GoldSeiten Blogs
« Über das Gold, das Gold!Großes Kino in der Ukraine »

Die Kiewer Revolution – Eine Lachnummer

von Jan Kneist E-Mail 27.02.14 16:27:02

Revolutionen waren in der Vergangenheit Massenbewegungen. Hunderttausende oder gar Millionen Menschen gingen auf die Straße oder verübten passiven oder aktiven Widerstand gegen ein verhaßtes Regime. Gewalttätigkeiten sind dabei meist die Regel als die Ausnahme. Man erinnere sich an die Französische Revolution, die 48er Revolution, die Novemberrevolution 1918 in Deutschland oder die friedliche Revolution 1989 in der DDR und andere ehemaligen Ostblockstaaten. Im allgemeinen sagt man, daß „die da unten“ nicht mehr wie bisher weitermachen wollen und „die da oben“ nicht mehr weitermachen können. Vorgenannte Beispiele führten zur Beseitigung von Herrschaftsapparaten, die nicht vom Volk eingesetzt worden waren.

Die ukrainische "Revolution" unterscheidet sich gravierend von echten Volksbewegungen, denn es war niemals eine Massenbewegung und sie richtete sich gegen eine frei gewählte Regierung nebst Präsident. Und das macht die Argumentation PRO Revolution auf westlicher Seite sehr schwierig. Man kann nicht mit einem Demokratiedefizit kommen, was sonst immer scheinheilig vorgeschoben wird. Andere Gründe als Ursache der Revolution müssen konstruiert werden und die waren jetzt der ausschweifende Lebensstil von Janukowitsch und die Polizeibrutalität. Beides waren für die "echten Demokraten im Westen" noch nie Gründe, eine gewählte Regierung zu beseitigen.

Janukowitsch ist sicher ein Dieb am ukrainischen Volk, er lebte in Saus und Braus und er hat sich letztendlich als unfähiger Präsident erweisen. Aber ist das Grund genug, einen Aufstand zu inszenieren und einen Präsidenten loszuwerden? Hat sich jemand über das riesige Vermögen der Bush-Familie je beklagt, über deren Verstrickungen in berüchtigte Geheimgesellschaften? Oder über die im Westen hochgejubelte „Gasprinzessin“ ?

Und Polizeibrutalität soll ein Grund für einen Regimewechsel sein? In den USA werden sogar 100% friedliche Demonstranten brutal niedergeknüppelt (z.B. bei Occupy Wallstreet), wo bleiben da die Proteste unserer Gutmenschen-Journaille?! Wenn sich Polizeieinheiten wehren, weil sie mit Molotowcocktails beworfen und beschossen werden und ihnen nach dem Leben getrachtet wird, dann ist das Polizeibrutalität. Ja, Berkut hat Demonstranten erschossen, während in den USA selten ein Demonstrant zu Tode kommt. Das ist ein gewichtiges Argument. Was in der Ukraine von unabhängigen Ermittlern zu klären ist, ist die Frage, wer mit dieser Eskalation begonnen hat. Es gab auch zahlreiche tote Polizisten und die Sachlage ist keinesfalls so eindeutig, wie es unsere Systempresse behauptet.

Ich habe es schon mehrfach geschrieben, es geht hier in keinster Weise um Demokratie, sondern nur um Macht, Rohstoffe, Kontrolle. Victoria Nuland, Mrs. „Fuck the EU“ (P.S. „Fuck youself“), hatte vor wenigen Wochen auf einer Wirtschafts-Konferenz in Washington zugegeben, daß die USA 5 Mrd. $ investiert haben, um die Demokratisierung und die Ukrainer in ihrem Freiheitsdrang nach Europa zu unterstützen. Das Demokratie-Geschwafel der Dame ist schwer zu ertragen, doch gibt sie ganz klar die massive Einflußnahme zu.

