GoldSeiten Blogs
« Ist der Zins verfassungwidrig?2013 – Schicksalsjahr für die geheime Macht hinter der EU »

Die Jahrhundertlüge, die nur Insider kennen

von Heiko Schrang E-Mail 28.02.13 16:12:39

Heiko Schrang im Interview mit Christoph Rohrmoser über seinen neuen Bestseller "Die Jahrhundertlüge, die nur Insider kennen"

Christoph Rohrmoser: Herr Schrang, Sie haben 500.000 Leser Ihres Newsletters, dennoch war es jedem Verlag zu riskant, Ihr Buch „Die Jahrhundertlüge, die nur Insider kennen“ zu veröffentlichen. Warum? Im TV-Interview (http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=T-lGZfWT8pE#t=14s ) haben Sie erwähnt, dass das vor 20 Jahren noch leichter gewesen wäre als jetzt, was hat sich im politischen Umfeld geändert?

Schrang: Die Verlage teilten mir mit, dass die behandelten Themen zu heikel seien, um sie zu veröffentlichen. Einige erklärten sich bereit, das Buch zu bringen, allerdings nur unter der Voraussetzung, dass 40 % des Inhalts gestrichen würden.

In den letzten Jahren ist zu beobachten, dass von den Parteienvertretern, die eher als Erfüllungsgehilfen der Großfinanz fungieren, über EFSF, ESM etc. die Demokratie mehr und mehr ausgehebelt wird. Dazu gehört natürlich auch die Beschneidung der Meinungsfreiheit. Aufgrund der Enthüllungen hätte mein Buch vor 20 Jahren ebenfalls für Kontroversen gesorgt, nur jetzt läuft es immer mehr auf eine Uniformierung im Denken hinaus, was man daran erkennt, dass die Verlage mein Buch nicht drucken wollten. Mit anderen Worten, wer aus der Masse herausrückt und die Grundfesten des Systems angreift, wird schnell als verrückt erklärt und wer verrückt ist, der muss bekämpft werden.

CR: Ihr Buch liefert zahlreiche Informationen zu Themen wie dem Kennedy-Mord, dem „Badewannenunfall“ von Uwe Barschel und anderen dubiosen Todesfällen mit politischem Hintergrund. Aber auch, warum Kriege begonnen wurden, was die Massenmedien verschweigen (z.B. bei Afghanistan, Libyen u. ä.). Vieles davon wird man nun mit dem Etikett der Verschwörungstheorie versehen. Ist es aber nicht tatsächlich so, dass seit dem Internet Verschwörungstheorien geradezu explosionsartig zugenommen haben und dabei auch viel zusammenfabuliert wird?

Schrang: Der Begriff „Verschwörungstheorie“ wird gerne vom Establishment und den Mainstream-Medien als Keule benutzt, um gegen die vorzugehen, die an ihren Fundamenten rütteln. In meinem Buch animiere ich die Leser zum kritischen Hinterfragen von vorgegebenen „Tatsachen“, wie beispielsweise, warum das in der Presse veröffentliche Tatortfoto des toten Uwe Barschels in schwarz-weiß war und nicht in Farbe. Oder warum wird in der Presse nicht über die Zeugen gesprochen, die auf mysteriöse Art und Weise ums Leben kamen? Diese sind wichtige Puzzleteile im Gesamtbild der Ereignisse, so auch beim Kennedy-Attentat, Barschel und vielen anderen ähnlich gelagerten Fällen.

CR: „Wenn Wahlen was ändern würden, wären sie verboten“, lautet ein Zitat aus dem TV-Interview. Sie möchten mit dem Buch die Menschen sensibilisieren, das Geschehen zu hinterfragen bzw. erkennen lassen, dass im Hintergrund Fäden gezogen werden und allerlei Machenschaften (Bilderberger & Co.) von statten gehen. Die Neue Weltordnung ist ebenfalls ein wichtiges Thema. Was kann der einzelne aber nun wirklich konkret damit anfangen? Und was ist Ihr Anlegen, das Sie dem Leser nahebringen möchten und was soll er tun?

