GoldSeiten Blogs

Wie jetzt – Deflation oder doch Inflation?

von Marco Freundl E-Mail 21.05.10 23:19:15

Nach dem Goldhype der letzten Tage und einem wahren Ansturm auf Münzen und Barren greift vor allem wieder ein Wort um sich – „Deflation“. Doch was ist wirklich dran an dieser Theorie und ist der Goldboom somit zu Ende? Um die Thematik näher zu durchleuchten und eine Klärung zu finden möchte ich in meinem heutigen Bloggeintrag näher auf diese Fragen eingehen und von verschiedenen Seiten betrachten.

weiterlesen

Absurdes Laienschauspiel im Bundestag

von Peter Boehringer E-Mail 19.05.10 12:25:01

Ginge es nicht um (wahlweise) 440 Mrd. / 750 Mrd. / 2000+ Mrd. EUR und um die Zukunft Europas, könnte man die verlogene Show heute im Bundestag [auch genannt: "Erste Lesung zum Finanzmarktstabilisierungsgesetz"] als übliche Volksverdummung und Ablenkungsmanöver bezeichnen.

weiterlesen

Das Unvermeidliche passiert

von Jan Kneist E-Mail 17.05.10 13:28:16

Auf was für eine Woche können wir wieder zurückblicken! Zunächst kam es am Sonntag zur mit Spannung erwarteten Hilfsmaßnahme der EU-Länder für den Club-Med. Es werden also für 750 Mrd. € direkte Hilfe und Kreditgarantien gegeben, der deutsche Anteil alleine beträgt zusätzlich zur Griechenland Hilfe 144 Mrd. €.

weiterlesen

Gold allein macht nicht glücklich!

von Daniel Haase13.05.10 11:41:48

Ist es jetzt wirklich der richtige Zeitpunkt für Goldkäufe?

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

wenn eine Regierung nur das Geld ausgibt, dass sie durch Steuern von ihren Bürgern einnimmt, kann sie von keinem Spekulanten der Welt in Bedrängnis gebracht werden. Jedoch können nur die wenigsten Politiker der Versuchung widerstehen, auf Pump weit über unsere Verhältnisse zu leben. Wer aber darauf angewiesen ist, einen erheblichen Anteil seiner Ausgaben mit immer neuen Darlehen zu finanzieren, der gerät selbstverständlich umgehend in Not, sobald der Kreditnachschub auch nur vorübergehend einmal stockt. Worum ging es also beim neuen 750 Fantastilliarden Euro schweren Rettungsschirm der Europäischen Union? Es ging mitnichten um den Euro, sondern ums Geld. Genauer gesagt um die Ausgaben, die die Regierungen vieler EU-Mitgliedsstaaten auch weiterhin tätigen wollen, obwohl die notwendige Deckung durch Steuern fehlt.

weiterlesen

Goldpreis und USD im Gleichlauf – Vertrauen in Währungen erodiert weiter

von Andreas Speer E-Mail 13.05.10 09:53:44

In den letzten Wochen war zu beobachten, dass sich der Goldpreis (USD/oz) und der US-Dollarindex, der sechs der weltweit wichtigsten Währungen handelsgewichtet miteinander kombiniert, mehrheitlich in die gleiche Richtung bewegten, nämlich zumeist nach oben. So stieg der Goldpreis (USD/oz) in der abgelaufenen Kalenderwoche deutlich an und dies, obwohl der US-Dollarindex zeitgleich ebenfalls stark zulegen konnte. Vor dem Hintergrund einer Eskalation der Schuldenkrise im Euroraum und der damit einhergehenden Neubewertung des Kreditausfallrisikos für Staatsanleihen, bewerten wir dies nicht nur als Hinweis auf einen vorübergehenden Anstieg der Risikoaversion der Anleger, sondern auch als weiteres Anzeichen dafür, dass diese Entwicklung mit einem zunehmenden Vertrauensverlust in Papierwährungen einhergeht.

weiterlesen