GoldSeiten Blogs
Kategorie: Geld & Zins

Der ganz "normale" Wahnsinn

von Marco Freundl E-Mail 30.01.14 21:35:17

Was derzeit an den Finanzmärkten los ist würde ganze Bücher füllen. Ich komme gar nicht hinterher mit dem verfassen von Artikeln und versuche daher in diesem mehrere verschiedene Themen anzusprechen. Vor allem hat der "Wahnsinn" eine neue Qualität erreicht, da die Medien versuchen die Masse immer mehr einzulullen und zu veräppeln. Bei uns nennt sich das Staatsfernsehen eben nicht Staatsfernsehen, sondern ARD und ZDF, sind letztlich jedoch als nichts anderes anzusehen. Sie setzen die Vorgaben der Politik um und machen Kritik am System lächerlich und somit unglaubwürdig. Das Perverse an diesem Umstand ist, dass wir diese Staatspropaganda zwangsfinanzieren müssen. Demokratie und Freiheit sieht in meinen Augen anders aus. China wird für seine Staatspropaganda denunziert, bei uns hingegen nennt sie sich "investigativer Journalismus" oder eben der "harmlosere" Name "Nachrichten".

weiterlesen

IWF stellt Papier des Grauens vor

von Marco Freundl E-Mail 08.01.14 19:28:24

Im Oktober veröffentlichte ich bereits einen Artikel zu den Enteignungsplänen des IWF (LINK). Auch auf dem letzten Stammtischtreffen im Dezember war dieses Papier Gegenstand von regen Diskussionen. Aktuell scheinen die Vorschläge des IWF immer konkreter zu werden und die Institution scheint Druck zu machen und drängt die Politik auf eine rasche Umsetzung! Die Enteignung scheint also bereits ausgemachte Sache!

weiterlesen

Stammtischgeflüster vom 13.12.2013

von Marco Freundl E-Mail 27.12.13 17:15:17

Wie Sie vielleicht mitbekommen haben, organisierte ich am 13.12.2013 den letzten "Stammtisch" für das Jahr 2013 in Weiden. Der "launige" und "aufschlussreiche" Abend kann dabei als voller Erfolg gewertet werden. Für all jene die nicht vor Ort sein konnten oder wollten und dennoch gerne ein paar Infos über den Inhalt des Abends hätten, möchte ich einige, meiner Meinung nach, interessante Begebenheiten aufgreifen.

weiterlesen

Fed drosselt Anleihenkäufe

von Marco Freundl E-Mail 19.12.13 02:33:26

Heute Abend war es nun so weit, die Fed gab bekannt, dass sie die monatlichen Anleihenkäufe von 85 auf 75 Mrd. Dollar zurückfahren wird. Wirklich überrascht darf man über dieses Vorgehen jedoch nicht sein, denn hätte die Fed erneut keine Drosselung der Ankäufe umgesetzt, so wäre die US-Zentralbank endgültig unglaubwürdig geworden. Und vergessen wir nicht, Glaubwürdigkeit ist der einzige "Wert" der dem Fiat-Money inne wohnt und dank dem man sich für Papier-Baumwoll-Scheine nützliche oder weniger nützliche Dinge des Lebens kaufen kann. Doch warum wäre die Fed andernfalls unglaubwürdig geworden?

weiterlesen

Steht uns schon bald eine weltweite Enteignung bevor?

von Marco Freundl E-Mail 10.10.13 15:59:35

Die USA befinden sich aktuell in einem Schuldendilemma. Nimmt man es genau, besteht das Dilemma nicht erst seit ein oder zwei Jahren, doch es wurde bisher von den Massenmedien und der breiten Bevölkerung ignoriert. Erst seit der wiederholten bevorstehenden Zahlungsunfähigkeit und somit Bankrotterklärung der USA rückt dieses Thema immer mehr in den Focus der breiten Masse. Vor einigen Jahren war die Schuldenproblematik vor allem unter der Bevölkerung der USA weit verbreitet und aktuell.

weiterlesen