GoldSeiten Blogs
« Sonderkommentar: Die mysteriösen PreiseinbrücheFakten »

Bemerkenswerte Erklärungen

von Thomas Straub E-Mail 05.12.12 15:08:11

Während westliche Finanzgurus seit Monaten ihre Zeit damit verschwenden, sich den Kopf darüber zu zerbrechen, ob die Preise für Edelmetalle fallen oder steigen, haben asiatische Investoren offensichtlich instinktiv begriffen, dass das von den Notenbanken produzierte Geld mit einer sich beschleunigenden Dynamik an Wert verliert: Ein enormer Anstieg der Nachfrage nach physischen Edelmetallen hat dazu geführt, dass bereits ungefähr die Hälfte der weltweiten physischen Goldnachfrage aus China und Indien kommt.

Mehr als beachtlich sind aktuelle Bemerkungen einer chinesischen Regierungsbehörde, „China werde Ende 2015 zwischen 8.000 und 9.000 Tonnen an Goldreserven aufweisen“! (Erklärung des chinesischen Ministers für Industrie und Informationstechnologie vom 26.11.2012).

Erfreulicherweise ist festzustellen, dass auch westliche Investoren offensichtlich verstanden haben, dass eine Veranlagung in Papiergold und Silber keinen adäquaten Ersatz für den Kauf von Edelmetallen in physischer Form darstellt (http://www.caseyresearch.com/cdd/new-trend-gold: Investors are shifting from paper to physical = Flucht aus Papiergold und Silber in physische Veranlagung).

Während westliche Finanzgenies bei einer weltweit täglich geförderten Menge an Silber von nur 2,5 Millionen Unzen offensichtlich in der Lage sind, innerhalb weniger Minuten (so etwa am 15.11.2012) 20 Millionen Unzen Silber und 77 Tonnen Gold (leer-) zu verkaufen und zur Zeit Verkaufspositionen im Ausmaß von 500 Mio. Unzen Silber (über 2/3 der weltweiten jährlichen Minenproduktion!) halten, haben diese Finanzgenies auch bewirkt, dass in den letzten 20 Jahren über 40.000 Tonnen physisches Gold insbesondere die westlichen Zentralbanklager auf ihrem Weg nach Osten verlassen haben!

Von Sprachrohren westlicher Zentralbanken ist in letzter Zeit zu vernehmen, dass es ohnehin gleichgültig sei, wenn das Gold der westlichen Zentralbanken nicht mehr physisch vorhanden sei. Forderungen aus Auslieferung desselben seien ebenso sicher wie der Besitz des Goldes selbst. Eine bemerkenswerte Arroganz und/oder Dummheit.

In ihren Einschätzungen als sehr treffsicher geltende Edelmetallexperten (James Turk, Ted Butler, John Embry, Eric Sprott ….) gehen davon aus, dass der Tag des Beginns einer Explosion der Edelmetallpreise nicht mehr weit entfernt ist.

© Thomas Straub - TAURUS-Edelmetall-Gruppe / ts(at)taurus-edelmetall-gruppe.com

Oktober 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 << <   > >>
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31      

Suche

Letzte Kommentare

Kürzlich

blogging tool