Daß viele „Demonstranten“ von sonst wo rangekarrt und für ihren Protest bezahlt worden, ist auch längst kein Geheimnis mehr. Den Leuten kann man es nicht verübeln, denn das Leben in der Ukraine ist nicht einfach. Die Gewalt gegen die Polizei ist nicht zu rechtfertigen und sie ging von bestens ausgerüsteten und geschulten Truppen aus, die gezielt provoziert haben. Nicht wenige davon tragen offen faschistische Symbole und sind Russlandhasser par excellence. Saubere Freiheitskämpfer!

Interessante Videos über die Hintergründe finden sich hier:

http://www.youtube.com/watch?v=nys8kbeiul8
http://www.youtube.com/watch?v=o2wRQXQbU_Y

Ergänzung vom 28.02. Einige Emails von Klitschko wurden von "Anonymus" abgefangen. Mache sich jeder selber sein Bild.

http://hinter-der-fichte.blogspot.pt/2014/02/die-klitschko-e-mails.html

Ergänzung vom 03.03.14

Nachdem die Klitscho-Emails nachtürlich zu KEINER investigativen Story im Mainstream wurden (wer hätte das gedacht) setzen die Systemmedien ihre Lügen ungebremst fort. Dieser Youtube-Kanal hebt sich wohltuend ab. Hier ein Beitrag über den Mob, der Kiew terrorisiert hat und der letztendlich dazu führte, daß sich die Russen im Osten und Süden der Ukraine diesem, sprechen wir es doch aus - Verbrechergesindel - nicht unterwerfen.

http://www.youtube.com/watch?v=hHt92B0tWls

Da unsere Systempresse vollständig kontrolliert ist, kann man nur hoffen, daß es Russland gelingt, weitere brisante Informationen a la Klitschko-Email und "Fuck the EU Telefonat" an die Öffentlichkeit zu bringen.

8 Kommentare

Kommentar from: pedrobergerac [Besucher]
"Das heisst, was wir in der Ukraine aktuell erleben ist kein Ausdruck des demokratischen Volkswillen, sondern eine inszenierte Machtübernahme antidemokratischer faschistischer Kräfte im Inneren mit massiver Hilfe vom westlichen Ausland."

http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2014/02/ein-faschistischer-umsturz-ist-in-der.html


27.02.14 @ 20:18
Kommentar from: pingpong [Besucher]
Geht es sachlich um die Suche nach ordentlicher Demokratie, dann haben in diesem dafür erforderlich pluralistischen Prozess äußere Kräfte keine Legitimation zur Einflussnahme. Dabei ist es generell, dass eben jene äußeren Kräfte allein zum Zwecke ihrer eigenen Machtausweitung zu Hetze und Lüge greifen; nach deren Innen wie Außen. Und weil sich die Inländer (hier die Ukrainer) auch noch willig an den Offerten des Auslands bedienen, geht es also den Rädelsführern wieder einmal nicht um die Menschen; nicht um das tatsächliche Vertreten eines Volkswillens; sondern um ganz andere, bestens altbekannte Ziele. Konkludiert sind die Systemgläubigen immer die Dummen. Oder auch reversiv: Die Dummen sind immer die Systemgläubigen.
28.02.14 @ 15:06
Kommentar from: Claudius v.d.Bach-Zelewski [Besucher]
Merkel&Co. sind zweifellos Diebe an "eigenem Volk", sie leben in Saus und Braus - Angela Kazmierczak "genehmigte" sich z.B. vor einigen Jahren einen "KanzlerINNEN-Airbus" zu über 500 Mio.€, dazu ein "Raketenabwehrsystem" zu ebenfalls weit über 100 Mio.€ und noch eine ganze Flotte neuer "Lear Jets", von denen der Hersteller bezeugte, daß sie nach "Ausstattung und Einrichtung" auch nach den Maßstäben seiner verwöhnten Klientel außerordentlich gediegen und kostspielig" sein.

