GoldSeiten Blogs
Archiv für: Oktober 2012, 16

Die vollpolitisierte und vollmoralisierte Ökonomie (II)

von Peter Boehringer E-Mail 16.10.12 12:25:08

Aus gegebenem Anlass kehren wir heute schon wieder zum Nobelpreis zurück – diesmal zu dem für Ökonomie, der gestern an die amerikanischen Volkswirte Roth und Shapley vergeben wurde. Eine Entscheidung, die heute unisono und vielfach textbausteingleich im Mainstream begrüßt wird, was einen kritischen VWL-Beobachter schon aus pluralistischem Prinzip misstrauisch machen muss. Und voilà – eine genaue Untersuchung offenbart exakt das Erwartete: Diese Preisvergabe ist ein wunderschönes Musterbeispiel für die immer unerträglicher um sich greifende Hybris der „Designer des Marktes“ – ein Begriff, der sich zB heute im Print-Handelsblatt (S. 46) in frecher Offenheit durch einen ganzseitigen Kommentar zu diesem Nobelpreis zieht. Und ein erneutes krasses Beispiel für orwellianischen Journalismus, denn unter der hochsuggestiven Überschrift „Die Jünger von Adam Smith“ spricht im selben Handelsblatt (S. 9) der Londoner Korrespondent Storbeck in historisch und kausal komplett fehlgeleiteter Ideologie ernsthaft davon, die Marktdesigner Roth und Shapley seien „direkte intellektuelle Jünger von Adam Smith“, weil (sic!) „die berühmte unsichtbare Hand des Marktes Hilfestellung braucht, damit sie optimal wirken kann“. XX(

weiterlesen