GoldSeiten Blogs
« Die GlaskugelDer zündende Funken »

Gold ist die Weltwährung

von Thomas Straub E-Mail 23.07.12 18:19:28

Während sich der Wahnsinn des ungedeckten Schuldgeldsystems in grotesken Facetten offenbart - so beträgt etwa der aktuelle „Welt-Schuldenstand“ circa 500 Billionen Dollar und der „Wert“ des „globalen Derivatemarktes“ über eine Quadrillion Dollar bei einem „Welt-Bruttosozialprodukt“ von circa 50 Billionen Dollar - und dessen Funktion ohne Einsatz von Betrug, Lüge und Korruption offensichtlich

nicht mehr aufrechterhalten werden kann - nur beispielhaft seien die rechtswidrige Manipulation der Zinssätze durch „systemrelevante“ Megabanken („Libor“ in Europa und Staatsanleihenzinssatz in den USA) und die immer mehr an das Tageslicht der Öffentlichkeit rückenden Tatsachen der Manipulation der Gold- und Silberpreise (sozusagen in der Höhle des Löwen wird auf CNN und CNBC diesbezüglich bereits öffentlich debattiert) sowie des fehlenden Bestandes der von privater und öffentlicher Seite dem Bankensystem zu treuen Handen zur Verwahrung überlassenen physischen Goldbestände genannt - , ergibt sich der Sinn des Haltens von Gold als Geld und von Silber als Investition (in physischer Form und außerhalb des Bankensystems) durch einfache Betrachtung, Logik und Vernunft:

Gold hat in Euro gerechnet seit 10 Jahren einen durchschnittlichen Anstieg von nominal 14 Prozent zu verbuchen. Seine Funktion als Mittel zur Wertbewahrung ist somit ohne Zweifel gegeben.

Die Vermutung des Bestandes eines „Gentlemen`s Agreements“ zwischen dem westlichen Bankkartell und China liegt nahe, auf Grund dessen die Staatsmacht Chinas die Manipulation der Edelmetallpreise durch das westliche Bankkartell in einem Ausmaß duldet, welches die preisgünstige Akkumulation von Gold und Silber ermöglicht und Zeitgewinn bringt und als Gegenleistung dafür auf eine Zerschlagung des vom westlichen Bankkartell praktizierten Ponzisystems des Papiergoldes- und Silbers vorläufig verzichtet. Ein jährlicher durchschnittlicher Preiszuwachs der Edelmetalle ist dabei offensichtlich in einem Ausmaß erwünscht, welches für das westliche Bankkartell noch tolerierbar ist und die östliche Macht als angemessen ansieht.
Übrigens hat China in den ersten fünf Monaten dieses Jahres ein Vielfaches (!) der öffentlich bekannt gegebenen 315 Tonnen Gold gekauft, während das westliche Bankkartell während dieser Zeit unter Einsatz enormer Geldmittel täglich damit beschäftigt war den Anstieg der Edelmetallpreise zu verhindern.

Silber hat in Euro gerechnet seit 10 Jahren einen Preisanstieg im gesamten Ausmaß von 450 Prozent zu verbuchen. Seine Funktion als Mittel zur Wertevermehrung ist somit ohne Zweifel gegeben.

Da ohne unlimitiertes Gelddrucken das ungedeckte Schuldgeldsystem dem raschen Untergang geweiht ist, ist wachsende Papiergeldinflation das Thema der nächsten Jahre. Diese wird in Verbindung mit den exzellenten fundamentalen Rahmenbedingungen für Silber dazu führen, dass Silber die besten Chancen auf die Verleihung des Preises als - was die vergleichsweise Höhe des Preisanstiegs betrifft – „bestes Investment dieses Jahrzehnts“ hat.

© Thomas Straub - TAURUS-Edelmetall-Gruppe

Wir betreiben die Webseiten www.deutsche-edelmetallkasse.de und www.edelmetallshop.com

5 Kommentare

Kommentar from: Bert [Besucher]
*****
Das sind dann also ca.16% für Silber. Berücksichtigt man, dass auf die Edelmetalle keine KEST entfällt, dann sind das bei 25% KEST, real für Gold 18,7% und für Silber 21,3%. Das sind die wahren Zahlen.
23.07.12 @ 19:11
Kommentar from: Gloeckl Rainer [Besucher]
***--
Bruttosozialprodukt Welt 50 Billionen in US$

Verbindlichkeiten (Schulden) Welt (Banken? Staaten? Privat?) 500 Billionen $
Forderungen auch 500 Billionen $, die Gläubiger brauchen diesmal nicht Haften und der Steuerzahler darf alles alleine tragen

Derivate 1 Quatrillion $
(zu Deutsch 1 Billiarde S).