Mit letzteren jetten jetzt der "Sparsamkeit" und dem Dienst am Volk" verschriebene,"höhere Beamte" - sog. "Staatsdiener" - a la "S.P.D."-Asmussen gleich dem Emir einer Golfsatrapie durch die Welt beim Verschleudern des hart verdienten Geldes (das wäre dann anders als Draghis "Entertasten"-Billiarden ja tatsächlich Geld) der bunzeldeutschen Steuerzahler.

Die politischen Leistungen des "Kabinetts" der Angela M. dürften noch weit unter denen der Regierung Jaunkowitsch anzusiedeln sein, der immerhin einige Stabilität in die von IWF, dem "Westen" und pro-westlichen Oligarchen (wie die Frau Timoschenko) über ein Jahrzehnt lang geplünderte Ukraine brachte.


Danke für den großartigen Kommentar, Claudius. JK
Nun sind, so scheint es, die Plünderer mit inszeniertem Staatsstreich zurück - nachdem die Demokratemaske durch Jutschenko und dessen "Orangene Mossad&CIA-Revolution" durch die Gier von deren Protagonisten verschlissen wurde, zur Abwechslung einmal als Ultranationalisten.

Man könnte diese auch als "Faschisten" bezeichnen, aber der Begriff ist recht konturlos, denn niemand weiß, was ein "Faschist" eigentlich sein soll - nach Bedarf jeder, dessen Nase einem "Antifaschisten" nicht paßt.

Die Bruatlität und der trotz Dauergehirnwäsche der qualitätsfreien, bunzelrepublikanischen Staats- und Privatmedien (Unterschiede in der Qualitätsfreiheit sind keine erkennbar) offenkundige PR-Dilettantismus dieser "Demokraten" - hierzu genügt ein Blick in die Kommentarspalten der Leser aller politischen Netz-Foren von "links" bis "rechts" hierzulande - und ihrer von Weltherrschaftsphantasien befallenen Hintermänner deutet darauf hin, daß es mittlerweile eilt mit "effektiven Lösungen" der "westlichen Probleme".

Das wäre dann vorranging der in Agonie liegende, US$-Falschgeldimperialismus, von dem nota bene ein ausweislich UNO-Verdikt (Durban 2001, "zufällig" wurde 3 Tage nach dem Ende der "Durban-Konferenz" das WTC nebst Insassen im Zuge eines "Terroranschlages" fachmännisch gesprengt) rassistisches Apartheits-Regime an der Levante sklavisch abhängig ist.

Und was eine "effektive Lösung" ist - dazu sehe man in die Geschichtsbücher (die Polen-Krise von 1939 erinnert fatal an das Drehbuch in der Ukraine von 2014, übrigens weit mehr als die Schüsse eines verwirrten Herrn Princip im Sommer 1914 in Sarajewo, wobei dessen Drehbuch allerdings von denselben, brüderlichen Milieus geschrieben worden sein dürfte wie das Sommer-Preludium von 1939 oder jenes der Ukraine in diesen Tagen).

Es ist nicht zu vermuten, daß sich das Kapitel "Ukraine" mit dem Putsch auf in Kiew - dessen Protagonisten einen durch und durch zivilisationsfeindlichen Eindruck machen, mich erinnern diese ostentativ abgerissenen Gestalten, gleich ob in Bengasi, Aleppo oder jetzt Kiew immer an den Streifen "Mad Max", was wohl kein Zufall und von den Demokratieförderern durchaus beabsichtigt ist - erledigt hat.

Von einer mittelfristig zu vollziehenden Union der Westukraine mit Polen (das auf weite Teile der zwischen 1918 und 1939 dem am grünen Tisch von Versailles neuerstandenen, versaillespolnischen Staat zugeschlagenen und 1945 dann endgültig von Stalin in die UdSSR/Rußland repartiierten Westukraine Ansprüche erhebt, wohlgemerkt zu finanzieren via großherziger "€U"-Transfers = BRD-Bimbes) über konkurrierende Phantasien eines "Groß-Rumäniens" bis hin zu einer Art mittelosteuropäischen "Intermarium"-Lösung von Gnaden Washingtons als dauerndem Keil zwischen (Rumpf-)Deutschland und Rußland - was ein "€Uisiertes" Großpolen zweifellos wäre.

