GoldSeiten Blogs

Dr. Proebstl als Galileo der Neuzeit - Offener Brief an Percy Hoven

von Peter Boehringer E-Mail 07.10.15 11:08:12

Unten mein offener Brief an Percy Hoven alias Dr. Alfons Proebstl, der kürzlich als dieser geoutet wurde und sich darum aus Angst um Job, Leib und Leben nun gestern von seinen Aussagen distanzieren musste, die er als (sehr beliebte) Kunstfigur "Dr. Proebstl" anonym hinter einer Latex-Maske in insgesamt 89 extrem beliebten Videoclips gemacht hatte. Der Mainstream vermeldete sofort Hovens General-Distanzierung von seiner eigenen Arbeit - bis zum gestrigen Abschwören von Hoven hatten die Medien übrigens NIE über den Youtube-Star Dr. Proebstl berichtet! Der Fall lehrt uns einiges zum System, zu dessen Mediengesetzen und seinen Foltermethoden gegen prominente Renegaten. Aber auch zum hohen Wert der Anonymität als liberaler Grundfreiheit in Diskussionen!

weiterlesen

BuBa-Chef Weidmann wird zum BIZ-Banker befördert

von Peter Boehringer E-Mail 08.09.15 11:30:48

Kleine Meldung von heute: Bundesbankpräsident Jens Weidmann ist per November 2015 zum Vorsitzenden des Verwaltungsrats der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) gewählt worden – also der Zentralbank der Zentralbanken. Der Mainstream handelt das Thema geschäftsmäßig ab – wie eigentlich immer alles, was vom seit seiner Gründung 1930 (durch u.a. Warburg, Morgan, Schacht und später Keynes) obskuren BIZ-Club von Basel bruchstückhaft nach außen dringt. Es ist hier nicht der Platz, die u.a. bei internationalen Gold-Verschiebungen sehr „aktive“ Geschichte der BIZ aufzuarbeiten. Aber dass nun ausgerechnet einer der beiden fürs deutsche Staatsgold zuständigen Vorstände der Bundesbank diese gerade auch im Goldmarkt hochgeheim agierende Institution leitet bzw. als Verwaltungsrat „überwacht“, hat schon eine ganz besondere Note.


Jens Weidmann vor papierener Goldtapete. Quelle: Deutsche Bundesbank

weiterlesen

Sozialistische Götterdämmerung 2019 versus 1989

von Peter Boehringer E-Mail 02.09.15 08:04:55

Jeder historische Vergleich hinkt. Und alleine nur wegen der laufenden, irreversiblen Umvolkung in der BRD, d.h. des permanenten Austauschs des deutschen Staatsvolks durch zu 98% illegale Eindringlinge aus weitgehend muslimischen Herkunftsstaaten ist die heutige, supranationalen Befehlen gehorchende BRD-Führungsclique inzwischen krimineller als die kommunistische der DDR, die ja schon schlimm genug war! Dennoch gibt es frappierende Analogien zwischen der Endzeit des real existierenden DDR-Kommunismus und der heutigen brutalen und vollverlogenen BRD, einem geldsozialistischen, meinungs- und gesinnungssteuernden Regime, das die weltferne Propaganda und die zugehörigen Parolen mindestens ebenso wie damals 1989/90 totalitär auf die Spitze treibt und eine unfreie Wirtschaft und Gesellschaft erzwingt, koste es was es wolle.

Mittels einer umfangreichen und arbeitsintensiven Transkribierung von Tondokumenten der letzten Sitzungen des DDR-Zentralkomitees, des Politbüros und anderer wichtiger DDR-Gremien werde ich diese Analogien im Folgenden aufzeigen. Zunächst im Originalton – dann im Rahmen einer eigenen „Übersetzung“ in BRD-Verhältnisse der Gegenwart und nahen Zukunft. Die DDR-Originalquellen sind im Internet weitgehend zu finden – bislang jedoch zumeist nur in unhandlicher Audio-Form. Der Artikel ist in epischer und freier Form ZWEIMAL verfasst – einmal mit Originalzitaten der DDR seit 1949 bis 1990 – und danach noch einmal mit kaum noch fiktiven Analogzitaten einer BRD von ca. 2019.

weiterlesen

J´accuse - ein Anklageartikel zur heutigen Pathokratie

von Peter Boehringer E-Mail 11.08.15 16:50:12

Wer in der inzwischen eindeutig angebrochenen Endphase des laufenden Falschgeldzyklus bzw. der aktuellen Rechtsstaats- und Demokratiesimulation unbedarft und mit rationalem Ansatz noch die Nachrichten verfolgt, der muss verzweifeln. Zeit also, nur einige wenige exemplarische aktuelle Ereignisse einmal mit den Augen vergangener Denker zu sehen und einzuordnen. Dabei sind die Auswahl der (zT historisch bekannten, zT aber auch präzedenzlosen) Ereignisse sowie die zugehörigen Kommentare der Denker fast willkürlich und erheben natürlich keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Es soll nur demonstriert werden, dass unsere heutige Welt mehr und mehr eine „Pathokratie“ ist – eine Herrschaft der Kranken, wobei man natürlich wie immer darüber streiten kann, ob die obersten 3000 dieser soziopathischen NWO-Pyramide nun im schulmedizinischen Sinne „krank“ und verrückt – oder eben einfach nur machtsüchtig sind, was allerdings auf der höchsten Stufe der Sucht keinen Unterschied macht, da in jedem Fall ein irrationaler, pathologischer Zustand vorliegt.

weiterlesen

Wollt ihr den totalen EUro? (III)

von Peter Boehringer E-Mail 17.07.15 14:43:13

Am 8. Mai 2010 leitete ich anlässlich der damals gerade laufenden entscheidenden Brüsseler und Berliner Sitzungen zum EFSF und zur damals ersten Griechenlandrettung den Artikel Wollt ihr den totalen EUro? mit diesen Sätzen ein:

Es sind historische Stunden. Leider nicht im positiven Sinne. Die Geschichte und die Geschäftsgrundlage des EUro werden JETZT zur Stunde neu geschrieben. Wir werden eine Drittwelt-Währung bekommen, wobei sich letztlich nur alle Währungen im Zuge des Weltregierungs-Sozialismus auf schlechtem Niveau annähern. Der heutige Sonderblog entspringt trauriger Chronistenpflicht. Was sich aktuell bei der [Brüsseler Vorbereitung des EFSF und der damals ersten GR-Rettung] Entwicklung hin zum Konfetti-EUro abzeichnet, war alles absehbar seit 2008 bzw. seit 1999. Und beim Dollar bzw. bei der Fed schon seit 1971 oder sogar seit 1913“.

weiterlesen