GoldSeiten Blogs
Archiv für: Mai 2011

Statt Drachme: neues GR-Rettungspaket über 65 Mrd EUR

von Peter Boehringer E-Mail 31.05.11 10:34:45

Um ein Wort von Mark Twain abzuwandeln: Meldungen über den griechischen EUro-Tod sind stark übertrieben. Nicht dass der griechische EUro nicht sterbenskrank wäre - aber die Lebensverlängerer von Berlin und Brüssel stehen bei Fuß und entlassen den griechischen Patienten nicht aus dem EUro-Leben. Dies trotz eines potenziellen Skandals auf höchster griechischer Regierungsebene.

Die SZ immerhin berichtete im Gegensatz zu vielen anderen Mainstream-Medien schon vor einiger Zeit über die unfassbare Story, dass die griechische Regierung seit 2009 über Staatsfirmen griechische Staatsanleihen im Milliarden-Maßstab per CDS shortet.

weiterlesen

HRE: größerer Hebel = geringeres Risiko

von Peter Boehringer E-Mail 22.05.11 10:06:08

Die Welt kann einfach sein. Wer einmal eine Bad Bank hat, der macht eigentlich per definitionem immer Gewinn. Den persönlichen toxischen Mülleimer für Fehlspekulationen stellt, garantiert und bezahlt ja der Steuerzahler. Und so sind Meldungen wie eben im Handelsblatt dann eigentlich "logisch" in einem perfiden StaMoKap-System.

weiterlesen

Gegen den Markt heißt gegen die Menschen

von Peter Boehringer E-Mail 18.05.11 13:51:26

Sind Sie Aktionär der Deutschen Bank und damit indirekt auch Anteilseigner der DB-Tochter DWS? Und auch noch Handelsblatt-Leser? Dann hiermit eine zeitnahe (Ent)Warnung - nehmen Sie noch keine Vollausbuchung Ihrer Titel vor und begehen Sie noch keinen Selbstmord wegen Total-Verarmung. Die Meldung im heutigen Handelsblatt (S. 32), wonach der DWS-Immo-Dachfonds "db Immoflex" "mehr als 90% des Vermögens von 259 Milliarden Euro in offenen Immobilienfonds hält, die keine Anteile mehr zurücknehmen", ist eine Ente! Die Fondszeichner müssen also nicht einen großen Teil von gut 230 Milliarden Euro abschreiben. Und die Aktionäre der Mutter DB werden wegen der dann fälligen Milliardenabschreibung durch den DWS-Wertverlust nicht drei Jahre lang auf Dividenden verzichten müssen.

=> Wo aber liegt nun der Fehler? Nun, es ist hier und heute nur ein einfacher übersehener Tippfehler: Statt "259 Milliarden" umfasst das Fondsvolumen nur "259 Millionen". Entwarnung also. Dennoch kann man aus der Meldung sehr viel lernen - sowohl über Immofonds als auch über EUro-Bailouts:

weiterlesen

Juncker und das Prinzip der ehrlichen Lüge

von Peter Boehringer E-Mail 14.05.11 14:57:53

An ihrer Sprache sollt ihr sie erkennen. Die Terminologie der EUliten kündet vom nahenden Niedergang des Euros. Man kann eine Lüge nicht ewig aufrechterhalten. Jean-Claude Juncker verwendet inzwischen ganz offen Orwell´schen Neusprech à la "Krieg ist Frieden", wenn er (kein schlechter Witz) seit gestern nun von der "ehrlichen Lüge" spricht. :!:

weiterlesen

Panik bei der Papiersilber-Kabale

von Peter Boehringer E-Mail 05.05.11 10:28:59

Stellen Sie sich vor, Sie hätten sich als Silberbug für einen Monat aus dem Internet ausgeklinkt und den Silberpreis nicht beobachtet - auch nicht via Zeitung. Vom 5. April bis zum heutigen 5. Mai waren Sie auf Südsee-Reise - finanziert zB über die Silber-Kursgewinne von September 2010 bis März 2011. Sie schalten also heute morgen den PC an und sehen ... nichts. 38 $/oz - business as usual: exakt der Preis pro Unze, bei dem Sie vor vier Wochen den PC abgeschaltet hatten.

weiterlesen