Schön zu sehen, daß die von keiner Mehrheit je gewählte Chaos-"Regierung" zu Bürlyn an diesem gegen jede Stabilität in €Uropa - und damit ist die Stabilität (Rumpf-)Deutschland gemeint - gerichteten Kanonenrohr noch eifrig mitschafft.

Vielleicht sollte aber Moskau einfach zusehen, wie der vergiftete Happen Westukraine - nach deren Bevölkerungszahl ähnelt das Menu nach Art und Umfang dem von unserer israelreisenden Kanzlerrette schon fest avisierten €U-Beitritt von Erdogans neuosmanischem Reich, und auch nach der bitteren Armut und Rückständigkeit dieser "befreiten" Ukraine - den €Uropäern im Halse stecken bleibt.

Denn die Masse der aufrechten "Revolutionäre", die erstaunlicherweise monatelang auf jede Arbeit verzichten konnte, um in Kiew zu randalieren oder aus dem Hinterhalt mit gesponsorten Scharfschützengewehren auf Polizisten und Bürger zu schießen, werden schnell feststellen, daß keine der so sehnlichst erwarteten, gebratenen Wohlstandstauben a la Bruxelles in ihre Mäuler fliegen wird.

So wird der Kater nach der "Revolution" bald ein schmerzhaftes Erwachen bringen.

Und dann gibt es womöglich gleich die nächste "Revolution".

Vielleicht auch einmal in Kern€Uropa, wenn nach Lampedusa- und Balkan-Fachkräften und Nahost-Demokraten nun die nächste Welle Sozialleistungsspezialisten über den Bug nach Westen schwappen wird, um hier die erodierenden Existenzgrundlagen der angestammten Bevölkerung weiter zu unterspülen.

Washington wird es freuen.

Ehrlich - man kann nur noch zu der Schlußfolgerung kommen, daß die Brüsseler Soziophatie eine nachgerade maliziöse Lust am eigenen Untergang verspürt.

Möglicherweise sind diese Leute aber auch einfach nur inferior und beschränkt und begreifen, geblendet von einer Illusion scheinbarer Allmacht und neofeudaler Privilegien, gar nicht mehr, was sie eigentlich tun.

N.B.: "Friedlich" war mindestens die "1918er Revolution" in Deutschland, die ja tatsächlich bis Ende 1923 fortdauerte (vgl. die "Münchener Räterepublik" unter Kurt Eisner alias Salomon Kosmanowsky, die "Rote Ruhrarmee", Arbeiteraufstand im mitteldeutschen Industriegebiet, alles durch Reichswehr und Freikoprs blutig niedergeschlagen, oder der von F (Hochgradfreimaurer Poincare) unterstützte, bewaffnete Separatismus im Rheinland und an der Saar), nun wirklich nicht, Herr Kneist.
28.02.14 @ 20:50
Kommentar from: Wie kann man bloss [Besucher]
sowas wie den € als Geld bezeichnen ???
Weimar in Mailand
Italiens Zentralbank trickst EZB aus und druckt frische Euros .
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/02/28/es-geht-auch-ohne-ezb-italiens-zentralbank-druckt-frische-euros/
Die Irren haben ihre Geldprobleme auch bereits so gelöst. (wie sonst ?)
Heute habe ich 700€ am Bankomat abgehoben.
12 Scheine a50€ waren mit S Gekennzeichnet.
Anscheinend können die Deutschen kaum erwarten die frisch gedruckten italienischen Blüten im Umlauf zu bringen.
Ist euch schon aufgefallen ?
Die neuen 5€ Scheine sind alle mit VA Gekennzeichnet. Das ist echtes Falschgeld. Man kann sie keiner Nation zuordnen.
Also die finale Frage ist, wofür arbeitet noch Deutschland ?
Damit sich die anderen Ländern für die Waren nur noch das Geld drucken müssen ?
Wann hört eigentlich bei den Deutschen die Vernunft auf ?
Ich persönlich würde mich schämen im Ausland noch als Deutscher zu bezeichnen, bei solch einer geistigen Leistung aus dem Land der angeblichen Dichter und Denkern. :-D
Arbeitsmarkt
Arbeitslosigkeit in Italien steigt auf Rekord-Hoch
Mit 12,9 Prozent ist die Arbeitslosigkeit in Italien so hoch wie niemals zuvor. Auch die Jugend-Arbeitslosigkeit erreichte im Januar mit 42,4 Prozent einen Rekordwert. In der Eurozone insgesamt liegt die Arbeitslosen-Quote weiterhin bei 12 Prozent.

