GoldSeiten Blogs
« Insiderwissen für erfolgreiche EdelmetallinvestorenBemerkenswerte Erklärungen »

Sonderkommentar: Die mysteriösen Preiseinbrüche

von Thomas Straub E-Mail 05.12.12 22:21:31

Zuverlässige Quellen berichten, dass die in den letzten Tagen festzustellenden „mysteriösen Preiseinbrüche“ bei den Edelmetallen von chinesischen „Tradern“ herbeigeführt wurden, welche zu umsatzschwachen Börsezeiten durch Leerverkäufe (Verkauf von Gold und Silber ohne physische Auslieferung am Future-Markt) die Edelmetallpreise manipuliert haben. Als Begründung wird auf einen chinesischen Gold-ETF (Exchange Traded Fund) verwiesen, dessen Anteile in Kürze an der Börse in Shanghai handelbar sein werden:

• Die Verwalter des ETF haben ein wirtschaftliches Interesse daran, das für den ETF erforderliche Gold (physisch) möglichst billig zu erwerben, um es dann zu höheren Preisen an die Erwerber von ETF-Anteilen verkaufen zu können.
• Das westliche Kartell der Preisdrücker ist über die manipulative Drückung der Preise durch Dritte erfreut, da der weitere Aufbau eigener Shortkontrakte das bereits bestehende Verlustpotential weiter vergrößert und überdies die Erfüllung physischer Auslieferungsansprüche (an den Futurebörsen in London und New York) immer schwieriger wird.
• So wie den US-amerikanischen Aufsichtsbehörden die Motivation fehlt, gegen die Manipulation der Edelmetallpreise durch das westliche Bankkartell einzuschreiten (Aufrechterhaltung des Anscheins eines funktionierenden Geldsystems, in dessen Zentrum ein „starker“ Dollar steht), so fehlt auch chinesischen Aufsichtsbehörden die Motivation gegen diese Art der Preismanipulation einzuschreiten, da sie dem kostengünstigen Aufbau der chinesischen Goldreserven (Zukauf von physischem Gold am Weltmarkt zu günstigen Preisen) dient.

Wer von den „mysteriösen Preiseinbrüchen“ profitieren will, der sollte sie als Geschenk betrachten und unverzüglich Gold und Silber in physischer Form zu „Ausverkaufspreisen“ erwerben.

© Thomas Straub - TAURUS-Edelmetall-Gruppe / ts(at)taurus-edelmetall-gruppe.com

2 Kommentare

Kommentar from: Gloeckl Rainer [Besucher]
***--
Man muss es immer wieder sehr klar betonen: Der Österreicher Carl Mengers verwies bereits vor gut über 100 Jahren auf den subjektiven Wert von Gütern: „Value does not exist outside the consciousness of men“.

Preis oder gar "Wert" entsteht lediglich in einer fortgesetzten Transaktion der Marktteilnehmer.

Allerdings halte ich persönlich erheblich höhere Preise möglich, fraglich ist lediglich welchen Preis (Kurs) dann Währungen haben.

Ein Tip: Türkei kauft laufend Öl im Iran und bezaht mit hunderten Tonnen Gold, die reichen es an China "billigst" gegen Lebensmittel usw. weiter und China hat im Augenblick hoffnungslos zuviel von diesem Gold.

Die Banken in der Türkei versprechen bei Einlagen in Gold gegen verbrieftes Papiergold sogar mit etwas Zins.
Privatpereonen halten dort noch sehr hohe Bestände an physischen Gold, doch irgendwann ist Schluss mit lustig - na wenn das mal gut geht.

06.12.12 @ 00:46
Kommentar from: Adept [Besucher]
*****
Die Chinesen sind halt clever.
Schon lange ist ja der regelmäßige Preisverfall der Edelmetalle beim Londoner Freitagsfixing bekannt.
Wenn die Chinesen billiger an die begehrten EM kommen wollen, springen sie halt auf diesen Zug auf...

Das ist eine feine Strategie, mit der die Herren im feinen Zwirn bestimmt nicht gerechnet haben: sie werden mit ihren eigenen Waffen geschlagen (das ist übrigens eines der Strategeme der List: Schlage den Feind mit seinen eigenen Waffen).

Der Kampf ums Gold geht damit in eine völlig neue Phase über; ein Megaproduzent und Megamarkt gleichzeitig sichert seine Gewinne auch mit Hilfe von Edelmetallen - das schaut mittelfristig nicht gut aus für die 'Papieristen'.
09.12.12 @ 19:18

Hinterlasse einen Kommentar


Your email address will not be revealed on this site.

Deine URL wird angezeigt.
PoorExcellent
(Zeilenumbrüche werden zu <br />)
(Name, email & website)
(Allow users to contact you through a message form (your email will not be revealed.)
November 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 << <   > >>
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30  

Suche

Letzte Kommentare

Kürzlich

blogging software