> September 16-17: The FOMC will meet again. Should they raise interest rates at this meeting, it could create a New Lehman Moment by triggering defaults in financial institutions already weakened (according to the public version of their books) by the likely Greek default in June. Such a sharp crisis would provide the perfect segue for the Pope and UN to step forward to “save the day.”.... usw.
22.05.15 @ 13:50
Kommentar from: haener [Besucher]


Sehr guter Artikel, Herr Lorch …aber leider ´´ you can not fix stupid ´´ schauen sie wie viele Leute an ihrer eigenen Zukunft interessiert sind, nicht so viele scheinbar. Sie werden das nicht ändern.
Sie wissen wer den Westen und ´´den Osten´´, so wie sie sehr schön festgestellt haben, regiert. Sie wissen offensichtlich auch wer Im Besitz der Medien, Schulbücher, Banken und so weiter ist.

Auch wer im Besitz der Pharmaindustrie und Lebensmittelindustrie ist, haben sie schon einmal festgestellt wie der Überkonsum in jeder Beziehung … aber auch hauptsächlich in den Pharmaprodukten und den vergifteten Lebensmittel dazu geeignet ist die Menschen hier krank zu machen.

Wie sie es sehr gut bemerkt haben, die Verweichlichung und Verdummung der Bevölkerung und hauptsächlich der Jugend ist kein Versehen, sie wurde bewerkstelligt um den Westen so schwach zu machen dass der kommende Überfall aus den ´´ehemals kommunistischen Osten ´´ ohne Problem von Statten gehen wird.

Schauen sie sich die hedonistischen, oder wie sie es nennen die verwahrloste Masse, also wirklich die körperlich, moralisch und mental verfettete Masse an.
Wird sich die gegen das was kommt wehren können.
Wie sie in den Wahn gebracht wurde dass die Welt um sie herum pazifistisch ist, wenn man sich nur alles gefallen lässt und dass die Politiker schon wissen was sie tun.

Die in jeder Beziehung vollgefressenen Analphabeten, glauben die wirklich dass das Kreditgeld für immer aus dem Füllhorn sprudeln wird und man sich einfach keine Sorgen machen muss.

Das Einzige was man sagen muss , den europäischen Völkern wurde scheinbar der Selbstmordwunsch eingepflanzt.

Der Artikel ist gut, sehr gut, wird aber leider von wenigen gelesen und noch viel weniger verstanden. Ich danke ihnen dafür aber es ist vergebene Liebesmühe, lassen sie sich das von jemandem gesagt sein der schon lange versucht zu erklären dass dieser Pfad in den Abgrund führt. Und das bald.
23.05.15 @ 14:26
Kommentar from: Verdattert [Besucher]
Hammer, wie lange hat es gedauert das zu recherchieren. Eine Frage bleibt aber noch, wozu das Ganze? Die Antwort beginnt bei Adam und Eva. Es ist der Plan Satan, Dajjal. Denn so einen genialen Geist der über Jahrhunderte operiert hat kein Mensch mit einer kurzen Lebenszeit. https://www.youtube.com/watch?v=e3e_L0_1Mmk
29.09.15 @ 21:08
Kommentar from: maß_voll [Besucher]
Respekt!

Dieser Artikel zeigt, dass hier jemand seit langer Zeit sehr aufmerksam und scharfsinnig beobachtet und Lügen enttarnen gelernt hat.

Es ist aber nichts für anfangende Aufwacher. Man muss sich hier schon zuvor in so einige Sachverhalte eingearbeitet haben, sonst wird man den Beitrag hier nicht verstehen, ihn vielleicht sogar lächerlich machen und abtun.

Was natürlich falsch wäre. Denn es werden viele unlogisch anmutende Dinge hier in einen sinnvollen Kontext gepackt und für mich schließen sich noch einmal einige Kreise mehr!

Danke an den Autor!

Sein Artikel erklärt mir beispielsweise,​

1. warum die westlichen Länder bei der AIIB usw mitmachen!

2. warum die USA mit Russland ÜBER Syrien verhandeln und nicht sofort in einen direkten Krieg gegeneinander einsteigen (, sondern erst später)

3. warum die Zentralbanken die Finanzen dermaßen an die wand fahren (QE in den USA, BoJ, EZB,...)

4. warum die Banker in den USA heimlich das Gold der Ukraine rauben und auch das Deutsche Gold ungern in großer Menge rausrücken (sie brauchen es für später)

5. warum in den USA selbst ebenso Chaos, Protest und Unzufriedenheit herrscht wie bei uns. Und warum die Politiker dort nicht wenigstens für blühende Landschaften im eigenen Land sorgen.

6. warum es in den Medien zwar immer viele und wechselnde Feindbilder gibt, nie jedoch das geldsystem und die Banker nachhaltig als Feinde aufgebaut werden.

7. warum mit aller macht Freihandelsabkommen durchgedrückt werden sollen

8. warum es Sinn machen könnte, dass Merkel UN-Generalsekretärin wird und der "harte" Schäuble durch Abschottung (und dadurch Eskalation) ihren Job insofern fortführt, dass er die Aufhetzung der Menschen steigert und somit auf Bürgerkrieg hinarbeitet. (Merkels Job war es dann, die Leute REINZUHOLEN und Schäuble's Job wird es sein, sie dann gegen die Inländer aufzuhetzen. )
(Während Merkel bei der UNO die weltregierung mit vorbereitet, nach wie vor als Marionette der Hochfinanz)

9. warum Schäuble mal gesagt hat, dass es für wirklich große Veränderungen einer großen Krise bedarf. (Vgl. Zitat von Lincoln P. Bloomfield)

10. warum die russen militärisch so stark sind und gute, moderne Ausrüstung haben (Kontrolliere und finanziere beide Seiten und Du verdienst doppelt)

11. warum man nur von "Demokratie", "Freiheit", "Sicherheit" reden muss, um vor den dummen Westvölkern sämtliches aggressives, imperialistisches Handeln verstecken zu können, das man selbst an den Tag legt

12. warum die Banker den Kapitalismus nicht am Leben erhalten wollen, sondern ihn vorsätzlich zerstören und das Wirtschaftssystem im Westen bewusst an die wand fahren und jegliche sozialen Komponenten entfernen

13. wie die Banker-Strategen genau das Gegenteil von dem verlautbaren und verbreiten, was sie in Wahrheit wollen. Und warum sie lügen. Und wie sie mit genau diesem Stilmittel der Täuschung erfolgreich die weltöffentlichkeit verarschen!

11.11.15 @ 20:43

Der Eintrag hat 25 auf Moderation wartende Feedbacks...

Hinterlasse einen Kommentar


Your email address will not be revealed on this site.

Deine URL wird angezeigt.
(Zeilenumbrüche werden zu <br />)
(Name, email & website)
(Allow users to contact you through a message form (your email will not be revealed.)