Die Italienern werden bestimmt alles zurückzahlen(können). :-D :-D :-D
Wie soll die Durchschnittsarbeitslosigkeit dann in der gesamten EU nur bei 12% liegen ?
Italien: PKW-Produktion auf dem tiefsten Stand seit 1958!

Bankenkrise
Geld von der EZB
Bank of Cyprus: 4 Milliarden Verlust seit der Zwangsabgabe
Wie kann man dann bereits im nächsten Atemzug davon sprechen, dass jemals ein einziger €-Geldschein von der EZB stammen kann.
Jeder dritte Kredit könnte ausfallen: Neue Bankenkrise in Griechenland?
http://www.goldreporter.de/jeder-dritte-kredit-koennte-ausfallen-neue-bankenkrise-in-griechenland/hot-links/39787/
Wie sollten diese jemals ausfallen ?
Haben die nicht auch eine eigene Notenpresse ?
Die Notfallkredite waren auch nichts anderes als Finanzierung mit der Notenpresse.
Griechenland: reale Einzelhandelsumsätze mit -6,1%
Spanien: Hypothekenkredite mit -26,4% im Dezember

Zeitung: Schäuble plant 2014 knapp sieben Milliarden Schulden
In welcher Welt lebt eigentlich der Affe ?
Warum soll Deutschland Schulden machen, Steuern und Zinsen dafür zahlen und die anderen EU-Länder drucken einfach das benötigte Geld ???
+++ Das Europäische Parlament finanziert eigene Internet-Trolle +++
Braucht er dafür die Schulden ?
01.03.14 @ 14:29
Kommentar from: Tommy Rasmussen [Besucher]
Darum ignoriert Russland diese illegalen Banditen und isoliert die Krim-Bewohner vom Terror!:

01.03.2014 - Auf der Krim und im Schwarzen Meer werden große Gasvorkommen vermutet. Die ukrainische Regierung plante Ende 2013 ein Abkommen mit einem internationalen Konsortium, angeführt vom US-Energieriesen ExxonMobil, über die Gas- und Ölförderung im Schwarzen Meer. Die Unterzeichnung wurde jedoch verschoben. Ab 2017 sollen jährlich bis zu zehn Milliarden Kubikmeter Gas gefördert werden, so die Schätzung des Kiewer Energieministeriums. Das würde die große Abhängigkeit der Ukraine vom russischen Gas erheblich verringern.
http://www.dw.de/worum-es-auf-der-krim-wirklich-geht/a-17465857


05.11.2013 - Russland soll bald einflussreicher werden als China und die USA.
http://german.ruvr.ru/2013_12_05/Star-Weissagerin-verspricht-neue-Weltkarte-im-Jahr-2014-7441/
01.03.14 @ 16:02
Kommentar from: Achim [Besucher]
@ Claudius
Ihre Kommentare sind wie immer absolute
Spitze.Vielen Dank dafür.