Schrang: Wir befinden uns in einer Zeit der großen Transformation, in der immer mehr Menschen erwachen aus dem Traum, der Unwissenheit heißt. Sie erkennen, dass das was ihnen die Politik und die Gesellschaft als Wahrheit verkauft hat, nicht der Wahrheit entspricht. Das ist für viele schwer zu verdauen, es bietet aber auch eine große Chance, etwas im Leben zu verändern.

Viele Bücher suchen die Schuldigen für die Weltprobleme im Außen, z.B. bei den Illuminaten, den Bilderberger etc., die sie als Drahtzieher verurteilen und entlarven. Die Erstauflage meines Buches, von 2.500 Stück, was seit Anfang Februar auf dem Markt ist, wird innerhalb der nächsten Wochen ausverkauft sein. Ich glaube, dass das Geheimnis für den Erfolg meines Buches darin liegt, dass der Leser nicht mit dem Problem alleine gelassen wird, sondern im zweiten Teil Lösungen angeboten werden. Buddha sagte bereits, dass worauf Du Deine Aufmerksamkeit richtest, das wächst. Das bedeutet, wenn wir den genannten Organisationen die Aufmerksamkeit geben, dann geben wir Ihnen auch die Energie und erreichen damit genau das Gegenteil von dem, was wir eigentlich wollten. Dies zu verstehen ist Teil der Lösung.

CR: Angesichts der zahllosen ungeklärten Todesfälle von Zeugen und Aufdeckern, die Sie im Buch auflisten, haben Sie nicht selbst Angst, dass Sie bei den Fädenziehern auf eine Art „Abschussliste“ kommen könnten oder Ihnen zumindest wirtschaftlicher Schaden erwächst?

Schrang: Als Buddhist sehe ich den Tod nur als eine andere Form des Daseins an. Das Erwachen der Menschheit ist nicht mehr aufzuhalten, das alte System ist dem Untergang geweiht. Die Maßnahmen, die der Bevölkerung verkauft werden, um die Finanzkrise zu lösen, sind nichts weiter, als ein Stühle rücken auf der Titanic.

CR: Was war eigentlich der Anlass für so ein Buch? Den meisten sind Sie eher als Kommentator und Blogger im Zusammenhang mit Investments, Inflations-Absicherung u. ä. bekannt.

Schrang: Meine stetig wachsende Leserschaft hat mich dazu ermutigt, die Themen, die ich auch in meinem Newsletter aufgreife in einem Buch niederzuschreiben. Ich sah die Zeit als gekommen an, noch mehr Menschen über die Themen, die uns alle betreffen und größtenteils von den Mainstream-Medien verschwiegen werden, zu informieren.

CR: Welchen Nutzen kann ein Anleger aus Ihrem Buch ziehen? Oder sollte er es mehr allgemein zur Erweiterung seines Horizontes gelesen haben? Etwa um mehr über Goldman Sachs, die City of London und dergleichen zu erfahren, um bei den mehr wirtschaftlichen Themen zu bleiben?

Schrang: Über die Kundenrezensionen http://www.macht-steuert-wissen.de/shop/kundenrezensionen.php wurde mir von den Lesern bestätigt, dass mein Buch ein Medium ist, welches im Bekannten- und Freundeskreis weitergereicht oder empfohlen werden kann - sozusagen als "Kompendium zur wirklichen Weltlage/-entwicklung". Viele sind es leid, entweder auf taube Ohren zu stoßen oder sich den Mund fusselig zu reden, da für viele ihrer Freunde und Bekannte die ganze Thematik einfach zu komplex ist.

Michael Mross hat es im Vorwort so formuliert: „Zunächst war ich skeptisch, da ich bislang noch auf kein Buch gestoßen bin, welches komplexe politische und wirtschaftliche mit spirituellen Themen verbindet. Genau hier liegt aber meines Erachtens auch der Reiz dieses Buches.“

CR: Und zuletzt: Warum sind sie optimistisch, dass es eine Wende zu Besseren geben könnte? Es ist doch vielmehr so, dass es nur eine Frage der Zeit ist, bis das Internet unter Kontrolle gebracht wurde. Die Bürger haben ihren Teil mit der Nachverfolgbarkeit auf Schritt und Tritt durch Handy/Smartphone und Kreditkarte und Social Media ja bereits geleistet und die Abschaffung des Bargeldes ist auch nur eine Frage der Zeit. In Skandinavien und Holland, wo das schon weit fortgeschritten ist, wird das gar noch bejubelt (weil angeblich praktisch, man kann nicht mehr überfallen werden etc....) statt kritisch hinterfragt.

