GoldSeiten Blogs
« Aufwachen, bevor der Sarg zugenagelt wird!Drei Szenarien für Griechenland »

Die Arthrose-Kur von Rex Newnham

von Wolfgang Arnold27.05.15 10:34:28

In den 1960er Jahren erkrankte der Osteopath und Naturheilkundler Dr. Rex Newnham an Arthrose. Er arbeitete damals als Boden- und Pflanzenkundler an der Universität von Perth in Australien. Konventionelle Medizin schlug bei ihm nicht an. Durch sein Wissen über die Biochemie der Pflanzen kam er der Ursache der Erkrankung auf den Grund. Ihm war aufgefallen...

daß die Pflanzen in seiner Gegend starke Mineraliendefizite aufwiesen, und er wußte, daß Bor den Kalziumstoffwechsel von Pflanzen unterstützt. Also beschloss er, versuchsweise 30 Milligramm Borax pro Tag einzunehmen.

Innerhalb von drei Wochen waren seine Schmerzen, die Schwellungen und die Gelenksteifheit verschwunden.

Er berichtete den Gesundheitsbehörden und medizinischen Hochschulen von seiner Entdeckung – dort interessierte sich aber niemand dafür. Andere Arthrose-Patienten waren von der Wirkung allerdings begeistert. Einige hatten aber Angst, etwas einzunehmen, das mit einer Giftwarnung auf der Verpackung versehen und eigentlich gegen Ameisen und Kakerlaken gedacht war. Newnham ließ schließlich Tabletten mit einer sicheren und wirksamen Borax-Dosis herstellen.

Nur durch Mundpropaganda verkaufte er in den folgenden fünf Jahren 10.000 Tablettenflaschen pro Monat. Als er den Ansturm nicht mehr bewältigen konnte, beauftragte er einen Medikamentenhersteller mit der Vermarktung. Das war ein schwerer Fehler. Ihm wurde signalisiert, dass durch sein Mittel teurere Medikamente verdrängt und die Gewinne der Industrie zurückgehen würden. Repräsentanten der Pharmaindustrie in den australischen Gesundheitsausschüssen konnten im Jahr 1981 eine Verordnung durchsetzen, die Bor und Borverbindungen für giftig erklärte, egal in welcher Konzentration. Newnham musste 1.000 US-Dollar Strafe wegen des Verkaufs von Giftstoffen zahlen, und die Verbreitung seines Arthrosemittels in Australien war wirkungsvoll gestoppt.

“Experten” erklären uns seit Jahrzehnten wie der Mensch funktioniert. Alles was uns die Natur bereitstellt, wurde verschleiert. So sind wir auch 70 Jahre durch die BRD-Informationsdiktatur gegangen, ohne zu merken wie wir unserer Wurzel beraubt wurden. Alte Erfahrungen weiterzugeben wurde von BRD und EU verboten und mit Strafe belegt.

Beispiel: Vorsorge! Wenn in Kürze ärztliche Versorgung und Medikamente zur Mangelware werden, wissen wir Nicht–Mediziner kaum noch, womit wir uns im Krankheitsfall helfen können oder verhindern können, daß wir gar nicht erst krank werden. Deshalb sollten wir uns rechtzeitig das notwendige Wissen und eine Auswahl der wichtigsten Heilmittel beschaffen. Wir sollten z.B. wissen, wie wichtig das natürliche Vitamin E ist. Eine groß angelegte Vitamin E-Studie sollte mit 35 000 Probanden die positive Wirkung von Vitamin E belegen, konnte aber den Nachweis nicht erbringen.
Dr. Noack sagt, er hat 30 Sekunden gebraucht, um zu verstehen was bei dieser Studie falsch gelaufen war. Sie ist mit “hazemischem” Vitamin E durchgeführt worden. Einem künstlich hergestellten Vitamin. Mit natürlichem Vitamin-E hätte die Studie sehr wohl positive Ergebnisse gebracht.

Genau wie Dr. Coldwell sagt, daß das künstliche Vitamin C, das in Supermärkten als Ascorbinsäure angeboten wird, unwirksam ist.

Die führen also Studien mit 35 000 Menschen und über 400 Ärzten durch, deren Arbeit von vornherein von wirklich unabhängigen Fachleuten als lächerlich und inszeniert erkannt werden.
Alles “Stage Events”. (Bühnen Stücke).
Ähnlich den Terroranschlägen wie Sandy Hoog oder dem Boston-Attentat. Geschlossene Schule und Vorführung einer “Event-Firma” mit anschließender realer Erschießung der Schuldigen und Dursuchung von Stadtteilen Bostons durch das US Militär wie im Kriegszustand.

Die wissen genau was sie da tun. “Show.” Aufführung.

Wenn man das erkannt hat und weiß, daß die Welt bald brennen wird, kann man nur noch in aller Eile retten, was zu retten geht.

Mehr über die wichtigen gesundheitlichen Wirkungen von Borax.

1 Kommentar

Kommentar from: mike [Besucher]
*****
Ich bedanke mich herzlich fur diesen interessanten Artikel. Fur mich ein absolut neuer Zusammenhang. Langsam wird klar, wie wichtig gesunde Ernahrung ist. Es ware doch denkbar, dass die Chemiemultis bei den Dungern darauf achten, dass sie die Spurenelemente Aufnahme der Pflanzen unterdrucken. So hat man die ganze Menschheit im Griff.
01.06.15 @ 20:41

Der Eintrag hat 6 auf Moderation wartende Feedbacks...

Hinterlasse einen Kommentar


Your email address will not be revealed on this site.

Deine URL wird angezeigt.
PoorExcellent
(Zeilenumbrüche werden zu <br />)
(Name, email & website)
(Allow users to contact you through a message form (your email will not be revealed.)