MfG
Achim
01.03.14 @ 19:43
Kommentar from: M. Georg Dieling [Besucher]
Eine russische Wahrheit !
Eine Hilferuf der Krim,
ein großer Teil ukrainischer Bevölkerung russischer Abstammung im Osten des Landes,
Kooperationspakte,
und aktuelle Kriegslügen wie der Einmarsch in den Irak, Lybien und syrischer Bürgerkrieg (unter Mitarbeit von BND, Finanzierung, Waffen- u. Söldenerlieferung durch die USA, Frankreich, Katar, Saudi Arabien u.u.u.)
sind Wahrheiten, die Putin weiß (und das wiederum die NATO), um diese also auch gar nicht so einfach umhinkommt.
Der russische Außenminister S. Lawrow spricht die Welt seit Jahren darauf an, daher auch der größte Held meiner Zeit.

Also reagiert man,
allein zum Schutz vor, unleugbar, herrschenden Chaos-u. Gewaltzuständen, welchen eine eben neu einberufene ukrainische Regierung, deren demokratische Legitimität von Russland angezweifelt wird, nicht gewährleisten wird können.
Doch die westliche Propagandamaschinerie läuft auf Hochtouren
und ein neues Russland- Feindbild wird aufgebaut, dass macht man vor mgl. Kriegen so. Einer der besten heutigen Journalisten, Jakbob Augstein (Spiegel), trifft den Nagel auf den Kopf, wenn er dieses Problem sinngemäß als größtes Armutszeugnis historischer Fehlpolitik bezeichnet.


Wenn ein Klitschko dann noch NATO Militär & ukrainische Militär- Aktionen fordert, dann ist das Öl, was ins Feuer gegossen wird.
Nun kommen die Politikwissenschaftler ins Spiel, die in den Medien ihren großen Auftritt haben & man staune, ebenfalls nur auf Russland eindreschen.
Egal, ob man Putins Interessen & Global- Sichtweise nachvollziehen und akzeptieren kann,
!! Man geht NIE den Weg weiterer Eskalation!!!

Doch liebste Leser schauen Sie genau hin, man gießt BEWUSST,
alles steht auf Krieg.
Ukrainisches Militär ist heute einsatzbereit gemacht wurden und die Obama Administration spuckt weitere diplomatische Fehl- Rhetoriken.

Will das ukrainische Volk, welches für Demokratie auf die Straße ging, von gesponserten Wenigen, die das Mikro in den Wirren auf den Majdan an sich rissen, noch vor Erreichen wahrer Demokratie in einen neuen Groß- Krieg geführen werden, einer NATO, die Euch noch nicht mal die Zeit zu Überlegen gibt,
mit Nazis, einen Boxer, der Gasprinzessin, einen Geheimdienstchef und einen Ex- Bankster als
Übergangspräsidenten (wie lang wird es im Krieg bis zu wirklich demokratischen Wahlen dauern?) als die undemokratischsten Leitfiguren, die man sich denken kann. Hallo, wir reden hier von Massenmörder und Überwacher Obama !!!

man handelt schnell, man will keine Zeit verlieren, seht es Euch an

M. Georg Dieling
02.03.14 @ 14:15
Kommentar from: Flux [Besucher]
Was ist, wenn die bekanntesten und mit viel vertrauen versehenden Währungen, nur als das gesehen werden, was Sie sind.

Ein Vorschuss, auf Wertsicherung oder sieht das jemand anders.

Was ist aber wenn die Währungen reine Hohle Wertphrasen sind. Müsste man dann nicht versuchen die Phrasen zu belegen.

Unser gesamtes Wirtschaftsgebilde wird mit den Verrechnungsgrößen, Dollar, Euro, Yen, Wong, Pfund, assoziiert.

Aber in welchem Wirtschaftsgebiet gibt es die Währungsformel durch auf oktroyierte Bestimmung?

Damit gibt es den Beweis für die Unhaftbarkeit des Volkes, nur wer haftet dann für diese Wertspeicher?
03.03.14 @ 14:33

Hinterlasse einen Kommentar


Your email address will not be revealed on this site.

Deine URL wird angezeigt.
(Zeilenumbrüche werden zu <br />)
(Name, email & website)
(Allow users to contact you through a message form (your email will not be revealed.)