GoldSeiten Blogs
Kategorie: Bankenkrise

Das Endspiel beginnt

von Marco Freundl E-Mail 03.04.15 15:35:44

In den vergangenen Monaten hat die Taktzahl der Veränderungen im Bereich Politik, Finanzwesen und Militär extrem zugenommen. Die Veränderungen sind hierbei nicht positiv zu werten, sondern negativ und läuten scheinbar das Endspiel ein, bei dem es heißt: Alles oder Nichts. Es geht um nicht weniger als Menschenleben bei den anstehenden Entscheidungen der Politischen Kaste, bisher ging es "nur" um die Freiheitsrechte des Volkes, begleitet von einer Lügenpresse die seinesgleichen sucht - es lebe die vermeintliche Dummheit des Volkes in ihrem fortwährenden Dämmerschlaf.

weiterlesen

Jetzt gehts erst richtig los! Oder Finanzkrise 2.0!

von Marco Freundl E-Mail 20.10.14 14:55:30

All das viele frisch "gedruckte" Geld und der historisch niedrige Zins scheinen immer noch nicht zu genügen, da die Wirtschaft derzeit wieder einen Knick nach unten macht. Wie unerwartet das scheinbar für die finanzpolitischen Entscheidungsträger kommt zeigen die neusten Pläne. So will die EZB nun endgültig Anleihenkäufe durchsetzen um die Kreditvergabe an Private zu stimulieren (LINK). Auch die FED plant derzeit ein neues QE4, obwohl erst vor Kurzem die Stimuli zurückgefahren wurden. Scheinbar will man hiervon wieder zurück rudern. Die ganzen Reden von bald wieder angehobenen Zinsen durch die FED sind daher Makulatur und waren eine pure Lüge (wie unerwartet!).

weiterlesen

Wie schnell sich doch alles ändern kann

von Marco Freundl E-Mail 15.02.14 16:37:51

Noch vor ca. drei Wochen schien die Welt an den Börsen vollkommen in Ordnung. Über alle Medien hinweg vernahm man nur gute Unternehmenszahlen, welche die Prognosen bei weitem positiv übertrafen. Dieses Bild hat sich nun jedoch drastisch verändert - der Auslöser hierfür: ca. 7 Prozent Verlust bei den großen Standardindizes. Menschen sind Herdentiere und haben eine subjektive Wahrnehmung. Sie wollen nur das sehen was sie sich wünschen und vorstellen. Ferner schwankt der Mensch gerne zwischen Angst und Gier, einen Mittelweg kennt er nicht. Die Frage ist also: Hat der Börsianer die sich verschlechternden Fakten nur nicht erkannt oder wollte er sie nur nicht erkennen? Ich behaupte letzteres ist der Fall, die subjektive bzw. selektive Wahrnehmung hat einmal mehr voll zugeschlagen. Warum ich dies behaupte? Ganz einfach, da ich hier in meinem Blog und mit meinen Artikeln seit Wochen die sich verschlechternde Lage darlege und für Ende Januar einen größeren Börseneinbruch prognostiziert hatte. Wer also die Augen offen gehalten und diese nicht verschlossen hat, konnte somit sehr wohl rechtzeitig die Zeichen erkennen.

weiterlesen

Der ganz "normale" Wahnsinn

von Marco Freundl E-Mail 30.01.14 21:35:17

Was derzeit an den Finanzmärkten los ist würde ganze Bücher füllen. Ich komme gar nicht hinterher mit dem verfassen von Artikeln und versuche daher in diesem mehrere verschiedene Themen anzusprechen. Vor allem hat der "Wahnsinn" eine neue Qualität erreicht, da die Medien versuchen die Masse immer mehr einzulullen und zu veräppeln. Bei uns nennt sich das Staatsfernsehen eben nicht Staatsfernsehen, sondern ARD und ZDF, sind letztlich jedoch als nichts anderes anzusehen. Sie setzen die Vorgaben der Politik um und machen Kritik am System lächerlich und somit unglaubwürdig. Das Perverse an diesem Umstand ist, dass wir diese Staatspropaganda zwangsfinanzieren müssen. Demokratie und Freiheit sieht in meinen Augen anders aus. China wird für seine Staatspropaganda denunziert, bei uns hingegen nennt sie sich "investigativer Journalismus" oder eben der "harmlosere" Name "Nachrichten".

weiterlesen

IWF stellt Papier des Grauens vor

von Marco Freundl E-Mail 08.01.14 19:28:24

Im Oktober veröffentlichte ich bereits einen Artikel zu den Enteignungsplänen des IWF (LINK). Auch auf dem letzten Stammtischtreffen im Dezember war dieses Papier Gegenstand von regen Diskussionen. Aktuell scheinen die Vorschläge des IWF immer konkreter zu werden und die Institution scheint Druck zu machen und drängt die Politik auf eine rasche Umsetzung! Die Enteignung scheint also bereits ausgemachte Sache!

weiterlesen