GoldSeiten Blogs

Wer nicht wählt, stimmt zu!

von Markus Bechtel E-Mail 21.09.13 12:58:25

Normalerweise hat Schweigen im Rechtsverkehr keine Bedeutung. Lediglich unter Kaufleuten kann das Schweigen unter Umständen eine Bedeutung erlangen. In der Politik ist das etwas anders. In der Politik gilt dagegen der Grundsatz: Wer schweigt, stimmt zu! Wer also am Sonntag nicht wählen geht, der stimmt insbesondere der „alternativlosen“ Euro-Rettungspolitik Angela Merkels zu.

weiterlesen

Mit Vollgas ins Chaos! ESM + EZB = doppelte Gefahr! (von Hohenhau)

von Markus Bechtel E-Mail 19.09.13 07:28:53

„Promi Big Brother: Percival im Hunger Streik“ [1] und „Neuer Vertrag bringt Ronaldo 2982 Euro die Stunde“! [2] Bravo, hier kennen wir uns aus, darüber gibt´s volle Information. Doch was, um Gottes willen, bedeutet ESM und EZB? Hat wohl was mit Politik zu tun. Kennen wir nicht, interessiert uns nicht, geht uns nichts an – wissen „die da oben“ sicher besser, werden schließlich dafür gewählt und bezahlt!

weiterlesen

Währungsreform

von Wolfgang Arnold18.09.13 14:37:23

Professor Hankel prognostiziert einen Paukenschlag durch das Karlsruher Verfassungsgericht.

Professor Hankel: Nach den Wahlen wird es zu einem Paukenschlag im deutschen Verfassungsgericht kommen – und zwar was Mario Draghi's Versuch, die No-Bail-Out-Klausel durch die Geldpolitik zu unterlaufen, betrifft. Diese Klausel hat die EZB mit ihrer Ankündigung gebrochen, unlimitiert Anleihen defizitärer Staaten zu kaufen.

weiterlesen

Warum die Bank immer gewinnt

von Wolfgang Prabel E-Mail 17.09.13 21:33:08

Früher bekam man als Bankkunde 4 % Zinsen und die Bank trug das Risiko. Heute zahlt die Bank 4 % Dividende an ihre Aktionäre und der Bankkunde trägt das Risiko.

Es gibt banktypische Risiken. Das sind beispielsweise schwankende Wechselkurse zwischen Währungen, die Änderung von Zinssätzen bei der Ausleihung von Geld, die Änderung von Zentralbankzinsen, die Änderung von Aktienkursen (bei Eigenhandel der Großbanken mit Aktien) und vieles mehr. Alle diese Risiken braucht man nicht mehr selber zu tragen, man kann sie in Finanzwetten verpacken und an Rentner vertreiben. Das war das Konzept der Banken seit Clinton und Blair. Es sparte Eigenkapital der Banken zur Hinterlegung der Risiken.

weiterlesen

Die Hilflosigkeit der Zentralbanken

von Wolfgang Arnold17.09.13 14:07:03

Die Bank für internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) prangert an, dass die Jagd nach Rendite Investoren massenweise in Hochrisiko-Instrumente gelockt habe. Für William White, den ehemaliger Chefökonomen der BIZ gleicht die Entwicklung dem Zustand unmittelbar vor der Lehman-Pleite 2008, nur ist sie heute erheblich schlimmer.

weiterlesen