Die Inkas hatten als Tauschmittel Kakaobohnen, in der Südsee Kaurimuscheln, Römer Salz usw., heute verwendet man bedrucktes Papier (taugt leider nicht einmal für die Toilette)!

Gold ist heutzutage ein Hortungsmittel, das bekanntlich vollständig im Tresor von "Dagobert Duck in Entenhausen" (alias Goldanleger) lagert und damit seine Giro (Umlauf) - Funktion verloren hat.

Die Steuerzahler dürfen diesmal wieder alles Gold dem Staat abgeben?

Gute Nacht!

***************************************
Antwort des Verfassers auf den Kommentar:

quadrillion (engl) = Billiarde (dt.)
trillion (engl = Billion (dt)

Statt Quadrillion ist tatsächlich die deutsche Bezeichnung "Billiarde" (Wert des Derivatemarktes) anzuführen. Die beim Weltschuldenstand und beim Welt-Bruttosozialprokukt angegebenen Bezeichnungen (Billionen) stimmen.

Der "Welt-Schuldenstand" bezieht sich auf private und öffentliche Schulden.

MfG Thomas Straub
***************************************

23.07.12 @ 22:22
Kommentar from: stoxxfish [Besucher]
****-
Hallo Herr Straub, danke für den guten Artikel mit seinen einleuchtenden Schlussfolgerungen. Die schier unfassbaren Größenordnungen bezüglich der Zahlen zum Welt-Schuldenstand (500 Bio) und Welt-Derivate-Markt (> Quadrillion-Dollar) lassen schaudern und mich stutzen, ob hier zumindest bei der zweiten Angabe möglicherweise ein Übersetzungsfehler aus dem Englischen vorliegt und das Volumen "nur" > 1 Billiarde liegt. Das wird das System zwar auch nicht mehr retten, dennoch Verifizierung und Quellenangabe wäre hilfreich.

***************************************
Antwort des Verfassers auf den Kommentar:

quadrillion (engl) = Billiarde (dt.)
trillion (engl = Billion (dt)

Statt Quadrillion ist tatsächlich die deutsche Bezeichnung "Billiarde" (Wert des Derivatemarktes) anzuführen. Die beim Weltschuldenstand und beim Welt-Bruttosozialprokukt angegebenen Bezeichnungen (Billionen) stimmen.

Der "Welt-Schuldenstand" bezieht sich auf private und öffentliche Schulden.

MfG Thomas Straub
***************************************
24.07.12 @ 13:54
Kommentar from: Jürgen Kremser [Besucher] · http://gruenguertel.kremser.info/?page_id=2508
*****
Silber ist jedenfalls die Achillesferse der Weltregierung, weil sie nicht über die physischen Vorräte verfügt, um das Edelmetall im Interesse ihrer Papiergeldherrschaft zu manipulieren.

Silber eignet sich wegen seines geringeren Werts auch eher als Investition für die Massen, so daß bei einer Papiergeld-Panik beim Silberwert zum ersten Mal auf breiter Ebene kräftig auffallen wird, daß Papiergeld keine Rückbindung an einen realen Wert hatte und insoweit von den Geheimgesellschaften nur benutzt wurde, um die Massen zu täuschen.
24.07.12 @ 14:43
Kommentar from: baeckerl [Besucher]
,,...der „Wert“ des „globalen Derivatemarktes“ über eine Quadrillion Dollar ... "

Immer der gleiche Quatsch mit der Unkenntnis der Zahlen in Englisch und Deutsch. Eine Quadrillion im Englischen entspricht einer Billiarde (10 hoch 15). Die Quadrillion im Deutschen entspricht 10 hoch 24.

***************************************
Antwort des Verfassers auf den Kommentar:

quadrillion (engl) = Billiarde (dt.)
trillion (engl = Billion (dt)

Statt Quadrillion ist tatsächlich die deutsche Bezeichnung "Billiarde" (Wert des Derivatemarktes) anzuführen. Die beim Weltschuldenstand und beim Welt-Bruttosozialprokukt angegebenen Bezeichnungen (Billionen) stimmen.

Der "Welt-Schuldenstand" bezieht sich auf private und öffentliche Schulden.

MfG Thomas Straub
***************************************
24.07.12 @ 15:07

Hinterlasse einen Kommentar


Your email address will not be revealed on this site.

Deine URL wird angezeigt.
PoorExcellent
(Zeilenumbrüche werden zu <br />)
(Name, email & website)
(Allow users to contact you through a message form (your email will not be revealed.)
Juli 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 << <   > >>
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31        

Suche

Letzte Kommentare

Kürzlich

free blog software