Schrang: Ich sehe es nicht so. Ein wichtiger Satz in meinem Buch lautet: Es gibt keine objektive Welt, die Welt ist abhängig vom Beobachter. Wir leben auf dem Planeten des freien Willens und jeder kann selbst neu entscheiden, was er sein und denken möchte.

Die Zeit ist gekommen, sich nicht länger auf äußere Führung durch Medien, Politik, Schule etc. zu verlassen, sondern andere Wege zu gehen, als die bisherigen, aus Verurteilungen und Schuldzuweisungen, die nur Leid, Krieg und Elend hervorbringen. Wir müssen endlich anfangen, uns selbst zu erkennen und damit uns und die Welt zu verändern.

CR: Herr Schrang, danke für das Gespräch!

Über das Buch: http://www.macht-steuert-wissen.de/shop/index.php

Liebe Leser,

das Thema geht uns alle an. Helfen Sie uns diesen Artikel weiter zu verbreiten, damit möglichst viele Menschen informiert werden. Bitte verlinken / teilen Sie diesen Artikel auf facebook oder Google+ mit Ihren Freunden oder leiten Sie den Artikel per Email an Freunde und Bekannte weiter. Vielen Dank!

P.S.: Ich erhebe keinen Anspruch auf Absolutheit für den Inhalt, da er lediglich meine subjektive Betrachtungsweise wiedergibt und jeder sich seinen Teil daraus herausziehen kann, um dies mit seinem Weltbild abzugleichen. Weitere Anregungen auch in unserem Newsletterarchiv unter www.macht-steuert-wissen.de

Über den Autor:
Heiko Schrang ist Autor des Newsletters, der mittlerweile weltweit Beachtung findet. Regelmäßig beleuchtet der Autor die Themen Inflation und Staatsbankrott. Außerdem ist er Redakteur bei dem renommierten Börsen-Onlinedienst Wallstreet-Online. Seit 2005 hält Heiko Schrang zudem Vorträge zu den Themen Inflation, Gold und Finanzkrisen. Weitere Informationen finden Sie unter: www.macht-steuert-wissen.de

2 Kommentare

Kommentar from: Gloeckl Rainer [Besucher]
***--
Lieber Heiko,

toll dass Du Dich auf eine spirituelle Ebene einlässt.

Persönlich stehe ich ebenfalls dem Buddhismus sehr nahe und habe an der LMU bei Michael von Brück gelernt.

In einen thailändischen Kloster erläuterte mir ein Mönch, dass es in Thaland lediglich eine handvoll Budhisten gäbe, denn nur wer alle Regeln befolgt (Silas, weitgehend mit den 10 Geboten identisch), der kann sich Buddhist bezeichnen.
28.02.13 @ 23:13
Kommentar from: Eswirddunkel [Besucher]
****-
Der Knaller am Montag:
"Zukunftsangst" in Brüssel: EU-Parlament will in Internet-Foren eingreifen.

http://www.goldseiten.de/artikel/163060--Zukunftsangst-in-Bruessel~-EU-Parlament-will-in-Internet-Foren-eingreifen.html

Dazu sollen nun EU-Beamte im Internet "patrouillieren" und nach EU-Kritikern suchen. Und wenn diese ausgemacht sind, sollen sie in einer Art "Propagandakrieg" geschlagen werden. Bezahlt wird alles nicht zuletzt von den deutschen Steuerzahlern...

Na, denn mal los. Der Kampf beginnt.

Nachdenklichen Tag noch
04.03.13 @ 08:56

Hinterlasse einen Kommentar


Your email address will not be revealed on this site.

Deine URL wird angezeigt.
PoorExcellent
(Zeilenumbrüche werden zu <br />)
(Name, email & website)
(Allow users to contact you through a message form (your email will not be revealed.)

Die aktuell wohl günstigsten Edelmetall-Angebote - Hier klicken!

Goldbarren

Die aktuellen Preise werden bereitgestellt von Bullion-Investor.com & SilberGoldpreis.de