GoldSeiten Blogs

Das Wachstumscredo wankt

von Peter Boehringer E-Mail 15.09.09 23:53:42

Einige Gedanken anlässlich dieser bemerkenswerten Schlagzeile von heute:
"Sarkozy will Glück als ökonomische Messgröße
Was ist Wirtschaftswachstum? Für den französischen Staatspräsidenten Nicolas Sarkozy ist es mehr als ein Plus im Bruttoinlandsprodukt. Das BIP habe ausgedient und müsste ergänzt werden etwa um die Qualität von Umweltschutz, Sozialleistungen, Glück und öffentliche Dienstleistungen, mahnte der französische Präsident am Montag."

=> Hört, hört: Nicolas "le roi c´est moi" Sarkozy setzt sich vom jahrzehntelang tabuisierten Wachstumscredo der westlichen Welt ab! Zwar nur notgedrungen, weil in der Wirtschaftskrise die positive wirtschaftliche Propaganda-Munition ausgeht - aber immerhin. Oberflächlich betrachtet erscheint die Idee der Glücksmessung somit zwar nur als ein bemitleidenswertes Ablenkungsargument des Staatschefs der Grande Nation, der erkennen muss, dass alle grandesse in den kommenden Jahren nicht ausreichen wird, um die wirtschaftliche Schrumpfung der Jahre 2009ff zu stoppen oder gar aufzuholen. Da baut man als cleverer Politiker denn doch lieber vor - und zieht neue Wohlstandskriterien aus dem Hut.

weiterlesen

DMSO: Das demontierte Schwefel-Therapeutikum

von Hans Jörg Müllenmeister15.09.09 14:29:37

Schwefel scheint ein molekularer Geheimnisträger und Initiator zu sein, und das für viele organische Verbindungen. Immer wieder überrascht das Element mit verblüffenden chemischen Darbietungen. Offensichtlich sind die Pharma-Giganten von einer breitbandig wirksamen Arznei wie DMSO wenig begeistert, noch dazu wenn diese zu billig ist.

Vor 140 Jahren synthetisierte Alexander Saytzeff eine Substanz mit der chemischen Formel (CH3)2SO: das organische Lösungsmittel Dimethylsulfoxid - kurz DMSO. Kurios, aber erst rund hundert Jahre später erkannte man Zug um Zug auch den hohen therapeutischen Wert des Mittels. Erstmals nutzte Stanley Jacob in den 60er Jahren DMSO als Konservierungsmittel für Transplantationsorgane. Man setzt es als Einfriermedium bei der Kältekonservierung von Zellen ein. Als Gefrierschutz hemmt es die Kristallbildung; Eiskristalle zerstören nämlich Zellorganellen und würden zum Absterben der Zellen führen.

weiterlesen

May it Rest in Peace: das Deutsche Grundgesetz

von Peter Boehringer E-Mail 09.09.09 12:58:26

Die deutschen Systemmedien haben die wichtigste politische Meldung des Jahrzehnts gestern und heute entweder gar nicht oder nur drittrangig abhandelt. Der SZ war sie einen 12-zeiligen Agenturbericht wert; dem "heute journal" des ZDF eine 30 Sekunden-Meldung nach 15 Minuten Belanglosigkeiten! Daher aus Chronistenpflicht diese -leider absehbare- Meldung:

8. September 2009 Der Deutsche Bundestag hat sich und das BVerfG heute weitgehend entmachtet und das Grundgesetz in einem kalten Putsch von oben in allen relevanten Bereichen zum nachrangigen Recht degradiert und damit de facto außer Kraft gesetzt.

=> Es ist also vollbracht: das EUliten-verträgliche Ableben des Grundgesetzes mit 60 Jahren.

weiterlesen

China weist den Weg!

von Jan Kneist E-Mail 08.09.09 08:57:15

Auch wenn es uns im Westen nicht gefallen mag – was man derzeit aus Fernost vernimmt, läßt wirklich aufhorchen.

weiterlesen

Bio-Schwefel: Lebensstoff der Organismen

von Hans Jörg Müllenmeister31.08.09 11:26:05

Edelmetalle machen in Bälde Furore. In physischer Form schützen sie unser Vermögen vor Verlusten. Schwefel, das "Element der Hölle", vor allem seine organischen Derivate, erhält und schützt unser höchstes Gut: unsere Gesundheit.

Kaum ein anderes Element kann sich so mit nahezu allen anderen Elementen verbinden. Schwefel ist ein universeller Puzzlebaustein des Periodensystems, im Organischen wie auch im Anorganischen. In einer fremden Welt könnte der Schwefel durchaus - ebenso wie hier der Kohlenstoff - die Basis allen Lebens sein.

weiterlesen