GoldSeiten Blogs
Archiv für: Mai 2015, 22

Der internationale Goldzug wird immer länger: Österreich holt Staatsgold heim

von Peter Boehringer E-Mail 22.05.15 20:53:43

Es hatte sich schon einige Monate abgezeichnet, nun ist es soweit: Der öffentliche Druck angesichts der skandalösen Zustände bei der Lagerung des österreichischen Staatsgolds (bislang Lagerung zu noch immer 80% in London, zu 3% in der Schweiz, ein kleiner Teil angeblich seit Kurzem in Wien; überall schreiend intransparent und ungeprüft) ist zu groß geworden, als dass eine jahrzehntelang von der OeNB kategorisch ausgeschlossene Heimholung nach Wien noch länger verzögert werde konnte. Erst im Dezember 2014 in Österreich nähert sich der Goldheimholung und dann nochmals im Februar 2015 hatte ich die absehbare Heimholung des österreichischen Goldes verlangt und prognostiziert: Unsägliche Zustände beim österreichischen Nationalgold. Daraus: „Obwohl die OeNB bei der Lagerstelle in England rd. 82 % ihrer physischen Goldbestände lagerte, fehlten in der Vereinbarung mit dieser Lagerstelle explizite Regelungen zu den Standards der Überprüfung und Wiegung des Goldes bei Einlieferung, zur Art der Verwahrung und zu den Eigentumsrechten. [Sic!] … Ich erwarte auch in felix Austria in den kommenden Jahren beim Staatsgold ‚Bewegung‘. Im wahren Wortsinn und gen Wiener Heimat! Alles andere wäre angesichts der hier skizzierten Zustände ein Dauerskandal. Doch auch in Österreich ist Goldheimholung leider ein Marathon, kein Sprint. Dieser Lauf wird (auch dort) fortgesetzt...

weiterlesen